Startseite » Kaufberatung » Sonstiger Gartenbedarf » Elektronische Ausstattung » Bewegungsmelder: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Bewegungsmelder: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Bewegungssensor

Der Bewegungsmelder bietet Dir ein paar nette Extras für Deinen Wohnraum. Egal ob er Dich und Deine Familie am Abend vor Stolperfallen schützt oder auch den Einbrecher mit Alarm- und Kamerafunktion ertappt. Der Bewegungssensor kann vielseitig eingesetzt werden. Doch welche der Funktionen würde Dir was nutzen? In diesem Beitrag möchten wir uns außerdem aktuellen Bewegungsmelder Tests widmen.

Unsere Favoriten

Solarbetriebener Bewegungsmelder: MPJ 56 LED Solar Lights
“Der solarbetriebene Bewegungsmelder ist ein Tipp für alle Stromsparer!”

Batteriebetriebener Bewegungsmelder: Eufy Lumi 3 Pack LED Night Light
“Keine Gedanken verschwenden, über lästige Kabel und Einsatzort.”

Mit Smarthome und App: Homematic IP Motion Sensor
“Einfache Bedienung über eine kostenlose App, einfacher geht es nicht.”

Multifunktionaler Bewegungsmelder: NIYPS 1080P IP66
“Egal ob Kamera, Licht oder Audio, alle Funktionen in einem Gerät!”

Mit Fernbedienung: Tiiwee Bewegungsmelder Alarm mit Fernbedienung
“Lästiges Aufstehen fällt weg, die Fernbedienung schaltet bequem den Alarm aus.”

Mit Dimmfunktion: Beartop dimmbarer Bewegungsmelder
“Mit der handlichen Dimmfunktion kannst Du die Helligkeit einfach anpassen.”

Das Wichtigste in Kürze

Hier findest Du schnell und kurz gefasst die wichtigsten Informationen zu Bewegungsmeldern.

  • Egal ob mit Kamera, Alarm oder Lichtquelle, die verschiedenen Bewegungsmelderarten können Einbrecher verschrecken
  • Bewegungsmelder können unterschiedlich betrieben werden – durch Batterie, Solar oder Stromanschluss
  • Die günstigsten Modelle gibt es bereits für ungefähr 10 Euro
  • Die Reichweite des Bewegungsmelders sollte nach dem Einsatzort ausgewählt werden
  • Bewegungsmelder werden meist nicht höher als 3 Meter montiert

Die besten Bewegungsmelder: Favoriten der Redaktion

Um es Dir einfacher zu machen den passenden Bewegungsmelder zu finden, haben wir hier für Dich unsere Favoriten aufgelistet. Jeder dieser Bewegungsmelder hat besondere Eigenschaften, die hoffentlich Deine Bedürfnisse abdecken.

Solarbetriebener Bewegungsmelder: MPJ 56 LED Solar Lights

Was uns gefällt:

  • solarbetrieben, benötigt somit keinen Anschluss
  • geteiltes Solarpanel bis 5 Meter Reichweite
  • staub- und wasserfest
  • Anbringen ist besonders einfach
  • IP65 geschützt
Was uns nicht gefällt:

  • keine Einstellungen für Dauer oder Helligkeit möglich

Redaktionelle Einschätzung

Der Bewegungsmelder von MPJ benötigt weder einen Anschluss noch Batterien, da dieser Solarbetrieben wird. Durch das praktische teilbare Solarpanel kann dieser an einem sonnigen Ort angebracht werden, damit genug Licht den Tag über gespeichert werden kann. Dieser Ort kann bis zu 5 Meter entfernt liegen, da das Verbindungskabel dieser Länge entspricht.
Beleuchtet wird bis zu 20 m² in einem Beleuchtungswinkel von 120 Grad. Die Lampe verfügt über 56 LED Lichter. Die Helligkeit kann jedoch nicht verstellt werden. Zudem wurde die Lampen aus hochwertigen ABS hergestellt und ist hitzebeständig. Das Bewegungsmelder Set ist sowohl wasser- als auch staubfest. Es wurde durch durch die Schutzart IP65 geprüft und hat die Farbe Schwarz.
Mit der Energieklasse A++ gehört das Modell zu den stromsparenden Bewegungsmeldern. Beleuchtet wird für 30 Sekunden, danach muss der Bewegungssensor neu ausgelöst werden. Die Dauer lässt sich nicht einstellen.
Im Lieferumfang enthalten ist die Lampe selbst, ein Solarpanel, zwei Sockel, acht Schrauben, acht Stopper und ein Handbuch. Das Gewicht des Paketes ist 400 Gramm. Der Anwendungsbereich des Bewegungsmelder ist für außen gedacht. Die ideale Einbauhöhe beläuft sich auf 1,8 bis 2,5 Meter. Wenn Du möchtest, kannst Du auch direkt zwei Bewegungsmelder kaufen.

Batteriebetriebener Bewegungsmelder: Eufy Lumi 3 Pack LED Night Light

Was uns gefällt:

  • batteriebetrieben
  • 2 Beleuchtungsmodi: Vollversion oder nur halb beleuchtet
  • Beleuchtung startet automatisch bei Dunkelheit
  • Befestigung durch aufkleben oder Schrauben
  • Bewegungen werden bei bis zu 3 Meter Entfernung und bei 120 Grad erkannt
Was uns nicht gefällt:

  • Batterien nicht inklusive

Redaktionelle Einschätzung

Der Bewegungsmelder von Eufy Lumi wird im dreier Pack geliefert. Im Lieferumfang enthalten sind neben den drei Bewegungsmeldern auch sechs Schrauben sowie Stecker zum Befestigen und einer Bedienungsanleitung. Eine Befestigung ist zudem durch die selbstklebenden Streifen auf der Rückseite auch möglich. So können die Bewegungsmelder flexibel angebracht werden.
Die Bewegungsmelder selbst sind Weiß und geben ein leichtes und warmes Licht von sich ab. Kunden benutzen die Leuchten gerne auch im Kleiderschrank oder an Treppen. Die Lichtquelle kann als Vollversion oder nur halb beleuchtet verwendet werden. Nach ungefähr 15 Sekunden schalten sich die Lampen wieder aus.
Die Bewegungsmelder erkennen automatisch, wann es dunkel ist und schalten sich dementsprechend an beziehungsweise bei Helligkeit aus. Dadurch sind sie stromsparend
betrieben – jeweils durch drei AAA-Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Schätzungsweise sollten diese bis zu einem Jahr halten können.
Der Erfassungswinkel beträgt 120 Grad und eignet sich ideal für den Innenbereich. Bewegungen, die bis zu 3 Meter entfernt sind, werden erkannt.

Mit Smarthome und App: Homematic IP Motion Sensor

Was uns gefällt:

  • gesteuert über kostenlose App
  • kann als Alarm oder für das Einschalten des Lichtes benutzt werden
  • Warnfunktion bei Demontage oder Manipulation
  • Erfassungsreichweite von 12 Metern
  • kann mit weiteren Smarthome Systemen der Reihe gekoppelt werden
Was uns nicht gefällt:

  • vergleichsweise geringer Erfassungswinkel von 105 Grad

Redaktionelle Einschätzung

Der Homematic IP Motion Sensor lässt sich über eine kostenlose App steuern und einstellen. Der Bewegungssensor liefert Dir Sicherheit durch seinen integrierten Alarm. Du kannst entscheiden, ob Du nur die Alarmfunktion nutzen möchtest oder die Lichtquelle, die durch Bewegung ausgelöst wird, verwenden möchtest. Wird der Alarm ausgelöst, bekommst Du eine Benachrichtigung auf der App.
Zudem wirst Du auch benachrichtigt, wenn jemand versucht den Homematic IP Motion Sensor zu demontieren oder sogar zu manipulieren. Die Erfassungsreichweite ist mit seinen 12 Metern für den Innenbereich sehr hoch,. Somit sollte jede Bewegung wahrgenommen werden, solange diese im 105 Grad Erfassungswinkel liegt.
Die kompakte Steuerbox kann sowohl an Wand, als auch an der Decke, in einer Ecke oder auf dem mitgelieferten Standfuß positioniert werden. Der Standort kann so frei gewählt werden, da der Bewegungsmelder mit Batterie betrieben wird.
Im Paket enthalten sind der Bewegungsmelder selbst, sowie ein Standfuß, Montagematerial, zwei Batterien und eine Bedienungsanleitung.

Multifunktionaler Bewegungsmelder: NIYPS 1080P IP66

Was uns gefällt:

  • Kamera mit HD Auflösung
  • bei Bewegung wird ein LED-Licht angeschaltet
  • 2-Way Audio Funktion
  • über WLAN mit Alexa kompatibel
  • IP66: wasserfest und sicher gegenüber Vandalismus
Was uns nicht gefällt:

  • keine kabellose Anwendung möglich

Redaktionelle Einschätzung

Die Multifunktionen des Gerätes von NIYPS sind vielseitig. Der integrierte Bewegungsmelder aktiviert neben dem Licht auch Funktionen wie eine Kamera, Nachtsichtmodus oder auch eine Alarmfunktion.
Die Kamera hat eine 1080 HD Auflösung, über die Kunden nicht nur ihr Grundstück beobachten können, sondern auch ihre Haustiere oder Kinder. Durch das 2-Wege Audio kann gesprochen werden oder Geräusche wahrgenommen werden. Somit kann das Modell als Überwachungskamera, als auch als Babyfone verwendet werden. Der Anwendungsbereich ist für innen als auch für außen ausgelegt.
Das Licht wird durch 6 helle LED-Lichter wiedergegeben, die ein helles 2000 Lumen Licht wiedergeben. Beim Einschalten des Lichtes wird dann das Nachtsichtgerät deaktiviert. Ist der Infrarot Nachtsichtmodus aktiviert, wird ein schwarzweißes Bild aufgenommen. Der Erfassungswinkel bietet mit seinem 140 Grad Winkel ein breites Anwendungsgebiet.
Angebracht mit einem 1,5 Meter Netzkabel und einem 3 Meter Verlängerungskabel können Aufnahmen über WLAN gespeichert werden. Die Aufnahmen können über das WLAN auf der Cloud  oder auf einer SD-Karte mit bis zu 128 GB gespeichert werden. Die SD-Karte ist nicht im Lieferumfang enthalten. Geschützt ist das Gerät über den IP66 Schutz, welcher den Bewegungsmelder wasserfest macht.
Im Lieferumfang enthalten sind die IP Kamera, drei Schrauben, drei Expansionsschrauben, Sechskantbuchse, Aufkleber für Perforation, einer Bedienungsanleitung und ein Netz- und Verlängerungskabel.

Mit Fernbedienung: Tiiwee Bewegungsmelder Alarm mit Fernbedienung

Was uns gefällt:

  • Bedienung über kabellose Fernbedienung
  • Alarmton bis zu 120 dB
  • batteriebetrieben; Batterien inklusive
  • es können mehrere Fernbedienungen hinzugefügt werden
  • der Hersteller bietet ein 30 Tage Rückgaberecht
Was uns nicht gefällt:

  • der Bewegungssensor enthält ein kleines rotes Licht, welches im Dunkeln leuchtet

Redaktionelle Einschätzung

Der Bewegungsmelder der Marke Tiiwee bietet eine Alarmsirene, die potenzielle Einbrecher verschrecken soll. Der 120 bD laute Alarmton ertönt, sobald eine Bewegung innerhalb der 8 Meter Reichweite wahrgenommen wird. Ausschalten kannst Du den Alarmton mit der kabellosen Fernbedienung oder am Gerät selbst. Solltest Du den Alarm nicht ausschalten können, dann schaltet er sich selbst nach 2 Minuten aus.
Der Erfassungswinkel beläuft sich auf 110 Grad. Betrieben wird der Bewegungssensor durch drei AA Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind. Im Lieferumfang sind zudem auch neben Batterien und dem Bewegungsmelder mit Alarmfunktion, die kabellose Fernbedienung und einer deutschen Bedienungsanleitung. Zudem können auch pro Person im Haushalt mehrere Fernbedienungen hinzugefügt werden.
Damit der Bewegungsmelder auch im Dunkeln gefunden werden kann, enthält es ein rotes Licht, welcher auch ausgeschaltet werden kann. Der Hersteller bietet außerdem 30 Tage Rückgaberecht.

Mit Dimmfunktion: Beartop dimmbarer Bewegungsmelder

Was uns gefällt:

  • stufenlose Dimmer lässt sich problemlos direkt am Stecker einstellen
  • Zeitschaltuhr oder manuelle Bedienung
  • stromsparend
  • bis zu 3 Jahren Zufriedenheitsgarantie
  • warmweißes Licht
Was uns nicht gefällt:

  • begrenzter Einsatzort, da eine Steckdose zur Verfügung stehen muss

Redaktionelle Einschätzung

Das Nachtlicht mit Bewegungsmelder der Marke Beartop bietet einen praktischen Dimmer, mit dem die Helligkeit stufenlos eingestellt werden kann. Du kannst den Bewegungssensor auch ausstellen und die Lampe aus- oder anschalten. Ansonsten erkennt das Modell die Dunkelheit und schaltet bei einer Bewegung innerhalb eines Radius von 4 Metern automatisch an.
Die LEDs des Lichtes gibt ein warm weißes Licht von sich. Damit werden die Augen nicht gereizt, wie bei bläulichen LEDs. Der Einsatzort beschränkt sich auf den Innenbereich, da auch eine Steckdose benötigt wird. Nichtsdestotrotz ist das Nachtlicht mit Bewegungsmelder besonders stromsparend im Vergleich mit ähnlichen Modellen. Der Hersteller gibt an, dass die jährlichen Kosten bei 10 Stunden Leuchtdauer pro Tag und Stromkosten von 30cent pro KwH sich auf lediglich 1,06 Euro belaufen.
Die Größe kann zwischen 51 mm oder 58 mm ausgewählt werden. Das Gehäuse ist Weiß. Das Nachtlicht mit Bewegungsmelder wiegt insgesamt ungefähr 200 Gramm.
Der Hersteller bietet eine bis zu 3 Jahren Zufriedenheitsgarantie. Sollte das Gerät also in dieser Zeit nicht mehr funktionieren, kannst Du problemlos Dein Geld zurückholen oder ein neues Produkt zugeschickt bekommen.

Kaufratgeber für Bewegungsmelder

In diesem Kaufratgeber bekommst Du alle notwendigen Informationen, die Du benötigst, um den passenden Bewegungsmelder zu finden.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Achte beim Einkauf auf folgende Kaufkriterien und es kann fast nicht mehr schiefgehen.

Reichweite

Die Reichweite ist abhängig von dem Einsatzort. Möchtest Du einen Bewegungsmelder für außen, dann sollte die Reichweite zwar groß genug sein, dass Dein Grundstück beleuchtet wird, jedoch nicht zu weit, damit die Nachbarn nicht gestört werden. Du selbst wirst Dir auch keinen Gefallen damit tun, wenn der Sensor durch spazierengehende Nachbarn ausgelöst wird.
Ist der Bewegungsmelder für innen gedacht reichen schon wenige Meter aus.

Tipp: Messe den bevorzugten Bereich vorher ab, dann bist Du auf der sicheren Seite!
Bewegungssensor mit Licht

Ein Bewegungsmelder mit Licht eignet sich ideal für den Hauseingang, damit keine Stolperfallen übersehen werden.

Erfassungswinkel

Die Bewegungsmelder können verschiedene Winkelbereiche besitzen. Diese solltest Du je nach Einsatzort auswählen. Bei einem Bewegungsmelder für innen reicht meist ein 180 Grad Winkel – vorausgesetzt dieser ist in einer geraden Wand angebracht. Möchtest Du den Bewegungsmelder beispielsweise an der Decke anbringen, dann solltest Du einen 360 Grad Winkel verwenden. An einer Ecke bei der beide Bereiche abgedeckt werden sollen, lohnt sich ein 270 Grad Erfassungswinkel.

Tipp: Es gibt auch Modelle mit einstellbarem Winkelbereich!

Unterkriechschutz

Durch den sogenannten Unterkriechschutz hat das Modell keinen toten Winkel. Gerade, wenn Du den Bewegungssensor als Teil Deiner Alarmanlage nutzt, ist dieser Unterkriechschutz sinnvoll. Der Einbrecher kann sich somit in keinem Winkel oder durch Kriechen an Deinem Bewegungsmelder vorbeischleichen.

Farbe

Auch die Farbe des Bewegungssensors kann entscheidend sein. Je nach Anwendungsgebiet möchtest Du nicht unbedingt, dass der Bewegungsmelder direkt erkannt wird oder er soll einfach nur zur Einrichtung passen. Die meisten Bewegungsmelder sind in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich. Dadurch sollten sie in alle Bereiche passen.

Zeiteinstellung

Die Zeiteinstellung gibt die Dauer der Lichtquelle nach Aktivierung an. Manche Modelle bieten den Vorteil, dass Du diese Einstellung frei wählen kannst. Die Bewegungsmelder können dann entweder auf wenige Sekunden oder auch in Minuten gestellt werden – ganz nach Deinem Belieben.

Tipp: Je kürzer die Zeiteinstellung, desto mehr Strom kannst Du sparen.

Arten des Bewegungsmelders

Die Bewegungsmelder können sich noch in verschiedene Arten unterschieden werden. Zu diesen gehören der Passiv-Infrarot-Sensoren (PIR-Sensoren), der Hochfrequenz- und Radarmelder oder der Ultraschall-Bewegungsmelder
Eine kurze Einleitung findest Du hier:

  • PIR-Bewegungsmelder
    Der Passiv-Infrarot- Sensor Bewegungsmelder gehört zu den gängigen Modellen. Sie arbeiten durch Wärmestrahlungen, die im zu beobachteten Umfeld aufgenommen werden. Nimmt der Bewegungsmelder eine Wärmequelle wahr, dann wird er ausgelöst werden. Der Nachteil – schützt sich ein Einbrecher beispielsweise mit einem Schild, dann wird er womöglich nicht erkannt.
  • HF- bzw. Radar-Bewegungsmelder
    Die Hochfrequenz oder auch der Radar-Bewegungsmelder wird nicht häufig verwendet, außer der PIR-Bewegungsmelder ist beispielsweise durch eine Fußbodenheizung oder ähnlichen abgelenkt. Er erkennt Bewegungen durch Veränderungen aufgrund der erfassten Energie.
  • Ultraschall-Bewegungsmelder
    Der Ultraschall-Bewegungsmelder nutzt ein Sender-Empfänger-Modell. Dieses reagiert auf Veränderungen in der Reflexion der Ultraschall-Wellen. Sobald dieser im Soll-Zustand eine Veränderung wahrnimmt reagiert es.

In diesem Video wird Dir noch einmal genauer erklärt, wie das ganze funktioniert:

Welche Marken stellen qualitative Bewegungsmelder her?

Eine Übersicht über bekannte Marken, die sich in der Szene bereits fest gesetzt haben, findest Du hier:

Busch Jäger

Der Hersteller Busch-Jäger ist seit fast 100 Jahren bekannt für seine Produkte im Elektronik Bereich. Sie stellen neben Bewegungsmeldern auch weitere Produkte der Elektroinstallationstechnik her, wie Beispielsweise Dimmer oder auch Steckdosen.

Steinel

Steinel ist international vertreten und produziert an fünf Standorten in Europa. Das Unternehmen hat sich auf die Gebiete Haustechnik, Heiztechnik und Industriekomponenten spezialisiert.

Homematic

Die Produkte der Marke Homematic umfassen nicht nur Bewegungsmelder, sondern auch weitere Produkte im Bereich Funk-Hausautomation von Heizungsthermostaten, über Sicherheitstechnik oder Beispielsweise auch Softwareprodukte von Partnern.

Philipps

Die bekannte Marke Philipps ist vor allem durch seine Haushaltskleingeräte wie Beispielsweise elektrische Zahnbürsten oder Wasserkocher bekannt. Der Hersteller beschäftigt sich aber auch mit Unterhaltungstechnik und Lichttechnik und vielem mehr.

Tiiwee

Der Hersteller Tiiwee verspricht hochwertige Alarmsysteme und Sicherheitsprodukte für Dein Eigenheim. Ihr Ziel ist es erschwingliche Produkte für ihre Kunden im Sicherheitsbereich zu produzieren.

Eufy

Eufy produziert verschiedene Smarthome Produkte, von lasergesteuerten Robotorstaubsaugern über drahtlose Sicherheitssysteme ist verschiedenes dabei. Sie gehören zu dem amerikanischen Unternehmen Anker Innovations.

Conrad

Das deutsche Familienunternehmen Conrad Electronic überzeugt bereits seit fast 100 Jahren. Sie sind ein Elektronik-Versandhandel mit Sitz in Hirschau in der Oberpfalz.

Fiabro

Der Hersteller produziert ausschließlich in Polen. Alle Produkte werden dort auch entworfen und entwickelt. Ihre Produktlinie beschränkt sich auf hochwertige Haushaltsprodukte.

Arlo

Das Unternehmen Arlo bietet Produkte zur Hausautomatisierung an. Darunter fallen beispielsweise, neben Bewegungsmeldern auch Produkte wie Kameras, Türklingeln oder Babyfone.

Huber

Ihnen ist neben Bewegungsmeldern, sauberes Wasser sehr wichtig. Das Unternehmen Huber liefert effiziente und innovative Produkte für die Wasseraufbereitung, Abwasserreinigung oder auch Schlammbehandlung.

Wo kann man Bewegungsmelder kaufen?

Möchtest Du einen Bewegungsmelder kaufen, kannst Du diesen an verschiedenen Orten erwerben. Hier findest Du einen Einblick, was Dich erwarten wird.

  • Baumarkt
    Der Baumarkt bietet verschiedene Modelle des Bewegungsmelders. Dabei ist die Auswahl jedoch nicht so hoch wie im Internet. Aber Du erhälst eine kompetente Beratung.
  • Internet
    Im Internet können die verschiedenen Modelle miteinander verglichen werden. Du kannst Dich über Ratgeberseiten beraten lassen. Allerdings fehlt hier der persönliche Aspekt. Zudem kannst Du den passenden Bewegungsmelder bequemer bestellen.
  • Supermärkte
    Einen Bewegungsmelder im Aldi, Lidl oder vergleichbarem bekommst Du nur, wenn dieser im Angebot ist. Darauf musst Du warten und ein Auge offen haben. Diese Angebote sind zwar schnell vergriffen, jedoch besitzen die Modelle gegebenenfalls nicht alle Funktionen, die Du benötigst.

Wie viel kosten Bewegungsmelder?

Die Kosten für ein Bewegungsmelder sind stark abhängig von verbundenen Funktionen. Möchtest Du einen Bewegungsmelder für drinnen, der nur Licht bei Bewegung wiedergibt, dann gibt es bereits für ungefähr 10 Euro. Bewegungsmelder für draußen sind meist teurer, da sie eine höhere Reichweite besitzen und auch wasserfest sind. Zudem haben Bewegungsmelder für außen häufig weitere Funktionen, wie beispielsweise einen Alarm oder auch eine Kamera. Dadurch kosten solche Modelle oft mehr als 50 Euro.

Bewegungsmelder Test-Übersicht

Leider gibt es aktuell keine genauen Tests speziell für Bewegungsmelder, jedoch findest Du hier zumindest Tests für Alarmanlagen mit Bewegungsmelder.

TestmagazinBewegungsmelder Test vorhanden?Veröffentlichungs-
Jahr
Kostenloser
Zugang
Mehr
erfahren
Stiftung WarentestNicht für Bewegungsmelder,
aber Alarmanlagen mit Bewegungsmelder
2017NeinHier klicken
Öko TestNein------
Konsument.atNicht für Bewegungsmelder,
aber Alarmanlagen mit Bewegungsmelder
2017NeinHier klicken
Ktipp.chNein------

Weil die vorgenommenen Tests nicht direkt über Bewegungsmelder sind, möchten wir Dir nur einen kurzen Überblick bieten. Außerdem haben beide Tests keinen kostenlosen Zugang, weshalb wir auch nicht viel mehr darüber schreiben dürften. Wenn Du dennoch Interesse hast, kannst Du die Test unter den Links in der Tabelle erwerben.

Der Test von Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich im Jahre 2017 vier verschiedene Alarmanlagen zum Selbsteinbau mit Bewegungssensor vorgenommen. Das Ergebnis war, dass die größten Gefahren durch Hackerangriffe bestehen. Andere Gefahrenquellen sind Sabotage oder ein ignoriertes offenes Fenster. Insgesamt schnitten zwei der vier getesteten Modelle nur mit Mangelhaft ab.

Der Test von Konsument.at

Konsument.at bezieht sich in ihrem Testbericht auf die von der Stiftung Warentest durchgeführten Tests. Sie geben Infos zu: Ausstattung, Handhabung, Alarmfunktion, Robustheit und Sicherheit des Gerätes. Wenn man den Testbericht erwirbt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Bewegungsmelder

Häufig gestellte Fragen zu Bewegungsmeldern haben wir Dir im Folgenden aufgelistet.

Woher weiß ich, ob der Bewegungsmelder für Außen geeignet ist?

Die meisten Hersteller geben in der Produktbeschreibung genau an, ob der Bewegungsmelder für die Außennutzung geeignet ist. Achte zudem auf wasserfeste Modelle. Damit bist Du auf der sicheren Seite.

Wie lange bleibt das Bewegungsmelder Licht an?

Je nach Modell und Einstellung kann das Licht wenige Sekunden bis zu 15 Minuten aktiv sein. Die meisten Bewegungsmelder sind jedoch 15 bis 30 Sekunden aktiv.

Was tun, wenn der Bewegungsmelder außen sich ständig anschaltet?

Wenn der Bewegungsmelder ständig angeht, solltest Du die Reichweite überprüfen. Es könnte sein, dass Dein Nachbar oder deren Katze unabsichtlich den Bewegungsmelder anschaltet.

In welcher Höhe soll der Bewegungsmelder hängen?

Der Bewegungsmelder sollte höchstens in 2 bis 3 Meter Höhe montiert werden. Tiefer sollte meist kein Problem sein, da dann die Fußbewegung besser wahrgenommen wird.

Wo kann Bewegungsmelder einsetzen?

Den Bewegungsmelder darfst Du auf Deinem Grundstück einsetzten. Oft werden diese zum Beleuchten des Eingangsbereiches eingesetzt. Des Öfteren auch für den Innenbereich, beispielweise um ungestört zur Toilette zu finden oder Treppen auch im Dunkeln erkennen zu können.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.