Startseite » Kaufberatung » Sonstiger Gartenbedarf » Aufbewahrung & Transport » Bollerwagen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Bollerwagen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Bollerwagen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schon seit Jahrtausenden wird der Bollerwagen von den Menschen geliebt und als nützliches Hilfsobjekt eingesetzt. Egal, ob es sich dabei um den Transport von Einkäufen, die Hilfe bei der Gartenarbeit oder um das Schleppen von Bierkisten auf einer Wanderung am Vatertag handelt. Selbst, um Kinder darin mit auf eine längere Wandertour zu nehmen, eignet sich ein Bollerwagen hervorragend. Welcher Bollerwagen sich für welchen Zweck allerdings am besten nutzen lässt, hängt ganz von seiner Größe, Ausstattung und seinen Materialien ab.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Bollerwagen Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Bollerwagen aus Holz: Der Mendler Bollerwagen von Oliveira
“So standhaft und stabil, dass er ein echter Lebensbegleiter geworden ist. Nicht nur im Alltag, sondern auch auf besonderen Ausflügen ist er stets ein treuer Begleiter.”

Der beste Bollerwagen mit Handbremse: Der Holzbollerwagen Til von Pinolino
“Kontrollierter hat sich ein Bollerwagen noch nie fahren lassen. Danke dafür, Pinolino.”

Der beste faltbare Bollerwagen mit Sonnendach: Der GT9000 von Kesser
“Ruck zuck zusammengefaltet und optimal verstaut – für einen spontanen Ausflug die beste Option.”

Der beste faltbare Bollerwagen mit Schubbügel: Der FX-CT800 von Futex
“Einfachster Aufbau, wirklich sehr stabil und für verschiedene Lebenslagen einsetzbar. Ideal für meine Familie und mich.”

Der beste Bollerwagen für Babys: Der Eco Mobil Light Bollerwagen von Hauck
“Mein Kind würde am liebsten nirgendwo anders mehr drin liegen. Und ist mein Kind glücklich, bin ich es auch.”

Der beste Bollerwagen für Schwerlasten: Der belastbare Transportwagen von Kesser
“Meine neue zweite Hand bei der Gartenarbeit. Ich bin wirklich sehr begeistert.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bollerwagen ist ein Wagen mit vier Rollen und einer Tragefläche. Er lässt sich mithilfe eines Handgriffs ziehen und lenken.
  • Bollerwagen können als vielfältige Transportmöglichkeit für Kinder, Einkäufe, Getränkekästen, Gartengeräte oder andere Utensilien im Alltag oder auf Ausflügen eingesetzt werden.
  • Es gibt Bollerwagen im klassischen Stil aus Holz, oder aus einer Stahl-Rohr-Konstruktion mit Polsterung, die sich praktischerweise zusammenfalten und damit leichter verstauen lässt.
  • Die Ausstattungen von Bollerwagen können ganz stark variieren. So können sie beispielsweise Sonnendächer, Bremsen, Anschnallgurte für Kinder oder sogar Schneekufen besitzen, mit denen man den Bollerwagen in einen Schlitten umwandeln kann.
  • Bollerwagen können als Alternative für Kinderwagen, Fahrradanhänger oder Transportwagen genutzt werden.

Die besten Bollerwagen: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir Dir unsere Favoriten genauer vor.

Der beste Bollerwagen aus Holz: Der Mendler Bollerwagen von Oliveira

Was uns gefällt:

  • robustes Material aus mehrfach verleimtem Holz und einem Gestell aus Stahlrohr
  • Belastbarkeit von bis zu 150 Kilogramm
  • Ladefläche von 40 x 82 cm
  • lässt sich für vielfältige Zwecke einsetzen
  • mit abnehmbarem Dach, Sitz für Kinder oder zusätzlicher Bremse erhältlich
  • lässt sich für den Transport oder die Lagerung leicht in Einzelteile zerlegen
  • einfach zu montieren
  • umweltfreundliche Herstellung
  • TÜV-geprüftes Managementsystem
Was uns nicht gefällt:

  • Material kann am Anfang einen unangenehmen Geruch haben, der allerdings nach ca. zwei Wochen verfliegen soll

Redaktionelle Einschätzung

Der Mendler Bollerwagen von Oliveira, der neben seinem Gestell aus Stahlrohr aus mehrfach verleimtem Holz besteht, ist für nahezu jeden Zweck geeignet. Durch sein robustes Material lässt er sich bis zu einem Gewicht von 150 Kilogramm belasten und damit für beinahe jeden Zweck einsetzen.

Egal, ob für Getränkekästen, Einkäufe oder andere schwere Gegenstände – als praktisches Transportmittel hält der Bollerwagen so einigen Dingen stand. Auch Kinder ab 3 Jahre können mit dem klassischen Bollerwagen ihren Spaß haben und werden darin einen Ausflug ins Grüne lieben.

Der Bollerwagen von Mendler hat noch dazu eine ausgezeichnete Ausstattung. So kann man wählen, ob ein abnehmbares Dach, ein kleiner herausnehmbarer Sitz für Kinder oder eine Bremse bei dem Kauf dabei sein sollen. Außerdem ist er in vielen unterschiedlichen, farbenfrohen Motiven erhältlich, die auf dem naturbelassenen Holz hervor strahlen.

Das Stahlrohr des Wagens ist zweifach Rot lackiert und hält die vier Gummi-Reifen des Wagens zusammen. Die Ladefläche des Handwagens hat eine 40 cm Breite und eine 82 cm Länge. Die Gesamt-Abmessung des Wagens liegt bei 100 x 92 x 61 cm, während das Eigengewicht des Bollerwagens 15,32 Kilogramm beträgt.

Für den Transport oder die Lagerung im Keller lässt sich der Wagen nach Herstellerangaben leicht in kleinere Teile zerlegen, die bei Gebrauch, wieder leicht zu montieren sind.

Nach dem Kauf des Bollerwagens kann es vorkommen, dass durch die umweltfreundliche Herstellung der Reifen und der Plane aus Altgummi, zu Beginn ein unangenehmer Geruch auftreten kann. Dieser soll allerdings nach etwa zwei Wochen der Nutzung verfliegen und dann nicht mehr wahrnehmbar sein.

Die Marke Mendler zeichnet sich durch ihr TÜV-zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem aus. Ihr ist es wichtig, die qualitätsbezogenen Anforderungen ihrer Kunden zu berücksichtigen und zu erfüllen. Das spiegelt sich auch in der Qualität ihrer Produkte wider und lässt sich an der geringen Rücksendequote von unter 5 Prozent erkennen. Außerdem wird die Marke regelmäßig für ihr soziales Engagement ausgezeichnet.

Material: robustes Holz | Belasbarkeit: bis zu 150 Kilogramm | Pluspunkt: vielfältig einsetzbar

Der beste Bollerwagen mit Handbremse: Der Holzbollerwagen Til von Pinolino

Was uns gefällt:

  • robustes Material aus einer Massivholz-Stahlrohrkombination
  • Tragfähigkeit von bis zu 80 kg
  • zusätzliche Sicherheit durch Handbremse für eine kontrollierte Fahrt
  • lässt sich durch ein abnehmbares Oberteil einfach in einen Plattformwagen umwandeln
  • kinderfreundliche Produktion durch Verwendung von Lacken, Ölen und Lasuren, die für den Kontakt mit Kindern geeignet sind
Was uns nicht gefällt:

  • unbehandeltes Holz sollte vielleicht selber nochmal nachbehandelt werden

Redaktionelle Einschätzung

Der Pinolino Holzbollerwagen “Til” ist wie die meisten Bollerwagen ein echtes Multitalent, dass sich auf vielfältige Weise einsetzen lässt. Dafür sorgt sein robustes Material aus massivem Holz in Stahlrohr-Kombination, dass eine Tragfähigkeit von bis zu 80 Kilogramm erlaubt.

Das Besondere an dem Holzbollerwagen ist jedoch seine Handbremse, die ermöglicht, dass sich der Wagen gleichmäßig und ohne Probleme ziehen lässt. Außerdem kann er damit besonders sicher auf der Seite abgestellt werden.

Ein weiterer besonderer Punkt von Til, dem Holzbollerwagen ist, dass sich sein Oberteil, also seine Seitenwände komplett abnehmen lassen, um dann längere Gegenstände auf der Tragfläche transportieren zu können. Mit seiner zusätzlichen PU-Bereifung und den Stahlachsen kann der Handwagen somit für viele unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden.

Mit dem Bollerwagen können vor allem Kinder ihren Spaß haben. Um genau zu sein wird das Produkt für Kinder ab einem Alter von 2 Jahren empfohlen. Pinolino stellt seine Produkte vor allem für Kinder her und achtet daher auch ungemein darauf, dass diese in einer gesunden Umwelt aufwachsen können.

Dafür wird bei der Produktion der Kinderprodukte darauf geachtet, dass nur Lacke, Öle und Lasuren eingesetzt werden, die für den Umgang mit den kleinen auch geeignet sind. Selbst das eingesetzte Massivholz besteht nur aus Hölzern, die aus gesicherten Beständen stammen.

Die Maße des Bollerwagens von Pinolino liegen bei L 90 x B 63 x H 61 cm und das Eigengewicht des Wagens beträgt 16 Kilogramm. Insgesamt wurde das Design des Wagens durch sein naturbelassenes Holz und dem Metall-/Stahlgestell in pulverbeschichtetem Rot sehr klassisch gehalten. Nur der Pinolino-Aufdruck auf der vorderen Seitenwand des Bollerwagens sticht zusätzlich hervor.

Zubehör: inklusive Handbremse | Belastbarkeit: bis zu 80 Kilogramm | Maße: L 90 x B 63 x H 61 cm | Eigengewicht: 16 Kilogramm

Der beste faltbare Bollerwagen mit Sonnendach: Der GT9000 von Kesser

Was uns gefällt:

  • Material aus einem Stahl-Rohr-Rahmen ermöglicht, dass sich der Wagen einfach zusammenfalten lässt
  • Bremssystem aus Zentral- und Feststellbremsen
  • integriertes 3-Punkt-Gurt-System für zwei Kinder
  • Schwenkräder, mit einem Drehradius von 360° um die eigene Achse
  • flexibel einsetzbarer UV-Schutz mit inbegriffen
  • sowohl höhenverstellbarer Hand-, als auch Schiebegriff
  • wird bereits montiert geliefert
  • separate, zusammenklappbare Hecktasche mit zusätzlichem Stauraum
  • beiliegende Tragetasche, in der zusammengeklappter Wagen verstaut werden kann
Was uns nicht gefällt:

  • für sehr unebene Flächen, wie Waldwege nicht geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Der Bollerwagen GT9000 von Kesser hebt sich durch seine vielfältige Zusatz-Ausstattung stark von anderen Bollerwagen-Modellen ab. Was den Bollerwagen aber vor allem ausmacht ist, dass sein Stahl-Rohr-Rahmen-Material so konstruiert wurde, dass sich der Wagen super schnell und einfach zusammen falten lässt, um ihn dann in seiner beiliegenden Tragetasche zu verstauen.

Genauso schnell lässt sich der Bollerwagen mit den Maßen von 108 x 52 x 110 cm und einer Ladefläche von 84 x 45 x 28 cm auch wieder aufbauen. Ein weiterer Top-Vorteil ist vor allem auch, dass der Wagen nach dem Kauf bereits vollständig montiert geliefert wird. Dazu verfügt der Bollerwagen von Kesser über eine Hecktasche, die sich ebenfalls problemlos und separat zusammenklappen lässt.

Die Hecktasche ist sehr praktisch, da sich dort ebenfalls Dinge drin verstauen lassen, bei denen es sinnvoll ist, einen schnellen Zugriff drauf zu haben. Neben der Hecktasche gibt es dafür aber auch integrierte Zubehörtaschen auf der Seite des Schiebegriffes.

Die Beweglichkeit des Wagens wird durch seine vier Schwenkräder gewährleistet, die sich mit 360° um die eigene Achse drehen lassen. Der Bollerwagen hat dadurch keinerlei Schwierigkeiten, Kurven zu nehmen und lässt sich ganz einfach durch die Gegend schieben. Außerdem gibt es für jeden der vier Reifen eine Bremsfunktion. Darunter gehören eine Zentralbremse für die hinteren Reifen und zwei Feststellbremsen für die Vorderräder.

Um den GT9000 bewegen zu können, besitzt er zu einem einen Handgriff, an dem er sich ziehen lässt und zum anderen einen höhenverstellbaren, Gummi-bezogenen Schiebegriff. Für den Handgriff zum Ziehen gibt es eine praktische Clip-Halterung, damit der Ziehgriff nicht auf den Boden schnellt, sobald man ihn loslässt.

Auch für die Fahrt mit Kindern ist der faltbare Bollerwagen von Kesser optimal ausgestattet. Er besitzt sowohl eine klappbare Karbonstange für ein UV-Schutz-Dach, das flexibel angebracht werden kann, wie auch ein integriertes, komfortables 3-Punkt-Gurtsystem für insgesamt zwei Kinder. Damit steht einem Familienausflug nichts mehr im Weg!

Natürlich lässt sich der Wagen aber auch für ein Camping, bei der Gartenarbeit oder als Hilfe auf einer Baustelle flexibel einsetzen und zunutze machen. Insgesamt kann der Wagen bis zu einem Gewicht von 80 Kilogramm belastet werden, während sein Eigengewicht bei 15 Kilogramm liegt. Das Material der Räder besteht aus ABS-Kunststoff und Gummi.

Pluspunkt: super Ausstattung | Ladefläche: 84 x 45 x 28 cm | Belastbarkeit: Belastbarkeit von bis zu 80 Kilogramm | Eigengewicht: 15 Kilogramm

Der beste faltbare Bollerwagen mit Schubbügel: Der FX-CT800 von Futex

Was uns gefällt:

  • faltbares, schutzlackiertes Gestell aus Stahl
  • neben dem herkömmlichen Ziehgriff besitzt er einen zusätzlichen Schiebegriff
  • Schaumstoff-gepolsterte Bodeneinlage für eine höhere Bequemlichkeit für Kinder
  • Innenraumverlängerung für lange Kinderbeine
  • breite, kugelgelagerte Reifen mit starkem Profil
  • flexibel einsetzbares Sonnendach mit UV-Schutz von 17
  • Zweibremssystem für eine kontrollierte Beweglichkeit
  • Belastbarkeit von bis zu 75 Kilogramm
Was uns nicht gefällt:

  • Regencape, Anschnallgurt oder Luftpolstermatte müssen als Extrazubehör dazu gekauft werden

Redaktionelle Einschätzung

Der nächste Bollerwagen, den wir Dir vorstellen möchten, ist der FX-CT800 von Futex. Bei diesem Modell handelt es sich um einen faltbaren Bollerwagen mit einem Schutz-lackierten Gestell aus Stahl. Er glänzt durch sein vielfältiges Zubehör, wodurch man ihn sehr flexibel einsetzen kann.

Am besten gefällt uns sein zusätzlicher Schiebegriff, der ihn von einem herkömmlichen Bollerwagen stark abgrenzt. Dieser erlaubt es, den Bollerwagen von Futex nicht nur an seinem höhenverstellbaren Handgriff zu ziehen, sondern ihn von der anderen Seite aus auch zu schieben. Gerade, wenn Kinder in dem Bollerwagen ihren Platz für einen Ausflug finden, erinnert das Modell stark an einen Kinderwagen.

Der Transport von Kindern in diesem Bollerwagen wird außerdem darin unterstützt, dass der Wagen über eine Schaumstoff-gepolsterte Bodeneinlage verfügt und auch alle weiteren Querstangen mit einem Polsterschutz versehen sind. Für Kinder mit langen Beinen gibt es sogar eine Innenraumverlängerung. So können die Kleinen nicht so schnell aus dem Wagen herauswachsen.

Sollte man sich darüber hinaus auch ein zusätzliches Regencape, einen Anschnallgurt und eine weitere Luftpolstermatte wünschen, muss man sich diese allerdings als zusätzliches Zubehör dazu kaufen.

Dafür ist bei dem Kauf des Bollerwagens jedoch ein flexibel einsetzbares Sonnendach mit einem UV-Schutz von 17 enthalten. Zudem besitzt der Bollerwagen vier breite, kugelgelagerte Räder aus Gummi mit Profil, durch die sich der Wagen geschmeidig und kontrolliert schieben lässt.

Dies wird auch durch das Zweibremssystem des Handwagens gewährleistet, das die vorderen, wie auch die hinteren Räder kontrolliert. Durch eine Feststellbremse lässt sich der Bollerwagen von Futex sogar an einem Abhang sicher abstellen.

Nach dem Kauf lässt sich der FX-CT800 ganz einfach aufklappen und ist ganz ohne Montage direkt bereit zur Nutzung. Der Wagen besitzt dann die Maße von 115 x 54 x 98 cm, während seine Breite im zusammengeklappten Zustand nur bei 15 cm liegt. Sein Eigengewicht beträgt knapp 14 Kilogramm und die Belastbarkeit liegt bei 75 Kilogramm.

Zubehör: Schiebegriff und Beinverlängerung | Pluspunkt: Faltbarkeit | Maße: 115 x 54 x 98 cm | Belastbarkeit: bis zu 75 Kilogramm  | Eigengewicht: 14 Kilogramm

Der beste Bollerwagen für Babys: Der Eco Mobil Light Bollerwagen von Hauck

Was uns gefällt:

  • kompakte Maße von 70,5 x 50,5 x 44,5 cm
  • ideal für den Transport von Kinder ab 2 Jahren geeignet
  • sehr leichtes Eigengewicht mit 5,6 Kilogramm
  • Belastbarkeit von bis zu 50 Kilogramm
  • bequeme Sitzpolster und Rückenlehne für erlebbaren Komfort
  • tiefer Schwerpunkt sorgt für Sicherheit vor dem Kippen des Wagens
  • lässt sich leicht zu den Maßen von 70,5 x 50,5 x 23,5 cm zusammenklappen und in einem Kofferraum oder Regal verstauen
  • robuste und stabile Materialien
  • Räder aus EVA Bereifung
Was uns nicht gefällt:

  • im Vergleich zu anderen Bollerwagen eher klein

Redaktionelle Einschätzung

Der Eco Mobil Light Bollerwagen von Hauck eignet sich mit seinen Maßen von 70,5 x 50,5 x 44,5 cm ideal für den Transport von Kindern. Durch seine kompakte Größe ist der kleine Faltwagen nicht nur platzsparender, sondern auch leichter als große Faltbollerwagen. So beträgt das Eigengewicht des Kinderbollerwagens nur 5,6 Kilogramm mit einer Belastbarkeit von bis zu 50 Kilogramm.

Bei dem Kauf des Kindertransportwagens werden sowohl Sitzpolster, als auch Rückenlehne mitgeliefert, sodass das Kind eine bequeme Sitz- oder Liegehaltung einnehmen kann. Der Schwerpunkt des Wagens liegt dann tief genug, dass der Wagen kippsicher ist. Leider reicht der Platz des Wagens nur für ein Kind aus. Es sollte mindestens 2 Jahre alt sein.

Anstelle von Kindern lassen sich natürlich auch andere Dinge in dem Bollerwagen von Hauck transportieren. So können Einkäufe, Strandutensilien oder andere Gegenstände auch ihren Platz dort finden. Für eine separate Aufbewahrung von Dingen befindet sich zudem eine zusätzliche Aufbewahrungstasche an der Innenseite des Wagens.

Damit keine Stolperfalle bei Nichtgebrauch des Transportprodukts besteht, ist die Deichsel des Wagens gefedert. Außerdem lässt sie sich entfernen, wodurch die Wanne, durch das Lösen der seitlichen Spannbügel, flach zusammengeklappt werden kann. Dann lässt sich der Bollerwagen ganz einfach nach Gebrauch im Kofferraum oder in einem Regal verstauen.

Das Material des Wagens besteht aus einem robusten Stahlrohrrahmen und einem stabilen Kunststoffboden. Zusammengeklappt beträgt die Größe des Wagens nur noch 70,5 x 50,5 x 23,5 cm ohne Deichsel. Die Sitz- oder Liegefläche wird durch die Maße von 62 x 39 x 27 cm bestimmt.

Die Räder des Wagens bestehen sowohl hinten als auch vorne aus einer EVA-Bereifung. Mit einem Durchmesser von 13,5 sind die Vorderreifen des Wagens, die außerdem sogenannte Schwenkräder sind, etwas kleiner, als die Hinterreifen mit einem Durchmesser von 17,5.

Pluspunkt: perfekt für Kleinkinder geeignet | Maße:  70,5 x 50,5 x 44,5 cm | Maße eingeklappt: 62 x 39 x 27 cm | Eigengewicht: 5,6 Kilogramm | Belastbarkeit: bis zu 50 Kilogramm

Der beste Bollerwagen für Schwerlasten: Der belastbare Transportwagen von Kesser

Was uns gefällt:

  • mit einer Belastbarkeit bis zu 550 Kilogramm optimal für Schwerlasten
  • lässt sich flexibel einsetzen
  • einfache Umwandlung in einen Plattformwagen möglich
  • kann als Anhänger für einen Rasentraktor verwendet werden
  • lässt sich durch aufklappbare Seitenwände einfach be- und entladen
  • luftbereifte, kugelgelagerte Profilräder sind selbst auf unebenen Flächen sehr beweglich
  • zusätzlich mit abnehmbarer Ablage, die als Trageeinheit genutzt werden kann
  • Metallladekorb mit einer Größe von 102 x 52 x 42 cm und Innenplane aus Polyester lassen sich sehr leicht reinigen
Was uns nicht gefällt:

  • weniger dafür geeignet, um Kinder mit auf eine Wanderung zu nehmen

Redaktionelle Einschätzung

Zu den besten Bollerwagen für Schwerlasten zählt der belastbare Transportwagen von Kesser. Wie man schon an seiner Optik erkennen kann, unterscheidet er sich leicht von den herkömmlichen Bollerwagen-Modellen aus Holz, oder faltbaren Stahlgestellen.

In seiner Funktionalität ähnelt er den herkömmlichen Modellen allerdings sehr. So kann man ihn als Bollerwagen auf einer Wanderung, als Transportwagen bei der Gartenarbeit oder sogar als Anhänger für einen Rasentraktor nutzen. Dabei hat er allerdings ein etwas größeres Fassungsvermögen und eine höhere Belastbarkeit, die bis zu einem Gewicht von 550 Kilogramm reicht.

Nimmt man seine Seitenwände mithilfe der Schnellverschlüsse einfach ab, oder klappt sie nur auf, kann der Transportwagen von Kesser auch ganz schnell als Plattformwagen genutzt werden. Damit lassen sich dann auch spärlichere Gegenstände, die sonst nicht in den Wagen hineinpassen würden, transportieren. Darüber hinaus lässt sich der Wagen durch die aufklappbaren Seitenwände auch einfacher be- und entladen.

Seine luftbereiften und kugelgelagerte Profilräder auf Stahlfelgen ermöglichen es, dass sich der Wagen selbst auf unebenen Flächen leicht und mühelos ziehen lässt. Man muss sich also keinerlei Sorgen darüber machen, auf welchem Gelände man den Transportwagen einsetzen kann.

Um die Ladung auf dem belastbaren Bollerwagen zu trennen, gibt es eine Ablage, die sich flexibel abnehmen lässt und als zusätzliche Trageeinheit genutzt werden kann. Auch der Handgriff und das Kupplungsteil, wie die gesamte Lenkstange lassen sich problemlos abnehmen, was einen neuen Freiraum schafft und den Wagen besser verstauen lässt.

Der Metall-Ladekorb des Bollerwagens hat eine Größe von 102 x 52 x 42 cm. Er enthält eine Innenplane aus Polyester, die sehr praktisch ist, um Gartenabfälle in dem Wagen aufzufangen. Sowohl der Korb, als auch die Plane lassen sich sehr einfach reinigen.
Die Gesamtmaße des Wagens betragen insgesamt 114 x 52 x 114 cm.

Belastbarkeit: bis zu 550 Kilogramm | Maße: 114 x 52 x 114 cm | Zusatz: aufklappbare und abnehmbare Seitenwände | Pluspunkt: einfach zu reinigen

Kaufratgeber

Bollerwagen sind flexibel einsetzbar und stellen eine super praktische Transportmöglichkeit für die unterschiedlichsten Gegenstände dar. Sogar Deine Kinder oder Hunde kannst Du darin durch die Gegend ziehen.
Worauf Du bei dem Kauf eines Bollerwagens achten musst, welche Alternativen es dazu gibt und vieles mehr, verraten wir Dir hier in unserem Ratgeber.

Bollerwagen mit Welpen drin

Bollerwagen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Damit passen sie sich perfekt an ihren jeweiligen Nutzungszweck an. Trotzdem besteht die Möglichkeit, den Bollerwagen auch weiterhin flexibel einzusetzen.

Was ist ein Bollerwagen?

Wahrscheinlich kennt ihn jeder. Den Wagen mit vier Rollen, einer Tragefläche, die von Seitenwänden aus Holz, Stoff oder Metall umgeben wird und der einen Griff besitzt, mit dem er gezogen oder geschoben werden kann.

Was viele jedoch meist nicht wissen ist, dass er unglaublich funktional ist und sich auf vielfältige Weise als Transportmittel einsetzen lässt. So kann ein Bollerwagen als Kinderwagen auf Spaziergängen oder Ausflügen dienen, oder als Transportwagen bei der Gartenarbeit, auf Baustellen, oder für die ganz einfachen Einkäufe genutzt werden.

Bekannt ist ein Bollerwagen auch durch seinen praktischen Verwendungszweck als Bierwagen, wie man ihn am Vatertag des Öfteren zu sehen bekommt. Damit ist der Bollerwagen ganz und gar ein echtes Multitalent, nicht wahr?

Welche Arten von Bollerwagen gibt es?

Bollerwagen unterscheiden sich in ihren Arten vor allem durch ihre Materialien.
So gibt es zum einen die herkömmlichen Holzbollerwagen, die aus einem Stahlgestell und Holzwänden bestehen. Bei dieser Variante lassen sich bei manchen Modellen sogar die Seitenwände abnehmen, damit sich der Bollerwagen besser verstauen lässt oder als Plattformwagen genutzt werden kann.

Zum anderen gibt es dann noch die faltbaren Bollerwagen, die einen Rahmen aus Stahl besitzen und ansonsten mit einer Polsterung versehen sind, die die Ladefläche umgibt. Die Stahl-Rohr-Kombination wurde bei dieser Art von Bollerwagen so konstruiert, dass man ihn ganz leicht zusammenfalten kann. Dadurch werden Transport und Verstauung des Bollerwagens, wenn er nicht mehr gebraucht wird, erleichtert.

Beide Arten von Bollerwagen können allerdings für dieselben Zwecke genutzt werden. Der Bollerwagen gilt allerdings als robuster und hat meist eine höhere Belastbarkeit. Welche Art allerdings nun mehr oder weniger Deinen Geschmack trifft, kannst nur Du selber entscheiden.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Bollerwagen?

Hier erfährst Du, auf welche Punkte Du genau achten solltest, wenn Du Dir einen Bollerwagen kaufen möchtest. Den meisten Personen ist gar nicht bewusst, wie viele Eigenschaften ein Bollerwagen besitzt. Wenn Du auch dazugehörst, solltest Du Dir die nächsten Punkte vor Deinem Kauf auf jeden Fall kurz ansehen.

Funktion und Material

Als allererstes gilt zu überlegen, wofür Du den Bollerwagen eigentlich brauchst und einsetzen möchtest. Unter dem Punkt “Arten von Bollerwagen” hast Du wahrscheinlich bereits gesehen, dass es sowohl Holz- als auch faltbare Bollerwagen gibt.

Wenn Du Dich entschieden hast, welche Art sich am besten für Dich eignet, hast Du die schwierigste Entscheidung bereits gemeistert. Wenn Du Dir noch unsicher bist, schaue Dir am besten die nächsten Kaufkriterien an, um daraus zu schließen, auf welches Modell es letztendlich hinauslaufen wird.

Qualität

Wie bei eigentlich jedem Produkt spielt auch bei einem Bollerwagen die Qualität eine äußerst wichtige Rolle. Ein Bollerwagen sollte qualitativ gut verarbeitet sein, damit er standhaft und langlebig bleibt. Gerade, wenn es darum geht, schwere Dinge oder Kinder darin mitzunehmen, ist die Stabilität des Wagens natürlich ein sehr wichtiger Faktor.

Die Sicherheit ihrer Kinder und ihrer Güter ist vor allem dann gewährleistet, wenn der Bollerwagen und seine Materialien hochwertig und solide verarbeitet wurden. Auch, wenn Du dafür vielleicht einen höheren Preis bezahlen musst, ist es eine Investition in die Sicherheit und Haltbarkeit des Produkts.

Achtung: Solltest Du bei dem Kauf oder dem Auspacken Deines Bollerwagens chemische Gerüche wahrnehmen, solltest Du ihn weder kaufen, noch behalten! Chemische Gerüche deuten darauf hin, dass das Material chemische Stoffe beinhaltet und auf keinen Fall in die Nähe Deiner Kinder kommen sollte!

Eigengewicht

Das Eigengewicht spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl des passenden Bollerwagens. Da kommt es allerdings auch auf den Zweck an, für den Du den Bollerwagen nutzen möchtest. Insbesondere, wenn Du bereits weißt, dass Du schwere Gegenstände damit transportieren möchtest, sollte Dein Bollerwagen ein eher geringes Eigengewicht besitzen. Das wird Dir den Transport erleichtern und Dich vor zu schwerem Schleppen bewahren.

Das niedrigste Gewicht haben die faltbaren Bollerwagen-Modelle. Danach kommen die Modelle aus Holz und Metall, die ein etwas höheres Gewicht aufweisen.

Wissenswert: Ein höheres Gewicht geht mit einer höheren Stabilität einher. Denke also bei Deinem Kauf daran, dass Dein Bollerwagen zwar möglichst leicht sein sollte, dabei dennoch in der Lage sein sollte, Deinen Zwecken Stand zu halten.

Belastbarkeit

Die maximale Belastbarkeit eines Bollerwagens kann je nach Modellart variieren. Bei den meisten Bollerwagen-Arten liegt das Maximalgewicht, mit dem der Wagen belastet werden kann, zwischen 50 und 150 Kilogramm. Modelle dieser Art eignen sich gut für den Transport von Einkäufen, oder Utensilien auf Wandertouren. Genauso praktisch sind sie auch, um Dein Kind darin mitzunehmen.

Bollerwagen und ihre Nutzungsmöglichkeit

Mit den praktischen Bollerwagen lassen sich nicht nur die Träume von Kindern, sondern auch die von Erwachsenen erfüllen. So gibt es Bollerwagen, die durch ihre hohe Belastbarkeit die perfekte Hilfe auf einer Baustelle oder bei der Gartenarbeit darstellen.

Es gibt natürlich auch andere Varianten von Bollerwagen, die sogar eine Belastbarkeit von bis zu 500 Kilogramm aufweisen können. Solche Bollerwagen eignen sich besonders gut für den Transport schwerer Objekte, wie zum Beispiel von Gartengeräten oder Ähnlichem.

Bevor Du Dir also einen Bollerwagen anlegst, solltest Du grob abschätzen, wie viel Gewicht Du darin in etwa transportieren möchtest.

Ladefläche

Auch die Größe der Ladefläche des Bollerwagens ist davon abhängig, wie viele, oder wie groß die Gegenstände sein können, die darin transportiert werden. Wenn Du schon genau weißt, was Du in Deinem Bollerwagen transportieren möchtest, kannst Du das mit der Abmessung Deiner liebsten Modelle abgleichen.

Tipp: Wenn Du Dir einen faltbaren Bollerwagen anlegen möchtest, solltest Du Dich auch über seine Abmessung in eingeklapptem Zustand informieren. Gerade, wenn Du in Deinem Keller oder Auto nur begrenzten Stauraum hast, kann die Abmessung im eingeklappten Zustand ein entscheidender Faktor sein.

Lenkbarkeit

Um die Funktion Deines Bollerwagens vollstens genießen zu können, ist es wichtig, dass sich der Wagen geschmeidig und problemlos lenken lässt. Dazu sollten die Vorderreifen des Wagens genügend Abstand voneinander haben. Außerdem sollte die Vorderachse des Handwagens einfach zu bewegen sein.

Reifen

Bei der Bereifung von Bollerwagen gibt es zwei verschiedene Variante. Zum einen können die Handwagen mit sogenannten Vollgummireifen bestückt sein, zum anderen mit den sogenannten Luftreifen. Vollgummireifen zeichnen sich dadurch aus, dass sie vom Gewicht her leichter sind und keine platten Reifen bekommen können. Darüber hinaus lassen sie sich auf glatten Ebenen sehr komfortabel rollen.

Im Vergleich zu den Luftreifen nutzen sich  Vollgummireifen allerdings viel schneller ab und weisen Probleme auf, wenn man sie über unebene Strecken befördern möchte. Dagegen eigenen sich Luftreifen für hügelige Wege besser, da sie diese abfedern und ausgleichen können. Je nach Strecke bedeutet das, dass Luftreifen eine viel gemütlichere und gleichmäßigere Fahrt ermöglichen.

Der Nachteil von Luftreifen liegt allerdings darin, dass die Reifen, wie bei einem Fahrrad platt werden können und zudem etwas schwerer in ihrem Gewicht liegen. Im Fall der Fälle kann dann aber eine Luftpumpe schnell nachhelfen und den Reifen wieder in Form bringen.

Wissenswert: Am besten ist es darauf zu achten, wie breit die Reifenform an sich ist. Nach der Faustregel gilt, dass die Breite der Reifen einen erheblichen Einfluss auf den Schiebekomfort des Wagens hat. Das heißt, je breiter der Reifen des Wagens ist, desto leichter lässt er sich schieben bzw. ziehen.

Bremse

Viele Bollerwagen-Modelle verfügen bereits beim Kauf über eine Bremse. Je nachdem, für welchen Zweck Du einen Bollerwagen nutzen möchtest, kann Dir diese Ausstattung auch einen sehr großen Vorteil bieten.

Gerade, wenn Du den Bollerwagen über eine unebene oder etwas steiler bergab laufende Strecke ziehen musst, kann Dir eine Bremse dabei helfen, den Wagen kontrollierter zu bewegen. Er kann einfach für einen kurzen Moment, ohne Sorge abgestellt werden, ohne dass er einfach unkontrolliert von seinem Platz wegrollt.

Wissenswert: Solltest Du Dir unsicher sein, ob Du wirklich eine Bremse für Deinen Bollerwagen benötigst, musst Du Dich nicht endgültig bei dem Kauf darauf festlegen. Bei vielen Bollerwagen kannst Du Dir eine Bremse auch noch nachträglich zulegen.

Faltbarkeit

Ist Dir wichtig, dass sich Dein bevorstehender Bollerwagen leicht verstauen und handhaben lässt, solltest Du Dir die faltbaren Bollerwagen-Modelle anschauen. Wie der Name schon sagt, lassen sie sich, wenn sie gerade nicht gebraucht werden, einfach zusammenklappen. Damit sind sie in einem kompakteren Zustand und lassen sich einfacher transportieren und sicher verstauen.

Handgriff

Bei dem Kauf eines Bollerwagens kann man selbst bei der Art des Griffes des Handwagens einige Faktoren beachten, die sich auf die Kaufentscheidung auswirken können. Die erste Entscheidung bezieht sich auf die Wahl des Materials, aus dem der Griff bestehen soll. Dabei kann man zwischen einem Griff aus Plastik oder einem Griff aus gepolstertem Schaumgummistoff entscheiden.

Neben dessen ist für den optimalen Komfort wichtig, dass sich der Griff des Bollerwagens in seiner Höhe verstellen lässt. Nur so kann der Bollerwagen auf die individuelle Größe der ziehenden Person angepasst werden und damit von unterschiedlichen Personen genutzt werden. Damit wird dann auch eine der Hauptvoraussetzungen erfüllt, die dafür sorgen, dass sich der Wagen selbst über mehrere Stunden hinweg, ohne Probleme ziehen lässt.

Ansonsten kann man bei dem Kauf eines Bollerwagens entscheiden, wie sich der Griff verhält, wenn er losgelassen wird. Ist es für Dich in Ordnung, wenn er der Erdanziehung gemäß einfach nach unten auf den Boden fällt, oder möchtest Du lieber eine Variante, bei der der Griff in dem Moment, in dem er losgelassen wird, von selber einrastet? Teilweise sind Bollerwagen auch mit einem praktischen Clip versehen, in den man den Griff einhängen kann, damit er nicht auf den Boden fällt.

Zu guter Letzt können Bollerwagen, neben ihrem üblichen Griff auch eine Schiebestange auf der anderen Seite des Wagens besitzen. Mit dieser Stange besteht dann die Möglichkeit den Wagen, wie einen üblichen Kinderwagen zu schieben.

Farbe

Bei Bollerwagen steht natürlich die Funktionalität ganz klar im Vordergrund. Dennoch bieten verschiedene Hersteller ihre Bollerwagen in unterschiedlichen Farben an. Die häufigsten Farben, die Bollerwagen aufweisen sind Schwarz- und Grautöne. Damit treffen sie auch den Geschmack fast jeder Person.

Wenn Du es etwas bunter bevorzugst, kannst Du einen Bollerwagen bei einzelnen Herstellern auch in bunten Farben, wie Blau, Rot, Gelb oder Grün erhalten.

Sonstiges Zubehör

Die zusätzlichen Ausstattungen von Bollerwagen können ganz unterschiedlich sein. So gibt es bei einigen ein dazugehöriges Sonnen-/ Wetterdach, dass gerade bei der Fahrt mit Kindern, die Kleinen im Sommer vor der UV-Strahlung der Sonne schützen soll.

Neben einem Sonnendeck können Bollerwagen auch mit einem extra Anschnallgurt versehen sein. Dies betrifft vor allem die Modelle, die direkt darauf ausgerichtet sind, Kinder in dem Bollerwagen zu transportieren.

Andere Modelle haben eine zusätzliche Bremse, die dabei helfen soll, den Wagen kontrolliert und ausgeglichen zu bewegen. Darüber besitzen Bollerwagen bei ihrem Kauf möglicherweise auch Hecktaschen, oder Sitzpolster als zusätzliche Ausstattung.

Tipp: Sollte Dein bevorzugtes Modell etwas von dem extra Zubehör nicht besitzen, das Du aber gerne haben möchtest, kannst Du es Dir noch nachträglich zu Deinem Bollerwagen hinzukaufen. Schaue gerne in unserem Beitrag unter der Rubrik “Wichtiges Zubehör für den Bollerwagen” nach, um mehr darüber zu erfahren.

Welche Marken stellen qualitative Bollerwagen her?

Mittlerweile gibt es viele Marken, die qualitativ hochwertige Bollerwagen herstellen. Darunter gehören vor allem Marken, die Produkte für den Garten, oder aber für Kinder produzieren. Hier sind ein paar der Marken, die Bollerwagen herstellen, die wir Dir gerne vorstellen möchten.

Fuxtec

Fuxtec ist ein Unternehmen, das sich mit einer breiten Produktpalette vor allem auf Gartengeräte und Werkzeuge spezialisiert hat. In dem Sortiment der Firma befindet sich unter anderem eine riesige Auswahl verschiedenster Bollerwagen. Im Grunde genommen haben die angebotenen Bollerwagen von Fuxtec aber alle etwas gemeinsam. Und zwar sind sie alle zusammenklappbar und können damit sehr einfach gehandhabt und transportiert werden.

Dennoch variieren die Bollerwagen in ihrer Größe, ihrer Ausführung und in ihren Farben. Außerdem zeichnet sie ihr individuelles Zubehör aus. So ist ein Wagen beispielsweise mit einem Sonnendach ausgestattet, während ein anderer dafür nützliche Seitentaschen zum Befüllen besitzt. Dadurch treffen die Fuxtec Bollerwagen natürlich jeden Geschmack und lassen sich vielfältig einsetzen.

Fuxtec legt bei der Produktherstellung höchsten Wert auf die Kundenzufriedenheit und eine ausgezeichnete Qualität. Das Unternehmen ist bereits in mehr als 10 europäischen Ländern bekannt und bietet die Möglichkeit, die Produkte direkt bei ihnen als Händler zu kaufen.

Elvent

Elvent ist ein junges Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Bollerwagen sowie Laufräder für Kinder und Familien herzustellen. Ihr Angebot aus Bollerwagen gilt vor allem für den Transport von Kindern. Sie wurden genau so konstruiert, dass sie faltbar, leicht und bequem genutzt werden können.

Bei dem Kauf eines Bollerwagens von Elvent hat man die Möglichkeit, zwischen einem Bollerwagen mit zwei Plätzen für Kindern, oder einem Bollerwagen mit vier Sitzen zu wählen. Außerdem können die Wagen auch mit einem Sonnen- und Wetterschutz ausgestattet sein, und/oder haben eine Hecktasche, in der ebenfalls Dinge verstaut werden können.

Das passende Zubehör zu dem Bollerwagen kann aber auch nachträglich bei Elvent gekauft werden. So wird dort zusätzlicher Regenschutz, Insektenschutz, Sitzerhöhungen und vieles weiteres angeboten, um den Bollerwagen noch besser auszustatten.

Die Käufer von Elvent schätzen vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Qualität der Produkte. Das Unternehmen erklärt außerdem, dass sie Experten auf dem Gebiet der Herstellung dieser Transportwagen sind und volle Leidenschaft dahinter steht. Sie verkaufen ihre Bollerwagen ausschließlich über das Internet.

Pinolino

Pinolino ist ein Familienunternehmen aus Münster mit rund 85 Mitarbeitern. Als dynamisches und kontinuierlich arbeitendes Team hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, Kinderträume mit den Werten Familie, Glück, Sicherheit und Individualität, wahr werden zu lassen. Dafür bietet Pinolino seinen Kunden ein breitgefächertes Sortiment aus Kindermöbeln, Accessoires und Spielwaren. Darunter auch unsere geliebten Bollerwagen.

Die Pinolino-Bollerwagen gibt es sowohl als faltbare Modelle, als auch als Holzmodelle. Darüber hinaus variieren sie in ihrer Größe, Ausstattung und Farbe. Neben den Bollerwagen selbst erhält man auch das passende Zubehör dafür bei Pinolino. So kann man seinen Bollerwagen mit einem zusätzlichen Sitz, einem Regenschutz oder einer Zusatztasche ausstatten lassen.

Pinolino verkauft seine Produkte entweder direkt vor Ort in Münster, oder über ihren Onlineshop. Ansonsten hast Du auch die Möglichkeit, die Pinolino-Produkte über ihre Handelspartner im stationären, wie auch im Online-Handel zu kaufen. Einer der bekanntesten Online-Handelspartner darunter ist Amazon.

Hauck

Hauck ist ein Hersteller für Kinderspielwaren und Zubehör. Dem Unternehmen liegt es sehr am Herzen, Dinge zu produzieren, mit denen sie Kinder glücklich machen und in ihrer Entwicklung fördern können. Dabei legen sie sehr viel Wert auf die Sicherheit, Langlebigkeit und Qualität ihrer Produkte.

Insgesamt bietet Hauck seinen Kunden zwei Varianten von Handwagen an. Darunter einmal das Modell “Eco Uno”, in das genau ein Kind hineinpasst. Zum anderen befindet sich darunter das “Eco Mobil”, das etwas größer ist und somit sogar Platz für zwei Kinder bietet. Es kann daran sogar ein zusätzliches Sonnendeck befestigt werden.

Beide Varianten verfügen über kleine Seitenfächer, in denen Snacks oder Getränke für die Kleinen verstaut werden können. Beide Modelle bieten aber natürlich auch die Möglichkeit, andere Dinge, wie zum Beispiel Einkäufe, leichter zu transportieren. Darüber hinaus sind sie sehr praktisch, da sie sich ganz einfach zusammenfalten lassen, wenn sie einmal nicht gebraucht werden.

Die Handwagen von Hauck können entweder bei vereinzelten Spielwarenläden vor Ort, oder im Online-Handel gekauft werden. Ein Beispiel für einen großen Online-Handel, der Produkte der Marke Hauck verkauft wäre der Anbieter Amazon.

Sekey

Sekey ist eine der vier Marken des E-Commerce Unternehmen Salcar GmbH, das im Jahr 2009 in Leipzig gegründet wurde. Salcar beschäftigt weltweit mehr als 100 Mitarbeiter und fokussiert sich darauf, seine Produkte in guter Qualität, als schnelle Lieferung, mit einem freundlichen Service seinen Kunden zu überbringen.

Unter der Produktlinie Sekey Camping verkauft die Marke ihre berühmten und beliebten Bollerwagen. Die Sekey Bollerwagen zeichnen sich dadurch aus, dass sie faltbar und damit sehr handlich sind. Ansonsten können Sekey Bollerwagen in unterschiedlichen Farben und Ausführungen erworben werden.

Kunden schätzen an den Bollerwagen vor allem die gute Verarbeitung, die Stabilität und Belastbarkeit und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wo kann man einen Bollerwagen kaufen?

Orte, an denen man einen Bollerwagen kaufen kann, gibt es viele. So kannst Du Dir einen Bollerwagen in einem Großwarenhandel, einem Baumarkt oder Gartencenter, oder auch in einem Spielwarenladen besorgen.

Um Dir schweres Schleppen, Zeit und vielleicht sogar Geld zu sparen, kannst Du den Bollerwagen aber auch ganz einfach im Internet bestellen. Insbesondere Großhändler wie Amazon bieten eine vielfältige Palette von Bollerwagen verschiedener Marken zum Kauf an. Natürlich hast Du meist aber auch die Möglichkeit, den Bollerwagen direkt bei seinem Hersteller online zu erwerben.

Wie viel kostet ein Bollerwagen?

Wie viel Du für einen Bollerwagen bezahlen musst, hängt vor allem von dem Zweck ab, für den Du Deinen Bollerwagen nutzen möchtest. Ein kurzer Blick auf unsere Liste reicht, um zu erkennen, in welchem Preisrahmen Bollerwagen angelegt sind. Darunter erklären wir Dir noch einmal genauer, was wir unter den einzelnen Kategorien verstehen.

  • Wagen für den einfachen Transport von Gegenständen: ca. 100 Euro
  • Wagen für den Transport von Kindern: ca. 150 Euro
  • robuster Wagen für Transporte auf unbefestigtem Gelände: ca. 250 Euro

Bollerwagen werden gerne dafür eingesetzt, um notwendige Gegenstände, wie Getränke und Snacks auf einer Wanderung oder einem Ausflug zu transportieren. Natürlich zählt darunter auch der Transport von Einkäufen oder ähnlichen Gegenständen im Alltag. Bollerwagen für diese Art der Nutzung fallen in die niedrigste Preiskategorie. Der geforderte Preis liegt dafür womöglich bei circa 100 Euro.

Suchst Du einen Bollerwagen, um ihn als Kinderwagen zu nutzen, kann der Preis schon etwas höher ausfallen. Das liegt daran, dass damit natürlich auch eine bessere Ausstattung gefragt ist, die die Sicherheit Deiner Kinder und ihren Komfort gewährleisten soll. Qualitativ hochwertige Bollerwagen für Kinder können dann bei einem Preis von bis zu 150 Euro liegen.

Für jegliche Bollerwagen, die darüber hinaus sehr robust und qualitativ hochwertig sind, damit sie auch auf unbefestigtem Gelände genutzt werden können, können dann sogar über einen 250 Euro hinaus gehen.

Wichtiges Zubehör für einen Bollerwagen

Die Ausstattung von Bollerwagen kann bei unterschiedlichen Modellen stark variieren. Damit Du Dir einen Überblick darüber verschaffen kannst, haben wir Dir hier genau aufgelistet, mit welchen Komponenten Du das Beste aus Deinem Bollerwagen herausholen kannst.

Kinder spielen mit Bollerwagen

Gerade, wenn es um den Spaß für Kinder geht, lassen sich Bollerwagen perfekt ausstatten. Damit steht einem Ausflug ins Grüne mit Bollerwagen und Kind nichts mehr im Weg.

Sofern Dein Bollerwagen nicht schon beim Kauf über Dein Lieblingszubehör verfügt, hast Du die Möglichkeit, dieses nachträglich noch zu kaufen. Hier erfährst Du mehr darüber.

Wetter- und Sonnendach

Sofern Dein Bollerwagen bei dem Kauf noch kein Verdeck enthält, kannst Du dieses nachträglich noch besorgen. Wir empfehlen Dir ein Verdeck, wenn Du Deinen Bollerwagen mit einem extra Schutz vor Sonne oder Regen zusätzlich aufpäppeln möchtest.

Gerade, wenn Du Deinen Bollerwagen dafür nutzen möchtest, Deine Kinder mit auf Spaziergänge oder Ausflüge zu nehmen, kann ein Wetterschutz eine sehr sinnvolle Anschaffung sein und den nötigen UV- oder Regenschutz bieten.

Das Dach für einen Bollerwagen lässt sich ganz einfach dran montieren und wieder abnehmen. So kannst Du ganz flexibel entscheiden, wann Du den Schutz nutzen möchtest und wann nicht.

Meist gibt es das passende Verdeck für Deinen Bollerwagen auch bei Deinem Bollerwagen-Händler zu kaufen. Ansonsten kannst Du auch bei anderen Anbietern schauen, ob sie eine universelle Version verkaufen, die sich an Deinen Bollerwagen anbringen lässt.

Hecktasche

Einige Bollerwagen haben den Vorteil, dass sie über Fächer, wie Hecktaschen verfügen, in denen zusätzlich Dinge verstaut werden können. Dies ist allerdings nicht immer der Fall und kann von Modell zu Modell variieren.

Sollte dies gerade auf Deinen Bollerwagen nicht zutreffen, kannst Du Dir die zusätzlichen Taschen auch nachträglich noch für Deinen Bollerwagen besorgen und daran befestigen. Damit erhältst Du zusätzlichen Stauraum, um Deine ganzen Utensilien unterbringen zu können.

Zusätzliche Taschen für Deinen Bollerwagen können meist bei Deinem Bollerwagen-Händler gekauft werden. Ansonsten solltest Du sie auch bei anderen Händlern finden, die Bollerwagen in ihrem Sortiment haben.

Diebstahlsicherung

Genau wie für Dein Fahrrad, gibt es auch für Deinen Bollerwagen ein nützliches Schloss, dass Dich vor Diebstahl schützen soll. Schlösser für Bollerwagen lassen sich sowohl an faltbare als auch an Holzbollerwagen anbringen. Meist besitzen sie einen dreistelligen Zahlencode zum Verschließen. Ihr Stahlkabel, lässt sich bis zu einer Länge von einem Meter herausziehen.

Der Diebstahlschutz für Bollerwagen ist außerdem ganz einfach anzubringen. Durch das kompakte Format lässt sich das Schloss auch immer wieder leicht und platzsparend verstauen.

Polsterung oder Sitzkissen

Damit es Dein Kind in Deinem Bollerwagen noch bequemer und komfortabler hat, kannst Du den Bollerwagen mit einem zusätzlichen Sitzkissen oder einer Polsterung bestücken. Gerade bei Bollerwagen aus Holz macht eine Sitzpolsterung einiges aus und steigert die Bequemlichkeit für Dein Kind enorm.

Für faltbare Bollerwagen gibt es ebenfalls zusätzliche Sitzpolsterungen, die Du Dir für Dein Kind anlegen kannst. Dadurch steigt die Stabilität der Sitzmöglichkeit, sodass Dein Kind während der Fahrt eine bessere Haltung einnehmen kann und sicherer sitzt.

Anschnallgurt

Du hast die Möglichkeit, Deinen Bollerwagen ganz einfach schnell in einen praktischen Kinderwagen umzuwandeln, indem Du Dir einen Anschnallgurt besorgst. Für die Kleinen ist es natürlich super spannend hinter Mama oder Papa hergezogen zu werden und die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten zu können. Gerade dafür eignen sich Bollerwagen perfekt.

Je nachdem, wie groß Dein Kind allerdings ist, solltest Du Dir überlegen, ob Du einen Anschnallgurt brauchst. Gerade bei Kleinkinder ist es natürlich wichtig, dass sie im Bollerwagen sicher sind. Es sollte keinerlei Möglichkeit bestehen, dass die Kleinen aufstehen und herausfallen. Um diese Gefahr zu vermeiden, gibt es Anschnallgurte für Bollerwagen, die noch nachträglich befestigt werden können.

Wenn Du Dir einen Anschnallgurt besorgen möchtest, hast Du die Wahl zwischen einem ganz einfachen Anschnallgurt oder einem 5-Punkte Anschnallgurt, der etwas sicherer ist. In der Regel gibt es diese allerdings nur für die faltbare Bollerwagen-Variante. Achte bei dem Kauf auf jeden Fall darauf, dass sich Dein gewählter Anschnallgurt auch an Deinen Bollerwagen anbringen lässt.

Bremse

Eine Bremse für Deinen Bollerwagen bietet Dir die optimale Sicherheit, Deinen Wagen kontrolliert und ständig bewegen zu können. Du musst Dir keine Gedanken darüber machen, dass Dein Wagen plötzlich wegrollt, wenn Du ihn kurz einmal abstellen möchtest und hast auch keine Probleme mehr, wenn es darum geht, den Wagen bergab zu rollen.

Manche Bollerwagen verfügen bereits bei ihrem Kauf über eine integrierte Bremse. Ist das bei Deinem Wagen jedoch nicht der Fall, solltest Du Dir einfach durch den Kopf gehen lassen, ob sich diese Investition für Dich lohnen würde, oder ob Du auch ohne Bremse mit Deinem Wagen sicher zurechtkommst.

Solltest Du Dich dazu entscheiden, eine Bremse für Deinen Bollerwagen zu kaufen, frag am besten zunächst bei dem Händler Deines Bollerwagens nach, ob er die passende in seinem Sortiment hat. Erst dann solltest Du Dich bei alternativen Händlern umschauen, um die richtige Bremse für Deinen Wagen zu finden.

Ersatzteile

Für den Fall der Fälle ist es immer wichtig, mit Ersatzteilen ausgestattet zu sein. So bieten die meisten Hersteller, die Bollerwagen verkaufen, auch ein Satz an Ersatzteilen zum Verkauf an. Damit kannst Du Deinen Bollerwagen dann direkt reparieren, wenn es nötig sein sollte.

Wenn Du allerdings erst kurzfristig feststellst, dass Dein Bollerwagen eine Reparatur oder den Austausch einzelner Teile benötigt, kannst Du die nötigen Teile natürlich auch erst dann bei einem der Händler bestellen.

Schneekufen

Das perfekte Zubehör für Deinen Bollerwagen im Winter sind die flexibel einsetzbaren Schneekufen. Mit diesen hast Du die Möglichkeit, Deinen Bollerwagen ganz schnell und einfach in einen Schlitten umzuwandeln. Schneekufen sind meist universell erhältlich und lassen sich einfach montieren. Damit steht Dir also nichts im Weg, Deinen Bollerwagen auch im Winter zu nutzen und durch den Schnee zu ziehen.

Getränkehalterung

Eine Getränkehalterung für Deinen Bollerwagen ist natürlich kein Muss, dennoch wollen wir Dir das praktische Zubehör sehr gerne vorstellen. Gerade, wenn man sich überlegt, dass man bei einem Ausflug wahrscheinlich sowieso schon alle Hände voll hat, kann eine Getränkehalterung eine enorme Hilfe sein.

Sie ermöglicht es, dass man das eigene Getränk kurz aus der Hand legen kann, ohne sich um den Inhalt sorgen zu müssen. Getränkehalterungen gibt es sowohl für faltbare, als auch für Bollerwagen aus Holz.

Welche Alternativen gibt es zu Bollerwagen?

Bollerwagen lassen sich sehr flexibel einsetzen. Je nachdem, für welchen Verwendungszweck Du einen Bollerwagen nutzt, oder nutzen möchtest, gibt es natürlich auch praktische Alternativen. Wir haben Dir ein paar herausgesucht, die wir Dir gerne vorstellen würden.

Kinderwagen als Bollerwagen-Alternative

Eine beliebte Alternative zu dem Bollerwagen ist der Kinderwagen. Welche Variante sich am besten für einen Ausflug eignet, hängt allerdings von der Art des Ausflugs und den eigenen Präferenzen ab.

Kinderwagen

Suchst Du etwas, um Dein Kind auf Ausflügen oder Spaziergängen komfortabel zu transportieren, kann anstelle des Bollerwagens auch ein einfacher Kinderwagen dazu dienen. Das Erlebnis ist für Dein Kind dann natürlich ein anderes, aber der Sinn und Zweck bleibt derselbe.

Ein Kinderwagen lässt sich gemütlich vor Dir herschieben. Außerdem hast Du die Möglichkeit, neben Deinem Kind auch viele weitere Dinge darin zu transportieren. Je nach Art des Ausflugs wäre er damit eine nützliche Alternative zu dem Bollerwagen. Beachte allerdings, dass ein Kinderwagen nicht immer so handlich ist, wie ein Bollerwagen.

Fahrradanhänger

Um Deine Kinder mit einem aufregenden Ausflug zu bereichern, kannst Du sie auch in einem Fahrradanhänger bei einem Fahrradausflug hinter Dir herziehen. Darin können die Kinder sicher angeschnallt und transportiert werden. Auch der Spaßfaktor ist für die Kinder derselbe.

Fahrradanhänger eignen sich aber nicht nur, um Kinder zu transportieren. Einkäufe und anderes Gepäck können ebenfalls darin verstaut werden. Aus diesem Grund sind Fahrradanhänger auch in jeglichen Größen und Varianten erhältlich.

Bei dem Kauf eines Fahrradanhängers sollte darauf geachtet werden, dass er sich leicht und sicher mit Deinem Fahrrad verbinden lässt. Zudem sollte er keine Schwierigkeiten beim Fahren aufweisen und Kurven oder Ähnliches einfach meistern.

Beachte: Bei einem Fahrradanhänger bist Du etwas unflexibler und immer daran gebunden, dass Du mit Deinem Fahrrad unterwegs bist.

Transportwagen

Ähnlich und damit eine denkbare Alternative zu einem Bollerwagen sind die sogenannten Transportwagen. Transportwagen eignen sich vor allem für den Transport von Bau- oder Gartenmaterialien. Darüber hinaus taugen sie am besten im Innenbereich und bei kürzeren Transportwegen.

Dadurch, dass Transportwagen keine Seitenwände besitzen, lassen sich vor allem längliche und spärliche Gegenstände besser damit transportieren, als mit einem Bollerwagen. Dennoch sollte beachtet werden, dass dort kein herunterfallendes Transportgut gesichert werden kann.

Gerätewagen

Auch ein Gerätewagen kann dafür genutzt werden, um Gegenstände zu transportieren und ist damit als mögliche Alternative für Bollerwagen anzusehen. Gerätewagen sind genauer gesagt dafür da, um technische Geräte in geschlossenen Umgebungen an andere Orte zu befördern.

Gerätewagen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Am gängigsten sind allerdings Gerätewagen, die in die Höhe hinaus mehrere Etagen besitzen, in denen verschiedene Dinge, oder eben Geräte sortiert untergebracht werden können.

Natürlich sind Gerätewagen keine direkte oder exakte Alternative zu einem Bollerwagen. Der Hauptnutzungszweck, Gegenstände zu transportieren und durch die Gegend fahren zu können, ist allerdings derselbe.

Gerätewagen finden vermehrt Anwendung in Unternehmen, Praxen oder anderen Einrichtungen.

Bollerwagen Test-Übersicht:

Die Auswahl unterschiedlicher Bollerwagen kann wirklich überwältigend sein. Da wäre es natürlich am einfachsten, wenn es bereits Tests gäbe, die Auskunft darüber geben könnten, welcher Bollerwagen denn nun am besten ist. Wir haben uns direkt danach auf die Suche gemacht, müssen aber gestehen, dass unsere Suche leider vergeblich war.

Bedauerlicherweise sind noch keine Tests zu den praktischen Bollerwagen durchgeführt und veröffentlicht worden. Sollte sich allerdings etwas an der Situation ändern, werden wir das natürlich an dieser Stelle direkt aufführen. Schau also gerne regelmäßig vorbei, um nichts zu verpassen!

TestmagazinBollerwagen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestleider nein
Öko Testleider nein
Konsument.atleider nein
Ktipp.chleider nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Bollerwagen

Wir haben hier alle meist gestellten Fragen zu Bollerwagen gesammelt und beantwortet. Wir hoffen sehr, dass damit auch all’ Deine Fragen beantwortet werden können. Lass uns ansonsten einfach einen Kommentar mit Deiner Frage da, damit wir versuchen können, Dir weiterzuhelfen.

Ab wie viel Jahren darf mein Kind in einem Bollerwagen fahren?

Bollerwagen werden gerne dazu benutzt, um Kinder darin zu transportieren. Da stellt sich häufig die Frage, wie alt Kinder eigentlich sein dürfen, um in einem Bollerwagen zu fahren. So ganz einfach lässt sich diese Frage leider nicht beantworten. Die meisten Bollerwagen-Hersteller haben ihre eigenen Angaben darüber, wie alt Kinder bei der Fahrt in ihrem Wagen sein dürfen.

In den meisten Fällen liegt das Mindestalter für Kinder bei 2 Jahren. Es gibt allerdings auch Bollerwagen, die so konzipiert sind, dass Kinder schon mit 18 Monaten die Erlaubnis haben, darin zu fahren. Genauso kann es auch vorkommen, dass Hersteller erst ein Alter von drei Jahren empfehlen.

Je nach Alter Deines Kindes, solltest Du also am besten bei Deinem Händler nachfragen, ob sich Dein gewünschter Bollerwagen eignet. Die Empfehlungen richten sich meist darauf aus, wie hoch die Seitenwände des Bollerwagens sind, und wie sicher und stabil Dein Kind darin sitzen kann.

Bis wie viel Jahre darf mein Kind in einem Bollerwagen fahren?

Das Alter ist hier nicht deutlich definierbar. Begrenzende Faktoren liegen mehr in Größe und Gewicht des Kindes. Irgendwann wird es womöglich zu groß sein, um in einen Bollerwagen hineinzupassen und zu schwer sein, um darin gezogen zu werden. Das kann natürlich bei jedem Kind unterschiedlich sein.

Welcher Bollerwagen eignet sich am besten für den Strand?

Gerade für einen Ausflug zum Strand eignet sich ein Bollerwagen bestens, um alle nötigen Utensilien darin mitzutransportieren. Oftmals werden auch gerne Kinder auf einem Ausflug zum Strand in einem Bollerwagen mitgenommen.

Damit Dein Bollerwagen perfekt für den Strand geeignet ist, sollte er dicke, luftgefüllte Reifen besitzen. Damit kann er dann ganz leicht durch den Sand gezogen werden, ohne Probleme zu verursachen. Ein weiterer Vorteil wäre es, wenn sich bei Deinem Bollerwagen, um ein faltbares Modell handeln würde. Gerade, wenn Du ihn beispielsweise auf Deinem Rückweg nicht mehr brauchst, kannst Du ihn dann ganz einfach zusammenklappen und kompakt verstauen.

Wasserabweisendes Material der Sitzpolsterung wäre ein weiterer Punkt, den wir Dir nur empfehlen können, wenn Du Deinen Bollerwagen mit auf einen Ausflug zum Strand nehmen möchtest. Damit brauchst Du Dir dann weder Sorgen um unschöne Wasserflecken, noch um Beschädigungen zu machen.

Wir freuen uns, wenn wir Dir mit diesen Tipps weiterhelfen können und wünschen Dir damit einen schönen und unkomplizierten Ausflug zum Strand!

Woher kommt die Bezeichnung “Bollerwagen”?

Bollerwagen gibt es schon seit einer halben Ewigkeit, wodurch auch ihre Bezeichnung eine lange Geschichte mit sich zieht. Schon vor Jahrzehnten wurden Handwagen als Transportmittel benutzt, um Güter und Materialien zu verfrachten.

In der damaligen Zeit bestanden die Straßen noch aus Kiesel- oder Pflastersteinen, wodurch das Ziehen der Wagen nur sehr holprig und schwer gemeistert werden konnte. Außerdem entstanden dabei besondere Arten von Geräuschen, die man heute als Poltern bezeichnen würde. Im Holländischen wird zu “Poltern” allerdings “Bollern” gesagt.

Daraufhin wurden auch die Handwagen von den Holländern aufgrund der Verursachung “bollernder” Geräusche als Bollerwagen bezeichnet. Die holländische Bezeichnung hat sich dann bis heute durchgesetzt und befindet sich noch immer in unserem alltäglichen Gebrauch.

Was eignet sich besser: Bollerwagen oder Fahrradanhänger?

Sobald es um den Transport der eigenen Kinder geht, stellt sich oftmals die Frage, was eignet sich für Ausflüge besser? Ein Bollerwagen oder der Fahrradanhänger. Ganz so einfach lässt sich diese Frage leider nicht beantworten, da die Antwort in den eigenen Präferenzen liegt.

Der entscheidende Punkt ist eigentlich, dass Fahrradanhänger nur für die Fahrt mit dem Rad genutzt werden können. Dadurch ist man vielleicht nicht ganz so flexibel wie mit einem Bollerwagen. Dafür ist man mit einem Rad und seinen Kindern im Gepäck schneller unterwegs als mit einem Bollerwagen und man kann natürlich auch Einkäufe oder andere Gegenstände darin unterbringen, wenn man seine Kinder nicht dabei hat.

Ein Bollerwagen kann dagegen nicht bei einer Radtour eingesetzt werden und eignet sich nur für Ausflüge zu Fuß. Dafür lässt er sich besser im Auto verstauen und ist handlicher als ein Fahrradanhänger.

Für Kinder ist der Spaß bei der Fahrt in einem Bollerwagen oder in einem Fahrradanhänger derselbe. Am besten triffst Du also die Entscheidung, indem Du Dir überlegst, ob Du öfter zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs bist.

Was eignet sich besser: Bollerwagen oder Kinderwagen?

Du brauchst eine Transportmöglichkeit für Deine Kinder und bist Dir unsicher, welche sich am besten eignet? Du kannst uns glauben, vor der Frage, Bollerwagen oder Kinderwagen, standen schon viele Eltern. Da beide Optionen sehr ähnlich sind und ganz unterschiedliche Vorteile haben, kann diese Frage einem auch wirklich den Kopf zerbrechen.

Um Dir bei Deiner Entscheidung zu helfen, haben wir Dir eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen des jeweiligen Produkts aufgestellt.

Dort findest Du alle wichtigen Punkte, die Du bei Deiner Wahl berücksichtigen solltest. Wir hoffen natürlich sehr, dass wir Dir bei Deiner Entscheidung weiterhelfen können.

BollerwagenKinderwagen
Vorteile
  • lässt sich leicht umfunktionieren und für verschiedene Zwecke nutzen
  • aufregender für Kinder
  • lässt sich einfach abstellen und mit einem Sicherheitsschloss absichern
  • lässt sich je nach Größe kompakter verstauen als ein Kinderwagen
  • lässt sich zu einem Schlitten umwandeln
  • kann Platz für mehrere Kinder bieten, sodass sie darin Spielen können
  • besserer Liegekomfort für Kinder
  • bietet neben dem Platz für das Kind weiteren Stauraum
  • komfortabler zu schieben
Nachteile
  • wenig Stauraum für weitere Dinge neben einem Kind
  • während des Einkaufens oder in der Stadt nicht ganz so praktisch wie ein Kinderwagen
  • das Ziehen des Wagens kann schnell anstrengend werden
  • geringerer Sitzkomfort für Kinder
  • nicht so flexibel einsetzbar
  • bei Wandertouren meist schlechter geeignet als ein Bollerwagen
  • lässt sich nicht zu einem Schlitten umfunktionieren
  • schwieriger abzustellen und zu verstauen
  • weniger aufregend für Kinder

Was ist der Unterschied zwischen einem Bollerwagen und einem Stubenwagen? Was eignet sich besser für mein Kind?

Als Stubenwagen bezeichnet man die als Kinderbettchen bekannten Wagen mit Rollen. Mithilfe der Rollen des Kinderbetts hat man die Möglichkeit, den Wagen ganz einfach durch die Wohnung zu schieben und an einem anderen Ort zu platzieren.

Die oftmals eher kleineren Rollen lassen sich allerdings meist nur auf ebenen Flächen gut rollen, sodass es schwieriger ist, den Stubenwagen im Sommer mit an die frische Luft in den Garten zu nehmen. Bollerwagen lassen sich in dieser Hinsicht flexibler einsetzen.

Dazu kommt, dass ein Stubenwagen wirklich nur darauf ausgerichtet ist, das Gewicht eines kleinen Kindes zu tragen. Eine höhere Belastbarkeit hält das Kinderbett im Vergleich zu einem Bollerwagen nicht aus.

Um den optimalen Schlafplatz für Dein Kind zu finden, in dem es durch die passenden Kissen und Deckchen wie auf Wolken schlafen kann, eignet sich ein Stubenwagen optimal. Dazu kann ein Bollerwagen aber natürlich auch umfunktioniert werden.

Hier eine kleine zusammenfassende Übersicht mit allen Vor- und Nachteilen zu Boller- und Stubenwagen:

BollerwagenStubenwagen
Vorteile
  • flexibel für unterschiedliche Zwecke einsetzbar
  • für unterschiedliche Bodenstrukturen geeignet
  • in verschiedenen Größen, mit unterschiedlichen Ausstattungen erhältlich
  • größere Belastbarkeit
  • für Ausflüge geeignet
  • optimal als bequemes Kinderbettchen nutzbar
  • besserer Liegekomfort als bei einem Bollerwagen
  • passende Kissen, Deckchen und sonstiges Zubehör erhältlich
  • optisch sehr schön
Nachteile
  • nicht unbedingt das passende Zubehör erhältlich, um ihn als Kinderbettchen zu nutzen
  • optisch nicht so schön wie ein Stubenwagen
  • geringerer Liegekomfort
  • kleine Rollen, die nur für den Innenraum und ebene Flächen geeignet sind
  • kann nicht auf Ausflügen genutzt werden
  • nur für Kleinkinder geeignet
  • geringe Belastbarkeit
Kurz und knapp: Für die Entscheidung zwischen einem Bollerwagen und einem Stubenwagen, solltest Du Dir genau überlegen, welchen Zweck Du mit dem Wagen erfüllen möchtest. Suchst Du nur nach einem Schlafplatz für Dein Kind, kannst Du Dich ohne Bedenken für den Stubenwagen entscheiden. Gehen Deine Wünsche allerdings darüber hinaus, entscheide Dich lieber für einen Bollerwagen, da er sich flexibel einsetzen lässt.

Weiterführende Quellen

Hier haben wir Dir ein paar weiterführende Links zum Thema Bollerwagen gesammelt. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, oder ein paar Tipps brauchst, wie Du Dir einen Bollerwagen selber baust, kannst Du Dich gerne auf den folgenden Seiten weiter umschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.