Startseite » Kaufberatung » Gartengeräte » Reinigung » Elektrischer Fugenreiniger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Elektrischer Fugenreiniger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

5/5 - (1 vote)

Eine der unbeliebtesten Arbeiten im Garten stellt das Fugenreinigen dar. Scherzende Knie und langwierige Arbeit gehören mit einem elektrischen Fugenreiniger der Vergangenheit an. Doch worauf gilt es beim Kauf einer elektrischen Fugenbürste zu achten? In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen elektrischen Fugenreiniger Tests.

Unsere Favoriten

Der beste elektrische Fugenreiniger mit 4 inbegriffenen Bürsten: Grizzly EFB 401*
“Leistungsstarkes Modell mit einer Drehzahl von 2.800 U/min”

Der beste elektrische Fugenreiniger mit 400 Watt Leistung: Güde 94317 GFR 401*
“400 Watt starker Fugenreiniger mit verstellbarem Zusatzhandgriff “

Der beste elektrische Fugenreiniger mit Akkuantrieb: Einhell GE-CC*
“Akkubetriebenes Modell mit über 45 min Akkulaufzeit”

Der beste elektrische Fugenreiniger mit messingbeschichteter Stahlbürste: GLORIA WeedBrush*
“Elektrischer Fugenreiniger mit robuster, messingbeschichteter Stahlbürste”

Der beste elektrische Fugenreiniger mit Drehzahlregulierung: GLORIA MultiBrush speedcontrol*
“Elektrischer Fugenreiniger mit praktischer Drehzahlregulierung”

Der beste elektrische Fugenreiniger mit individuell einstellbarem Zusatzhandgriff: Elektrischer Fugenreiniger von Hecht*
“Leistungsstarker elektrischer Fugenreiniger mit individuell einstellbarem Zweithandgriff”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein elektrischer Fugenreiniger kratzt dank einer sich rotierender Bürste Schmutz, Gras oder Unkraut aus den Fugen Deiner Bodenplatten.
  • Elektrische Fugenreiniger sollten lediglich im Außenbereich zum Einsatz kommen.
  • Bei elektrischen Fugenreinigern lässt sich zwischen akkubetriebenen und kabelgebundenen Geräten unterscheiden. Akkubetriebene Modelle sind sehr mobil während kabelgebundene Modelle eine höhere Leistung aufweisen.
  • Für den Einsatz eines elektrischen Fugenreinigers eignen sich Nylon- und Stahlbürsten. Nylonbürsten sind weicher und sollten bei empfindlichem Boden eingesetzt werden, während Stahlbürsten für robustes Material wie Beton geeignet sind.

Die besten elektrischen Fugenreiniger: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir unsere Favoriten für elektrische Fugenreiniger vor. Alle vorgestellten Elektro-Fugenbürsten verfügen über einen Spritzschutz und eine Führungsrolle.

Der beste elektrische Fugenreiniger mit 4 inbegriffenen Bürsten: Grizzly EFB 401

Was uns gefällt:

  • 4 Bürsten im Lieferumfang enthalten
  • 400 Watt Leistung
  • stufenlos verstellbarer Teleskopstiel
  • Drehzahl von 2.800 U/min
  • werkzeugloser Bürstenwechsel

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Der Elektro-Fugenreiniger von Grizzly hat eine Größe von 70 x 20 x 20 cm und ein Gesamtgewicht von 2,6 kg. Das Gerät ist im rot/schwarzen Gehäuse mit silbernem Teleskopstiel erhältlich. Gewählt werden kann zwischen dem Modell mit 2 oder 4 beiliegenden Bürsten. In unserer Produktbeschreibung beziehen wir uns auf das Modell mit 4 beiliegenden Bürsten, von denen jeweils 2 Nylon- und 2 Stahlbürsten enthalten sind.

Die Bürsten besitzen einen Durchmesser von 100 mm und lassen sich zudem komplett ohne Werkzeug austauschen. Ein einfaches Drücken der Bürstenaufnahme reicht, um die Bürste entnehmen oder einsetzen zu können. Auch die Bedienung des Geräts fällt durch einen stufenlos verstellbaren Teleskopstiel leicht aus. Der Teleskopstiel besitzt eine Länge von 100 cm und kann bis zu 120 cm ausgezogen werden. Neben dem Teleskopstiel lässt sich auch der Zweithandgriff ganz flexibel in der Höhe einstellen.

Neben dem üppigen Lieferumfang bietet das Modell von Grizzly auch eine hohe Leistung. Die Motorleistung beträgt 400 Watt und kommt auf eine Drehzahl von 2800 U/min. Damit lassen sich auch große Grundstücke im Handumdrehen von Moos und Unkraut befreien.

Gewicht: 2,6 kg | Leistung: 400 Watt | Anzahl gelieferter Bürsten: 2 x Stahl und 2 x Nylon | Bürstendurchmesser: 100 mm | Drehzahl: 2800 U/min

Der beste elektrische Fugenreiniger mit 400 Watt Leistung: Güde 94317 GFR 401

Was uns gefällt:

  • Motorleistung von 400 Watt
  • Metall- und Nylonbürste sind enthalten
  • verstellbarer Zusatzhandgriff
  • werkzeugloser Bürstenwechsel
  • Kabelzugentlastung

Was uns nicht gefällt:

  • Einschalttaste lässt sich nicht arretieren

Redaktionelle Einschätzung

Der elektrische Fugenreiniger von Güde umfasst die Maße von 76 x 26 x 93 cm und besitzt ein Gesamtgewicht von 2,3 kg. Erhältlich ist das Modell mit blauem Gehäuse und weißem Teleskopstiel. Der Teleskopstiel sowie als auch der zweite Zusatzhandgriff lassen sich flexibel in ihrer Höhe verstellen. Somit ist eine Arbeitsgriffhöhe von 89 bis 114 cm möglich.

Im Lieferumfang enthalten sind zudem eine Nylon- sowie eine Metallbürste, was den sofortigen Einsatz bei diversen Böden ermöglicht. Die Bürsten für dieses Modell weisen einen Durchmesser von 110 mm auf und lassen sich bei diesem Gerät ganz ohne den Einsatz von Werkzeug austauschen.

Auch in Sachen Leistung kann sich das Modell von Güde sehen lassen. Mit seinem 400 Watt starken Elektromotor kommt die Elektro-Fugenbürste auf eine Motordrehzahl von 1800 U/min. Ein Manko stellt bei diesem Gerät allerdings die Einschalttaste dar. Nutzer berichten, dass sich die Einschalttaste des Elektro-Fugenreinigers nicht arretieren lässt, was dazu führt, dass die Taste während des Betriebs dauerhaft betätigt werden muss.

Gewicht: 2,3 kg | Leistung: 400 Watt | Anzahl gelieferter Bürsten: 1 x Stahl und 1 x Nylon | Bürstendurchmesser: 110 mm | Drehzahl: 1800 U/min

Der beste elektrische Fugenreiniger mit Akkuantrieb: Einhell GE-CC

Was uns gefällt:

  • Nylon- und Stahlbürste im Lieferumfang enthalten
  • stufenlos verstellbarer Zweithandgriff
  • stufenlos einstellbarer Teleskopstiel
  • Akku ist mit allen Power X-Change-Modellen von Einhell kompatibel
  • ohne Akku und Ladegerät erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Der Akku Fugenreiniger von Einhell kommt auf eine Größe von 87,5 x 20 x 12 cm und ein Gesamtgewicht von 2,4 kg. Wie für alle Geräte von Einhell charakteristisch ist auch dieses Modell in der Farbe rot/schwarz erhältlich. Das Modell von Einhell ist mit oder ohne Akku und Ladegerät erhältlich.

Für den Fall, dass Du bereits über einen 18 V Power X-Change Akku von Einhell verfügst, hast Du die Möglichkeit diesen für den Fugenreiniger zu verwenden. Da alle 18 V Akkus der Power X-Change-Modellen von Einhell miteinander kompatibel sind, kannst Du Dir den Aufpreis für das Modell mit beiliegendem Akku sparen. Bei dem mitgelieferten Akku handelt es sich um einen 18 V Akku mit 2 Ah und einer ungefähren Laufzeit von 45 min.

Die Akkuanzeige kann zudem ganz einfach an einer Füllstandsanzeige mit drei LEDs abgelesen werden. Im Lieferumfang sind des Weiteren eine Nylon- und eine Stahlbürste sowie ein Schnellladegerät für den Akku enthalten. Des Weiteren lässt sich auch bei diesem Modell sowohl der Zweithandgriff als auch der Teleskopstiel stufenlos einstellen und vermeidet somit das Arbeiten in ungesunder Körperhaltung.

Gewicht: 2,4 kg | Akkulaufzeit: 45 min | Anzahl gelieferter Bürsten: 1 x Stahl und 1 x Nylon | Bürstendurchmesser: 100 mm | Drehzahl: 1200 U/min

Der beste elektrische Fugenreiniger mit messingbeschichteter Stahlbürste: GLORIA WeedBrush

Was uns gefällt:

  • höhenverstellbarer Zweithandgriff
  • Stahlbürste enthalten
  • Drehzahl von 1800 U/min
  • Kabelzugentlastung
  • auch akkubetriebenes Modell erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • kein werkzeugloser Bürstentausch möglich

Redaktionelle Einschätzung

Der GLORIA WeedBrush umfasst eine Größe von 118 x 24 x 14 cm und kommt auf ein Gesamtgewicht von 2,96 kg. Das Modell ist in gelber Farbe mit schwarzen und blauen Komponenten erhältlich. Zusätzlich kann hier zwischen akkubetriebenem oder kabelgebundenem Modell gewählt werden. In unserer Produktbeschreibung beziehen wir uns auf das kabelgebundene Modell.

Bei dem Modell von GLORIA ist zwar keine stufenlose Verstellung des Teleskopstiels möglich, jedoch lässt sich der Zweithandgriff des Geräts in seiner Höhe anpassen. Neben dem Fugenreiniger ist auch eine messingbeschichtete Stahlbürste mit einem Durchmesser von 110 mm im Lieferumfang enthalten. Laut Hersteller erreicht die Stahlbürste eine gesamte Einsatzdauer von ungefähr 3 Stunden auf Betonboden. Allerdings ist im Lieferumfang keine Nylonbürste für kratzempfindliche Böden enthalten und muss bei Bedarf zugekauft werden.

Im Vergleich zu den anderen Modellen ist bei diesem Gerät kein werkzeugloser Tausch der Bürste möglich. Allerdings benötigst Du für den Tausch lediglich einen Imbusschlüssel, welcher aber natürlich griffbereit sein sollte. Das Modell weist zudem eine Leistung von 300 Watt aus und kommt auf eine Motordrehzahl von 1800 U/min. Somit lassen sich auch mit diesem Modell hartnäckiger Moos oder Unkraut entfernen.

Gewicht: 2,96 kg | Leistung: 300 Watt | Anzahl gelieferter Bürsten: 1 x messingbeschichteter Stahl | Bürstendurchmesser: 110 mm | Drehzahl: 1800 U/min

Der beste elektrische Fugenreiniger mit Drehzahlregulierung: GLORIA MultiBrush speedcontrol

Was uns gefällt:

  • stufenlose Drehzahlregelung
  • Nylonbürste und messingbeschichtete Stahlbürste enthalten
  • Drehzahl von 1600 U/min
  • teleskopierbares Aluminiumrohr
  • höhenverstellbarer Zweithandgriff

Was uns nicht gefällt:

  • schneller Bürstenverschleiß

Redaktionelle Einschätzung

Der GLORIA MultiBrush speedcontrol besitzt eine Größe von ‎135 x 24 x 13 cm und ein Gesamtgewicht von 2,96 kg. Wie für GLORIA typisch, ist auch dieses Modell in der Farbe gelb/blau zu haben. Es kann auch bei diesem Gerät zwischen akkubetriebenem oder kabelgebundenem Modell gewählt werden. In unserer Produktbeschreibung beziehen wir uns auf das kabelgebundene Modell.

Die Besonderheit bei diesem Modell besteht in der stufenlosen Drehzahlregulierung. Die einstellbare Drehzahl beträgt bei der Fugenbürste 650 – 1.600 U/min und bei der Bürstenwalze 450 – 1.100 U/min. Zudem erfolgt der Wechsel der Aufsätze bei diesem Modell denkbar einfach. Mit nur einem Knopfdruck lassen sich die Aufsätze ganz ohne den Einsatz von Werkzeug austauschen.

Auch in Sachen Ergonomie bietet das Modell von GLORIA ausreichende Funktionen. So lassen sich sowohl der Teleskopstiel als auch der vorhandene Zweithandgriff flexibel in ihrer Höhe verstellen. Neben dem Gerät selbst sind zudem auch eine Nylonbürste und eine messingbeschichtete Stahlbürste enthalten. Einige Nutzer berichten in diesem Zusammenhang davon, dass die Bürsten eine relativ kurze Lebensdauer aufweisen und somit gerade bei großen Flächen öfter ausgetauscht werden müssen.

Gewicht: 2,96 kg | Leistung: 500 Watt | Anzahl gelieferter Bürsten: 1 x Nylon und 1 x messingbeschichteter Stahl | Bürstendurchmesser: 110 mm | Drehzahl: 1600 U/min

Der beste elektrische Fugenreiniger mit individuell einstellbarem Zusatzhandgriff: Elektrischer Fugenreiniger von Hecht

Was uns gefällt:

  • individuell einstellbarer Zusatzhandgriff
  • teleskopierbarer Stiel
  • Drehzahl von 1800 U/min
  • Nylonbürste und Stahlbürste enthalten
  • werkzeugloser Bürstenwechsel

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Der elektrische Fugenreiniger von Hecht kommt auf eine Größe von 95 x 22 x 10 cm und ein Gewicht von lediglich 2,2 kg. Farblich ist das Produkt in Rot gehalten und besitzt einen grauen Teleskopstiel sowie schwarze Komponenten. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Gerät selbst noch 1 x Nylon- sowie 1 x Stahlbürste.

Eine Besonderheit stellt bei diesem Modell der individuell verstellbare Zweithandgriff dar. Dieser lässt sich ganz einfach umstellen, um auch bei längeren Arbeiten eine optimale Arbeitsposition der Hand einnehmen zu können. Neben dem verstellbaren Zusatzhandgriff lässt sich auch bei diesem Modell der Teleskopstiel frei in der Länge verstellen.

Mit dem 400 Watt starken Motor lässt sich eine Drehzahl von 1800 U/min erreichen, womit auch hartnäckiges Unkraut ohne weiteres beseitigt werden kann. Zudem spart man sich für den Tausch der Bürsten dank Easy Klick Schnellkupplung den Einsatz von Werkzeugen.

Gewicht: 2,2 kg | Leistung: 400 Watt | Anzahl gelieferter Bürsten: 1 x Nylon und 1 x Stahl | Bürstendurchmesser: 110 mm | Drehzahl: 1800 U/min

Kaufratgeber für elektrische Fugenreiniger

Nachfolgend erfährst Du unter anderem, wofür sich der Gebrauch eines elektrischen Fugenreinigers eignet und welche Arten von elektrischen Fugenreinigern sich unterscheiden lassen. Zudem geben wir Dir Auskunft über die wichtigsten Kaufkriterien bei der Wahl eines geeigneten elektrischen Fugenreinigers.

Was ist ein elektrischer Fugenreiniger?

Bei einem elektrischen Fugenreiniger wird eine Bürste von einem Motor angetrieben und in Bewegung versetzt. Mit der Betätigung des dafür vorgesehenen Schalters beginnt die Bürste des Geräts zu rotieren und kann beispielsweise Unkraut oder auch Moos aus den Zwischenräumen der bearbeiteten Bodenplatten entfernen.

Die meisten Modelle verfügen über ein Teleskopstiel sowie auch über Führungsräder. Damit kann das Gerät ganz einfach über die vorgesehenen Stellen gefahren werden, um die Zwischenräume der Bodenplatten von unerwünschten Partikeln zu befreien.

Mit Moos bedeckte Pflastersteine

Die Beseitigung von Moos ist für einen elektrischen Fugenreiniger kein Problem.

Wofür verwendet man elektrische Fugenreiniger?

Elektrische Fugenreiniger sind in der Regel für den Einsatz im Außenbereich konzipiert. Mit einem Elektro-Fugenreiniger lassen sich die Fugen von Pflastersteinen und Bodenplatten im Garten, Hof oder auch auf der Terrasse von Gras, Moos und Unkraut befreien. Für den Einsatz im Innenbereich sind die meisten Modelle allerdings nicht geeignet.

Das liegt daran, dass die beiliegenden Bürsten größtenteils für entsprechend robuste Steinplatten im Außenbereich gedacht sind. Es gibt allerdings auch Fugenreiniger für den Innenbereich, die Bürsten für die Fugenreinigung von Fliesen enthält.

Beachte: Ein elektrischer Fugenreiniger für den Gartenbereich sollte unter keinen Umständen in Bad oder Küche zum Einsatz kommen. Die verwendeten Bürsten sind für Gestein ausgelegt und würden den Fließboden im Innenbereich bei der Reinigung beschädigen.

Im Folgenden Video kannst Du Dir die Verwendung und die Effektivität eines elektrischen Fugenreinigers ansehen.

Welche Arten von elektrischen Fugenreinigern lassen sich unterscheiden?

Bei elektrischen Fugenreinigern lässt sich zwischen der Antriebsart unterscheiden. Während viele Geräte mit einem Netzkabel direkt mit Strom versorgt werden gibt es auch Modelle, welche mit Akku betrieben werden. Im Folgenden stellen wir Dir die verschiedenen Antriebsarten kurz vor und gehen dabei auf die wesentlichen Vor- und Nachteile der jeweiligen Alternative ein.

Akku-Fugenreiniger

Ein akkubetriebener Fugenreiniger hat im Gegensatz zu kabelgebundenen Modellen den Vorteil der Mobilität. Sprich, Du kannst Dich völlig frei bewegen und den Akku-Fugenreiniger ohne die Notwendigkeit einer nahegelegenen Stromversorgung nutzen. Das ist vor allem dann ein Vorteil, wenn Du im Außenbereich über keine Steckdosen verfügst.

Allerdings weisen die meisten Modelle eine eher geringe Laufzeit auf. In der Regel kannst Du mit einer Akkulaufzeit von um die 30 min rechnen, was bei größeren Grundstücken eher ungeeignet ist. Zudem können akkubetriebene Modelle nicht an das Leistungsniveau von kabelgebundenen Geräten heranreichen. Somit eignet sich der Einsatz eines Akku-Fugenreinigers vor allem dann, wenn Du über ein überschaubares Grundstück verfügst.

Elektro-Fugenreiniger

Kabelgebundene elektrische Fugenreiniger zeichnen sich vor allem durch eine hohe Leistung aus. Kabelgebundene Modelle verfügen normalerweise über eine ausreichend hohe Leistung, um auch hartnäckiges Unkraut aus den Fugen zu kratzen. Zudem sind Modelle mit Netzteil im Vergleich zu Akkumodellen sofort einsatzbereit und sind nicht durch eine eingeschränkte Laufzeit limitiert.

Allerdings wirken sich kabelgebundene Geräte nachteilig auf Handhabung und Mobilität aus. Für den Einsatz eines Elektro-Fugenreinigers wird stets eine erreichbare Steckdose vorausgesetzt. Dieses Problem kann in der Regel einfach mit einem Verlängerungskabel gelöst werden. Jedoch musst Du bei Deiner Arbeit immer wieder auf das Kabel achten, welches manchmal im Weg ist.

Die Verwendung eines Elektro-Fugenreinigers eignet sich vor allem dann, wenn Du über ein größeres Grundstück verfügst und das Gerät regelmäßig verwenden möchtest.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei elektrischen Fugenreinigern?

Im Folgenden stellen wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien vor, die bei der Anschaffung eines elektrischen Fugenreinigers von besonderer Bedeutung sind.

Leistung

Die Leistung des elektrischen Fugenreinigers stellt das wichtigste Kaufkriterium dar, denn schließlich möchtest Du Dir mit der Anschaffung eines Elektro-Fugenreinigers Arbeit abnehmen. Die Leistung wird von den Herstellern in Watt ausgewiesen und sollte mindestens einen Wert von 300 aufweisen. Schwächere Geräte sind zwar in der Regel energiesparender, hinterlassen jedoch aufgrund ihrer geringeren Leistung die ein oder andere unsaubere Stelle.

Um auch hartnäckige Ablagerungen oder Unkraut aus Deinen Fugen herauszubürsten, solltest Du in erster Linie auf die Leistung des Geräts achten und anschließend alle weiteren Punkte beachten. Für den Fall, dass Du Dich für ein akkubetriebenes Modell entscheidest, musst Du mit deutlichen Leistungseinbußen rechnen.

Drehzahl der Fugenbürste

Analog zur Leistung ist auch die Drehzahlangabe der eingesetzten Bürste ausschlaggebend. Die Drehzahl der Fugenbürste wird von den Herstellern meist in Umdrehungen pro Minute angegeben und reicht je nach Modell, von 1400 bis über 4000 Umdrehungen pro Minute. Eine schnellere Umdrehung der Fugenbürste bedeutet für Dich im Umkehrschluss eine deutlich geringere Arbeitszeit.

Für den Fall, dass Du über ein großes Grundstück verfügst, lohnt sich die Anschaffung eines Modells mit höherer Drehzahl, um den Arbeitseinsatz dementsprechend zu reduzieren und die gewonnene Zeit für anderweitige Dinge einzusetzen.

Hinweis: Eine hohe Drehzahl der Fugenbürste kann für den Einsatz bei Naturstein schädlich sein. Die empfindliche Oberfläche von Naturstein kann bei zu schnell rotierenden Bürsten unschöne Kratzer davontragen.

Handhabung

Neben einer ausreichend hohen Leistung, sollte ein elektrischer Fugenreiniger auch in Sachen Handhabung punkten. In der Regel verfügen alle Modelle über einen Teleskopstiel zum Führen des Geräts. Damit Du ungeachtet von Deiner Körpergröße eine gesunde Körperposition während der Arbeit einnehmen kannst, solltest Du darauf Achten, dass das gewünschte Modell über einen höhenverstellbaren Teleskopstiel verfügt.

Zudem ist es wichtig, dass das Gerät mit Führungsrädern ausgestattet ist, welche die Handhabung des Geräts deutlich verbessern und die Arbeit ungemein erleichtern. Außerdem sind einige Modell mit einem Spritzschutz ausgestattet. Dieser soll verhindern, dass Schmutzpartikel in Deine Richtung geschleudert werden und Deine Kleidung verunreinigen.

Art der Bürste

Prinzipiell lässt sich zwischen der Verwendung von Nylon- und Stahlbürsten unterscheiden. Nylonbürsten sind weicher und somit für das Bürsten von empfindlichem Boden wie Naturstein geeignet. Eine Bürste aus Nylon reinigt zwar etwas schlechter als eine Stahlbürste, ist jedoch deutlich schonender als die Verwendung einer Stahlbürste.

Stahlbürsten eignen sich vor allem für den Einsatz auf Betonboden. Da Betonböden deutlich robuster sind, hinterlässt die Reinigung mit einer Stahlbürste keine unschönen Kratzer. Achte beim Kauf darauf, ob eine entsprechende Bürste beiliegt oder das Gerät mit Deiner gewünschten Bürste kompatibel ist.

Welches Zubehör gibt es für elektrische Fugenreiniger?

Im Folgenden stellen wir Dir wichtiges Zubehör für elektrische Fugenreiniger vor.

Bürsten

Die meisten Modelle verfügen zwar bereits über im Lieferumfang enthaltene Bürsten, da es sich hierbei aber um ein Verschleißteil handelt, müssen diese stets nachgekauft werden. Um sicherzustellen, dass die Ersatzbürsten für den Einsatz in Deinem elektrischen Fugenreiniger geeignet sind, solltest Du auf Ersatzbürsten des Herstellers Deines Modells zurückgreifen. Achte zudem auch immer auf die angegebenen Maße der Bürsten und gleiche diese bei Unsicherheit mit Deinen vorhandenen Bürsten ab.

Giftige chemische Substanz

Der Einsatz chemischer Mittel zur Fugenreinigung ist nicht unbedenklich. Giftige Substanzen können sich ihren Weg bis zum Grundwasser bahnen.

Welche Alternativen gibt es zu elektrischen Fugenreinigern?

Neben dem Einsatz eines elektrischen Fugenreinigers eignen sich auch andere Geräte, um die Fugen Deiner Bodenplatten von ungewünschtem Wuchs zu befreien.

Hochdruckreiniger

Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich nicht nur Pflastersteine, sondern auch dessen Fugen bestens reinigen. Allerdings solltest Du darauf achten, ob die Pflastersteine für eine Reinigung mit einem Hochdruckreiniger geeignet sind.

Fugenkratzer

Der gute alte Fugenkratzer hat auch bis heute noch nicht ausgedient. Ein Fugenkratzer ist nicht nur besonders günstig in der Anschaffung, sondern auch simpel in der Verwendung. Die Verwendung eines manuellen Fugenkratzers ist jedoch nur bei kleinen, überschaubaren Grundstücken zu empfehlen, da das Knien auf dem harten Pflasterstein mit der Zeit eine Zumutung darstellt und häufig zu Knieschmerzen führt.

Einsatz chemischer Mittel

Unkraut und Moos in den Fugen lässt sich auch mit dem Einsatz chemischer Mittel entfernen. Allerdings wollen wir strengstens vom Einsatz chemischer Mittel abraten. Diese stellen zum einen eine Gefahr für Haustiere dar und können zum anderen bis in das Grundwasser absickern und dieses verschmutzen. Zudem töten chemische Mittel die Pflanzen lediglich ab, was es Dir nicht erspart diese trotzdem mühsam aufzukratzen.

Abflammgerät

Falls es ein bißchen mehr Action sein soll, besteht noch die Möglichkeit das Unkraut einfach abzufackeln. Allerdings werden die Pflanzen nur oberflächlich entfernt und wachsen somit wieder schnell nach. Außerdem musst Du darauf achten, ob Dein Pflasterstein für eine solche Behandlung geeignet ist ohne Brandflecken davonzutragen.

Welche Marken stellen qualitative elektrische Fugenreiniger her?

Nachfolgend stellen wir Dir einige Marken vor die qualitative, elektrische Fugenreiniger anbieten.

Einhell

Einhell ist ein deutscher Werkzeughersteller der Produkte in den Bereichen Werkzeuge sowie Garten und Freizeit anbietet. Einhell zeichnet sich bei seinen Produkten durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Gloria

Gloria ist ein führendes deutsches Unternehmen in der Herstellung von Gaten- und Haushaltsgeräten. Die Produkte von Gloria schneiden in Produkttests durchschnittlich gut ab und überzeugen vor allem mit einer hohen Verarbeitungsqualität.

Grizzly

Grizzly ist ein in Deutschland ansässiger Hersteller für Werkzeug- und Gartengeräte. Die Marke Grizzly bietet sowohl für den heimischen als auch den professionellen Bereich qualitative und zuverlässige Produkte in großer Vielfalt.

Güde

Güde ist ein deutscher Hersteller für Maschinen und Werkzeuge in vielen Bereichen. Egal ob Heimwerker oder Profi, bei Güde ist für jeden Anspruch was dabei. Güde wirbt nicht nur mit einer hervorragenden Qualität seiner Produkte, sondern auch für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wo kann man elektrische Fugenreiniger kaufen?

Elektrische Fugenreiniger sind sowohl im stationären als auch im Onlinehandel erhältlich. Du findest elektrische Fugenreiniger in Baumärkten, bei Gartenfachhändlern und vereinzelt auch in gut sortierten Supermärkten sowie in Discountern. Der Vorteil eines Kaufs im Fachhandel liegt vor allem darin, dass Du das Produkt direkt in Augenschein nehmen und bei Bedarf direkt mitnehmen kannst. Zudem besteht die Möglichkeit sich von Fachpersonal zu den verschiedenen Modellen beraten zu lassen und diese auch demonstriert zu bekommen.

Online sind elektrische Fugenreiniger beispielsweise bei Amazon oder ausgewählten Onlineshops erhältlich. Der Vorteil eines Onlinekaufs ist die große Anzahl an Produkten. Du hast die Möglichkeit ausführliche Produktinformationen einzusehen und diese mit anderen Modellen abzugleichen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Du Kundenbewertungen Deines Wunschprodukts einsehen kannst. Zudem kannst Du beim Onlinekauf häufig Schnäppchen ergattern und von allgemein geringeren Preisen profitieren.

Wie viel kosten elektrische Fugenreiniger?

Der Preis von elektrischen Fugenreinigern hängt vor allem mit der Ausstattung der Geräte zusammen. Günstige Geräte sind schon ab 40 Euro zu haben. Modelle mit einigen ergonomischen Funktionen und höheren Leistungen können auch Preise von über 100 Euro erreichen. Zudem sind akkubetriebene Modelle in der Regel deutlich teurer als kabelgebundene Geräte.

Elektrische Fugenreiniger Test-Übersicht: Welche elektrischen Fugenreiniger sind die Besten?

Bisher wurden keine elektrischen Fugenreiniger Tests von Verbraucherorganisationen vorgenommen. Sobald ein elektrischer Fugenreiniger Test vorhanden ist, wird dieser hier nachgetragen.

TestmagazinElektrischer Fugenreiniger Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein------
Öko TestNein------
Konsument.atNein------
Ktipp.chNein------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu elektrischen Fugenreinigern

Nachfolgend beantworten wir Dir die am häufigsten gestellten Fragen zu elektrischen Fugenreinigern. Hier erfährst Du wie lange die Bürsten eines Elektro-Fugenreinigers halten, ob Du während der Reinigung Deiner Fugen Wasser einsetzen solltest und wie Du Dein Gerät sauber halten kannst.

Wie lange halten die Bürsten von einem elektrischen Fugenreiniger?

Die Verschleißdauer der Fugenbürsten lässt sich nicht ohne weiteres bestimmen. Grundsätzlich halten Stahlbürsten mehr Einsätze aus als es bei Nylonbürsten der Fall ist. Oft wird von den jeweiligen Herstellern die Einsatzdauer der Bürsten angegeben, diese Angaben sind allerdings als grober Richtwert zu betrachten.

Achte bei der Reinigung Deiner Fugen auf negative Veränderungen im Reinigungsverhalten, um einen gewissen Richtwert zu erhalten. Zudem lohnt es sich auf hochwertige Bürsten zurückzugreifen, da diese oft eine längere Verschleißdauer aufweisen.

Benötige ich für den Einsatz eines elektrischen Fugenreinigers Wasser?

Der Einsatz eines elektrischen Fugenreinigers erfolgt in der Regel ganz ohne die Verwendung von Wasser. Die groben Bürsten des Fugenreinigers reichen gänzlich aus, um Moos, Unkraut oder andere Pflanzen aus den Fugen zu bürsten.

Wie reinige ich einen elektrischen Fugenreiniger?

Ein elektrischer Fugenreiniger bedarf keiner speziellen Reinigung. Die einzigen Komponenten die einer gründlichen Reinigung bedürfen sind vor allem die Bürsten und optional auch der Spritzschutz. Halte die verwendete Bürste nach der Anwendung einfach unter laufendes Wasser und reinige diese von allen Schmutzpartikeln, um die zukünftige Einsatzbereitschaft zu gewährleisten. Der Spritzschutz kann ganz unkompliziert mit einem angefeuchteten Lappen ausgewischt werden.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.