Startseite » Kaufberatung » Ausstattung für die Gartenarbeit » Garten­geräte » Gartengeräte zum Pflanzen & Holz schneiden » Gartenhäcksler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Gartenhäcksler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ein roter Gartenhäcksler steht im Garten

Wenn Du einen großen Garten hast, musstest Du bestimmt schon einmal irgendwo Schnittgut zwischenlagern. Je nachdem wie lange das passiert, kann das einige Probleme mit sich bringen. Mit einem Gartenhäcksler kannst Du das komplett umgehen.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien von dem Gartenhäcksler gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Gartenhäcksler Tests.

Unsere Favoriten

Der leise Gartenhäcksler: Atika ALF 2800 Walzenhäcksler
“Klimafreundlich, leise und kraftvoll. Der Atika überzeugt!”

Der Marktführer unter den Gartenhäckslern: Bosch AXT 25 TC
“Turbine-Cut zerkleinert jedes Geäst kraftvoll.”

Das Gartenhäcksler-Profigerät: Hecht Benzin-Häcksler 6642
“Eignet sich für den Profibedarf.”

Der Leistungsstarke Gartenhäcksler: Ikra Elektrohäcksler
“Bring mit 3000 Watt einen kraftvollen Motor mit.”

Der Allrounder unter den Gartenhäckslern: Atika Walzenhäcksler ALA 2500
“Die Schneidwalze zerkleinert das Holz in feine Stücke, die sich zum Kompostieren eignen.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit dem Gartenhäcksler sparst Du Zeit, denn Laubreste, Äste oder Zweige werden direkt klein gemacht.
  • Erleichtert die Gartenarbeit deutlich, kein mühsames Zerkleinern mehr von Hand nötig.
  • Leichter Transport des Häckslers erlaubt schnellen Einsatz an jedem Ort.
  • Durch den Häcksler verrottet das Häckselgut schneller, da die Fasern aufgebrochen werden.
  • Ein abgeschirmtes Schneidewerk ist für die Sicherheit wichtig.

Die besten Gartenhäcksler: Favoriten der Redaktion

Hier haben wir für Dich unsere Favoriten zusammengestellt, damit Du eine bessere Übersicht über die verschiedenen Modelle bekommst.

Der leise Gartenhäcksler: Atika ALF 2800 Walzenhäcksler

Was uns gefällt:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leise, elektronische Anwendung
  • nachhaltige Herstellung mit Blaue Engel Zertifikat
  • schadstoffarm
  • startet nur, wenn der integrierte Fangkorb eingerastet ist
  • Wiederanlaufsicherung
Was uns nicht gefällt:

  • verstopft leicht und hat keinen Stopfer, um Blockaden aufzulösen

Redaktionelle Einschätzung:

Der Gartenhäcksler der Marke Atika kann durch viele Vorteile überzeugen, denn der Artikel hat das Blaue Engel Zertifikat. Also erfüllt der Häcksler die Umweltstandards, um das Klima und die Umwelt nachhaltig schützen.

Die robuste Schneidewalze zerkleinert geräuscharm Äste bis zu einem Durchmesser von 45 mm und Strauchwerk, der Fangkorb kann bis zu einem Volumen von 62 Liter das feine Häckselgut auffangen. Um eine größtmögliche Sicherheit zu gewähren, ist das Gerät mit einer Sicherheitsabschaltung ausgestattet. Der Motor startet nur, wenn der Fangkorb eingerastet ist. Mit einem Schalldruckpegel von 72 dB ist der Gartenhäcksler durch den elektrischen Motor sehr geräuscharm.

Durch das Kunststoffgehäuse ist das Gerät etwas empfindlich, jedoch ist dies im Preis-Leistungs-Verhältnis absolut akzeptabel.

Schalldruck: 72 dB | Gewicht: 27,5 kg | Durchmesser: 45 mm | Fangkorb: 62 L

Der Marktführer unter den Gartenhäckslern: Bosch AXT 25 TC Fräswalze

Was uns gefällt:

  • kraftvoll mit 2500 Watt
  • extrem leise, die Nachbarn werden nicht gestört
  • platzsparend verstaubar
  • Block Release-System
  • zerhäckselt Holz bis 45 mm Durchmesser
Was uns nicht gefällt:

  • die Bedienungsanleitung lässt viele Fragen offen

Redaktionelle Einschätzung:

Der Gartenhäcksler AXT 25 TC von der Marke Bosch ist ein kraftvolles Schneidewunder. Statt Messern wird das patentierte Turbinen-Cut Verfahren verwendet. Die Fräswalze kann Äste bis zu 45 mm ohne Schwierigkeiten zerkleinern ohne viel Lärm, was Deine Nachbarn sicher zu schätzen wissen.

Mit einem Gewicht von 30 Kilogramm ist der Gartenhäcksler zwar kein Leichtgewicht, lässt sich aber platzsparend abbauen. Dazu wird der Trichter abgenommen und in den Fangkorb verstaut. Bei Abbau ist das Gerät gerade einmal 67 cm hoch und lässt sich leicht unterbringen. Der Fangkorb fasst 53 Liter und bietet so ausreichend Platz für das Häckselgut.

Allerdings ist die Bedienungsanleitung, die im Lieferumfang erhalten ist, sehr knapp gehalten und lässt einige Fragen offen. Wenn Du allerdings fachliche Kenntnisse bei den Geräten hast, dann ist der Bosch eine gute Option für Dich.

Schalldruck: – | Gewicht: 30,5 kg | Durchmesser: 45 mm | Fangkorb: 53 L

Das Gartenhäcksler-Profigerät: Hecht Benzin-Häcksler 6642

Was uns gefällt:

  • extrem leistungsfähiges Gerät
  • Rollen zum Manövrieren
  • Anhängerkupplung für längere Strecken
  • zerkleinert Material bis zu 100 mm Durchmesser
  • Fahrgestell mit Luftbereifung
  • Anhängerkupplung
Was uns nicht gefällt:

  • teurer Anschaffungspreis
  • 180 kg Gewicht

Redaktionelle Einschätzung:

Der Gartenhäcksler der Marke Hecht eignet sich für alle, die entweder eine große Fläche oder einen Forstbetrieb besitzen. Das Profigerät ist mit 18o Kilogramm wahrlich kein Leichtgewicht, durch die Transportrollen lässt sich das Gerät aber trotzdem gut transportieren.

Der Gartenhäcksler wird mit Benzin angetrieben und die Messerwalze mit zwei Messern zerkleinert Geäst bis zu einem Durchmesser von 100 mm zu feinem Häckselgut. Perfekt für große Flächen. Die massive Bauweise macht das Gerät äußerst stabil und widerstandsfähig. Durch den Auswurfschacht kann das Häckselgut direkt auf einem Anhänger abgeworfen werden.

Der Gartenhäcksler ist zwar teuer in der Anschaffung, richtet sich aber an den Profi. Für einen kleinen Garten ist das Gerät etwas überdimensioniert, für einen Forstbetrieb eignet es sich aber hervorragend.

Schalldruck: – | Gewicht: 155 kg | Durchmesser: 100 mm | Fangkorb:

Der Leistungsstarke Gartenhäcksler: Ikra 81002880 Elektrohäcksler

Was uns gefällt:

  • große Fangbox
  • leichtes Eigengewicht mit 22 kg
  • starker Motor mit 3000 Watt
  • 3-Stufen-Planetengetriebe
  • leise, robust, wartungsarm
  • automatischer Rückwärtslauf bei Blockaden
Was uns nicht gefällt:

  • schwierige Reinigung

Redaktionelle Einschätzung:

Der Elektrogartenhäcksler der Marke Ikra ist mit seinem 3000 Watt starken Motor ein wahres Kraftpaket unter den Geräten, die normalerweise 2000-2500 Watt leisten können. Dabei ist der Häcksler mit 22 Kilogramm sehr leicht und kann leicht transportiert werden. Das patentierte Drei-Planetengetriebe kann Geäst bis zu einem Durchmesser von 44 mm problemlos in kleines Häckselgut schreddern.

Der automatische Rückwartslauf kann selbstständig Blockaden auflösen, ohne selbst eingreifen zu müssen. Damit kann das Verletzungsrisiko vermindert werden. Der Fangkorb hat ein großes Volumen von 60 Litern, die Menge reicht oftmals schon für einen mittelgroßen Garten aus.

Der Ikra ist mit 92 dB nicht unbedingt geräuscharm für ein Elektrohäcksler, doch die 3000 Watt leisten schon einiges. So eignet er sich hervorragend für den Eigenbedarf zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schalldruck: 92 dB | Gewicht: 22,5 kg | Durchmesser: 44 mm | Fangkorb: 60 L

Der Allrounder unter den Gartenhäckslern: Atika Walzenhäcksler ALA 2500

Was uns gefällt:

  • günstiger Anschaffungspreis
  • Schneidwalze sorgt für feines Häckselgut
  • gleichmäßiger Selbsteinzug der Äste
  • wartungsfrei
  • Rückwärtslauf zum Lösen von Verstopfungen
  • inklusive Auffangsack
Was uns nicht gefällt:

  • die Äste müssen eine bestimmte Mindestgröße haben

Redaktionelle Einschätzung:

Der Gartenhäcksler ALA 2500 von Atika bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für den günstigen Preis bekommt der Käufer viel geboten. Mit 2500 Watt ist das kleine Gerät wirklich stark und kann Äste bis zu einem Durchmesser von 40 mm ohne Schwierigkeiten zerkleinern.

Die Schneidwalze zerkleinert die Hölzer in sehr feine Stücke, die sich gut für das Kompostieren eignen. Durch den Ein-Ausschalter mit Rückwärtslauf werden Verstopfungen leicht gelöst. Mit einem Schalldruckpegel von 87 dB ist der Elektrohäcksler relativ leise im Vergleich zu anderen Geräten.

Der Atika Ala kann mit einer guten Qualität zu einem günstigen Preis aufwarten und macht sich so für den Eigenbedarf sehr interessant.

Schalldruck: 87 dB | Gewicht: 26 kg | Durchmesser: 40 mm | Fangkorb:

Kaufratgeber für Gartenhäcksler

Worauf Du beim Kauf eines Gartenhäcksler achten solltest, welche Kriterien wichtig sind, erfährst Du hier.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Zunächst ein paar Worte zu den Faktoren, die direkten Einfluss auf die Auswahl des Gerätes haben sollten.

Astdurchmesser

Nicht alle Häcksler können Äste jeder Größe schneiden, je nach Leistung können die Gartenhäcksler Äste mit einem größeren Durchmesser schneiden. Vor dem Kauf solltest Du also bei den Hölzern den Durchmesser messen, um den für Dich passenden Gartenhäcksler für Deine Bedürfnisse zu finden.

Lautstärke

Die Lautstärke wird bei den Geräteherstellern in Unsicherheit gemessen, das sind die Geräuschemissionswerte. Die Gartenhäcksler, die mit Messer das Holzgut zerkleinern, sind tendenziell lauter als die mit Walze, bei der das Holz gepresst statt geschnitten wird. Solltest Du einen leisen Gartenhäckslern haben wollen, erkundige Dich vorab nach der Lautstärke des Geräts und wähle den mit der niedrigsten dB.

Walze

Bei den Gartenhäckslern wird zwischen Messer- und Walzenhäckslern unterschieden.

Der Messerhäcksler zerschneidet das Schnittgut mit scharfen Messern, die in einer schnell rotierenden Schwungscheibe sitzen, in kleine Stücke. Das Häckselgut ist für das Mulchen von Gartenbeeten nützlich, da sich dieses nur sehr langsam zersetzt. Ein Messerhäcksler eignet sich dann, wenn Sie mehr weiche Pflanzenteile zu schreddern haben. Dazu zählt Gras und Grünschnitt von Stauden und Büschen.

Beim Walzenhäcksler oder auch Leisehäcksler genannt, wird das Schnittgut durch eine Walze gequetscht. An der Walze befinden sich kleine Zacken, die die Reste zerkleinern. Das Häckselgut bietet durch das Zerquetschen eine höhere Angriffsfläche für Mikroorganismen, die für das Verrotten verantwortlich sind, das Schnittgut eignet sich also hier vor allem für das Kompostieren des Guts.

Die Anschaffung eines Walzenhäckslers lohnt sich vor allem dann, wenn Du hartes Holz und Äste häckseln willst. Bei weichen Pflanzenresten kann der Walzenhäcksler schnell verstopfen.

Gewicht

Die Mehrheit der Gartenhäcksler wiegt um die 25 Kilogramm und aufwärts, je nach Antrieb kann es durch den Motor auch zu mehr Gewicht kommen. Da die meisten Geräte Rollen zum Transport haben, ist das Gewicht allerdings nebensächlich und der Transport wird erleichtert. Solltest Du ein leichtes Modell wünschen, dann wähle ein Modell mit einem Elektromotor, die Geräte sind meistens etwas leichter.

Leistung

Gartenhäcksler, die günstiger in der Anschaffung, also ab 100 Euro haben mindestens 2000 Watt. Je teurer das Gerät, desto höher wird meistens auch die Leistung und steigt bis auf 3000 Watt. Für den Eigengebrauch benötigt man keine 3000 Watt, da gibt es auch durchaus sehr gute Häcksler mit 2000-2500 Watt Leistung. Für die gewerbliche Nutzung empfiehlt sich der Gartenhäcksler mit mehr Leistung.

Antriebsart

Während früher noch Geräte mit manuellem Betrieb der Standard war, gibt es heute Gartenhäcksler mit Strom oder Kraftstoff.

Beim Gartenhäcksler mit dem strombetriebenem Motor hat man den Vorteil, dass die Geräte meistens viel leiser während der Bedienung sind als beispielsweise Benzinmotoren, allerdings sind Elektromotoren nicht so leistungsstark wie der Motor mit Kraftstoff.

Präferierst Du also die umweltschonende Variante mit dem Elektromotor, bekommst Du zwar nicht die große Leistung, hast aber weniger Lärm und keinen Geruch nach Kraftstoff. Brauchst Du aber viel Leistung, weil Du den Gartenhäcksler gewerblich nutzen willst, so wähle eher den Kraftstoffmotor.

Tipp: Mit der richtigen Pflege hält der Gartenhäcksler sehr lange, nach dem Betrieb sollte das Gerät von Holzspänen gereinigt werden und an einem trockenen Standort gelagert werden, damit die Elektrokontakte nicht kaputtgehen können.
eine grüne Hecke

Hecken können problemlos von dem Gartenhäcksler geschreddert werden, großes Geäst mit einem Durchmesser von mehr als 45 mm kann nur von wenigen Gartenhäckslern klein gemacht werden.

Welche Marken stellen qualitative Gartenhäcksler her?

Bei welchen Marken Du hochwertige Gartengeräte findest, haben wir hier zusammengestellt.

Stiehl

Die Marke zählt mit zu den Marktführern bei Gartengeräten, sie bieten hochwertige Produkte zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis an. Eignet sich hervorragend für den Eigengebrauch.

Wolf-Garten

Wolf-Garten ist ein sehr renommiertes Unternehmen bei der Herstellung von Geräten, es wird viel Aufmerksamkeit der Technologie geschenkt. Interessant für den Eigengebrauch, der dennoch viel Leistung und Qualität erwartet.

Bosch

Nicht ohne Grund ist Bosch ein sehr erfolgreiches Exportprodukt, denn es bietet beste Qualität Made in Germany. Bosch ist bekannt für seine innovativen Technologien bei der Herstellung ihres großen Produktsortiments.

Einhell

Sie zählt auch zu den bekannten deutschen Herstellern mit Sitz in Landau an der Isar. Es wird viel Qualität zu einem guten und bezahlbaren Preis geboten, für den Eigengebrauch sehr gut geeignet.

Wo kann man Gartenhäcksler kaufen?

Gartenhäcksler kann man im Baumarkt, dem Fachhandel für Werkzeuge oder Gartengeräte und im Internet kaufen. Wer Beratung benötigt, sollte sich an den Fachhandel wenden, denn hier haben die Verkäufer das notwendige wissen, um Dir bei der Suche nach dem passenden gerät zu helfen.

Wie viel kosten Gartenhäcksler?

Gartenhäcksler kann man ab bereits zwischen 100 und 200 Euro erwerben. Für mehr Qualität und mehr Leistung musst Du allerdings mehr Geld ausgeben. Die meisten Produkte, die auch wirklich viel Leistung, einen guten Antrieb und gute Walzen haben, kosten um die 300 Euro. Für Profigeräte kann man aber auch über 1000 Euro bezahlen. Die Wahl hängt von den Bedürfnissen und Ansprüchen des Käufers ab.

Wichtiges Zubehör für Gartenhäcksler

Für die sichere Arbeit mit dem Schredder brauchst Du drei Dinge als Zubehör. Diese listen wir hier kurz auf.

Gesichtsschutz

Der Gesichtsschutz schützt das Gesicht und die empfindliche Augenpartei beim Häckseln vor herumfliegenden Holzspänen, die im schlimmsten Fall zu einer Erblindung führen könnte.

Kopfhörer

Die Geräuschbelastung kann über einen längeren Zeitraum zu Gehörschäden oder einem Tinnitus führen. Die Kopfhörer regulieren und minimieren die Geräusche vom Gartenhäcksler.

Handschuhe

Hier eignen sich besonders schnittfeste Handschuhe, falls es eine Blockierung im Gerät geben sollte und Du diese manuell entfernen musst.

Garten-Abfallbehälter

In einem Garten-Abfallbehälter kannst Du zuerst das Schnittgut sammeln, dass Du in den Häcksler geben willst, und kannst das gehäxelte Holz danach eventuell wieder in den Behälter füllen, für einen leichteren Transport zur grünen Tonne oder zum Komposthaufen.

gehäckseltes Holz

Dieser Gartenhäcksler ist sehr alt und damals wurde noch mithilfe einer manuell betriebenen Walze das Holz in kleine Stücke zerhackt. Heutzutage nehmen die automatischen Gartenhäcksler uns die Arbeit ab.

Aufgrund der Lärmbelastung darf der Gartenhäcksler nur von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr verwendet werden, sonst droht eine Anzeige wegen Lärmbelästigung.

Gartenhäcksler Test-Übersicht

Hier findest Du Tests, die zu Gartenhäckslern durchgeführt wurden.

TestmagazinGartenhäcksler Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, ein Test ist vorhanden07/2019NeinHier klicken
Öko TestJa, ein Test ist vorhanden10/2018NeinHier klicken
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden------
Ktipp.chNein, es ist kein Test vorhanden------

Gartenhäcksler Test von Stiftung Warentest

Im Test von der Stiftung Warentest wurden 21 Gartenhäcksler getestet, darunter 1 Turbinenförmige Walze, 13 Walzenhäcksler und 7 Messerhäcksler. Bei einigen Häckslern verstopfte der Schredder häufig und musste aufwendig behoben werden. Ein Modell, das sehr billig beim Preis und der Verarbeitung war, hatte auch erhebliches Gefahrenpotential.

Gartenhäcksler Test von Öko Test

Beim Ökotest wurde die Qualität und die Verbraucherfreundlichkeit von 12 Elektrohäckslern getestet, dabei schnitten nur 9 Geräte mit “befriedigend” ab, bei zwei Geräten wurde die Note “ausreichend” vergeben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Gartenhäcksler

Zusätzlich zu den Kaufkriterien tauchen im Internet immer wieder ähnliche Fragen auf. Diese haben wir hier gesammelt und beantwortet. Wenn wir etwas übersehen haben sollten, schreibe es doch in die Kommentare!

Wie sicher sind Gartenhäcksler?

Gute und hochwertige Gartenhäcksler haben einen Schutz über dem Messer oder der Walze, Du solltest allerdings niemals in den Häcksler fassen. Auch nicht, wenn der Häcksler nicht läuft. Ziehe immer Handschuhe an und auch die Augen sollten vor Holzresten oder Spänen geschützt werden.

Wie laut sind Gartenhäcksler?

Gartenhäcksler können je nach Antrieb unterschiedlich laut sein, geräuscharme Gartenhäcksler müssen einen Wert unter 100 dB haben. Benzinhäcksler sind lauter, jedoch effektiver und leistungsstärker.

Muss ich bei der Verwendung des Gartenhäckslers auf etwas achten?

Der Grenzwert für Gartengeräte liegt bei 96 dB. Sollte Dein Gartenhäcksler diesen Wert überschreiten, darfst Du das Gerät nur von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr einschalten und auch nur an Werktagen. Dies unterscheidet sich aber je nach Gemeinde. Erkundige Dich vorher, welche Bedingungen für Gartenhäcksler gelten. Um rechtliche Konsequenzen wegen einer Lärmbelästigung zu vermeiden, solltest Du unmittelbar betroffene in Kenntnis setzen und den Zeitrahmen festlegen.

Kann ich einen Gartenhäcksler mieten?

Gartengeräte kannst Du auch problemlos im Baumarkt, einem Werkzeugverleih in der Nähe oder im Fachhandel ausleihen, dann bekommst Du das Gerät gegen eine Kaution für einen bestimmten Zeitraum, dies eignet sich besonders, wenn Du nur wenig Gut häckseln musst in einem kleinen Garten.

Welchen Gartenhäcksler brauche ich bei einem kleinen Garten?

Für einen kleinen Garten mit wenig Häckselgut eignet sich auch ein kleiner Gartenhäcksler mit wenig Leistung beziehungsweise Größe. Im Internet oder im Fachhandel findest Du oft kleinere Gartenhäcksler für den Eigenbedarf.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.