Startseite » Kaufberatung » Gartenausstattung » Essen & Zubereiten » Grillbürste: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Grillbürste: Test, Vergleich und Kaufratgeber

5/5 - (1 vote)

Ein gemütlicher Grillabend mit der Familie oder Freunden bereitet einfach Freude. Etwas, dass weniger Freude bereitet, jedoch zwingend notwendig ist, damit Dein Essen auch das nächste Mal wieder schmeckt, ist die Reinigung Deines Grills. Eine Grillbürste ist Dir in dieser Angelegenheit der perfekte Helfer. In diesem Ratgeber stellen wir Dir die besten Grillbürsten vor, damit Deiner nächsten Grillfeier nichts mehr im Wege steht.

Unsere Favoriten

Die beste Grillbürste für kleine Grills: Weber Dreiseitige Grillbürste*
“Mit dieser Grillbürste bekommst Du auch Deinen kleinen Kugelgrill sauber.”

Die beste Grillbürste für die Zwischenräume: Weber Grillbürste in Y-Form*
“Auch die kleinsten Zwischenräume werden mit dieser Bürste nun sauber.”

Die beste Grillbürste um den kalten Rost zu reinigen: Char-Broil Nylon Grillbürste*
“Den Grill kannst Du mithilfe der Cool Clean Technologie auch im kalten Zustand reinigen.”

Die beste Grillbürste für große Grills:
“Verbrannte Hände gehören mit diesem langen Griff der Vergangenheit an.”

Die beste Grillbürste für den gusseisernen Rost: Grillfürst Messinggrillbürste*
“Überzeugt durch Messingborsten, welche schonend für den gusseisernen Rost ist.”

Das beste Grillbesteck inklusive Grillbürste:
“Überzeugt vor allem durch Premium Edelstahl. Eignet sich auch hervorragend als Geschenk.”

Die qualitativ beste Grillbürste: Premiala Edelstahl Grillbürste*
“Hier steht die Qualität der Edelstahl-Grillbürste im Vordergrund.”

Das Wichtigste in Kürze

  • wenn Du grillen möchtest, dann ist eine Grillbürste unvermeidbar
  • es gibt verschiedene Grillbürsten für verschiedene Grillroste
  • bei Gusseisen oder Emaillebeschichtung niemals eine Grillbürste aus Metall nutzen, da die Patina so beschädigt wird
  • es gibt verschiedene Ausführungen von Grillbürsten
  • viele Grillbürsten haben einen Spatel integriert
  • bei vielen Grillbürsten ist der Kopf austauschbar

Die besten Grillbürsten: Favoriten der Redaktion

Hier zeigen wir Dir eine kleine Auswahl an verschiedenen Grillbürsten. Da es unterschiedliche Grillroste gibt, existieren auch verschiedene Bürsten zum Reinigen. Außerdem gibt es auch verschiedene Größen für verschiedene Grillgrößen. Die Vor- und Nachteile der Grillbürsten und die redaktionelle Einschätzung werden Dich beim Kauf Deiner neuen Grillbürste unterstützen.

Die beste Grillbürste für kleine Grills: Weber Dreiseitige Grillbürste

Was uns gefällt:

  • durch Größe perfekt für kleine Grills
  • reinigt Fläche und Zwischenräume durch Dreiseitigkeit
  • gute Marken-Qualität
  • ergonomischer Griff vorhanden
  • Lederriemen zur Aufhängung

Was uns nicht gefällt:

  • recht kurzer Stiel

Redaktionelle Einschätzung

Diese Grillbürste der berühmten Marke Weber überzeugt vor allem durch die Größe. Sie ist etwas kleiner gehalten, reinigt dafür aber perfekt die kleinen Grills, wie beispielsweise den Rost eines Kugelgrills. Durch die Dreiseitigkeit der Bürste kann nicht nur flächenhaft gearbeitet werden, sondern kommt diese Bürste mit den Seiten auch in die kleineren Bereiche deines Rostes, also die Zwischenräume.

Weber ist eine namhafte Marke, die jedem Grillfan ein Begriff sein sollte. Vor allem die Qualität überzeugt nicht nur bei den Grills der Marke, sondern auch beim Zubehör, eben also auch bei dieser Grillbürste.

Durch einen ergonomischen Griff gestaltet sich das Reinigen des Rostes als kinderleicht, auch wenn mal längeres Schrubben angesagt ist, so ist dieses nicht direkt anstrengend für den Arm. Ein kleiner Lederriemen am Ende des Stiels sorgt für die perfekte Aufbewahrung Deiner Grillbürste.

Durch die Größe und die Länge des Stiels eignet sich diese Bürste gut für die kleineren Grills. Wenn Du einen größeren Grill daheim ist, dann würden wir eine Grillbürste mit längerem Stiel und auch einem größeren Bürstenkopf empfehlen, da Du Dir sonst leicht die Finger beim Reinigen verbrennen könntest.

Die beste Grillbürste für die Zwischenräume: Weber Grillbürste in Y-Form

Was uns gefällt:

  • durch Y-Form perfekt für Rostzwischenräume
  • reinigt auch Steak-Einsätze super
  • auch für Gusseisen geeignet
  • klein und handlich
  • Lederriemen zur Aufhängung

Was uns nicht gefällt:

  • kann mit der Zeit einzelne Drähte verlieren

Redaktionelle Einschätzung

Dadurch, dass diese Grillbürste über eine Y-Form verfügt, ist diese nicht für das Reinigen von Flächen geeignet, sondern lediglich für die Zwischenräume eines Rostes. Auch verschiedene Einsätze, wie beispielsweise ein Steak-Einsatz, lassen sich perfekt mit dieser Bürste reinigen.

Außerdem ist diese Bürste nicht nur für Edelstahlroste eine gute Investion, sondern kann außerdem auch bei gusseisernen Rosten angewendet werden. Des Weiteren bildet diese Grillbürste eine gute Ergänzung zu einer größeren Bürste.

Die Grillbürste ist nicht nur klein und handlich. sondern lässt diese sich auch noch gut verstauen und nimmt nicht viel Platz weg. Ein angebrachter Riemen aus Leder am Ende des Stiels ermöglicht eine platzsparende Aufhängung der Bürste.

Einige Kunden berichten über ein einzelnes Ausfallen der Drähte der Bürste. Da eine Grillbürste nunmal ein Gebrauchsgegenstand ist, kann man dies leider nur schwer umgehen. Am besten wischst Du nach dem Schrubben noch einmal kurz mit einem Tuch über Deinen Grill, sodass kleine Drähte nicht ins Essen gelangen können.

Die beste Grillbürste um den kalten Rost zu reinigen: Char-Broil Nylon Grillbürste

Was uns gefällt:

  • Cool Clean Technologie, Reinigung des kühlen Grills
  • zerkratzt den Rost nicht
  • Gefahr von Metallborsten im Essen bleibt aus
  • kommt durch abgewinkelte Borsten in alle Zwischenräume
  • klein und handlich durch Griff

Was uns nicht gefällt:

  • könnte noch etwas größer sein
  • recht hochpreisig

Redaktionelle Einschätzung

Diese Grillbürste ist derart besonders, da alle anderen Grillbürsten zwingend im noch heißen Zustand des Grills angewendet werden müssen. Diese Bürste verfügt jedoch über die sogenannte Cool Clean Technologie, welches so viel bedeutet, wie, dass sie im kühlen Zustand des Grills angewendet werden soll und auch nur dann.

Durch die Nylonborsten besteht keine Gefahr, dass der Grillrost zerkratzt wird, weshalb die Bürste auch mit gusseisernen oder emaillierten Rosten kompatibel ist. Dadurch, dass die Bürste keine Edelstahlborsten hat, die ausfallen können nach vielem Benutzen, besteht keine Gefahr auf Metallborsten im Essen.

Die Grillbürste sieht auf den ersten Blick einer Schuhbürste etwas ähnlich, eignet sich jedoch perfekt zum Reinigen, da sie durch den Griff handlich ist und das Reinigen sich einfach gestaltet. Des Weiteren sind die Borsten der Bürste abgewinkelt, sodass auch ein Reinigen in den Zwischenräumen des Rostes möglich wird.

Für einen größeren Grill könnte die Nylon-Grillbürste etwas größer sein, jedoch ist sie für einen kleineren Grill perfekt. Der Preis ist relativ hochkalkuliert, jedoch ist die Bürste dafür sicherlich recht langlebig, vor allem weil ein Ausfallen der Borsten quasi unmöglich ist.

Die beste Grillbürste für große Grills: IREGRO Grillbürste

Was uns gefällt:

  • extra langer Stiel
  • durch Breite der Bürste zügiges Reinigen möglich
  • 3-in-1 Bürste
  • gibt es in 3 verschiedenen Größen
  • Metallschlaufe zur Aufhängung

Was uns nicht gefällt:

  • kann nach einiger Zeit Metallborsten verlieren

Redaktionelle Einschätzung

Diese Grillbürste ist die perfekte Wahl, wenn Du einen großen Grill Daheim hast. Der Stiel der Bürste ist mit 46 cm extra lang, weshalb ein Verbrennen der Hände während des Reinigens der Vergangenheit angehört. Außerdem ist der Bürstenkopf besonders breit, weshalb schnell größere Flächen gereinigt werden können.

Durch die 3 in 1 Bürste kannst Du großflächig arbeiten, kommst jedoch auch in die Zwischenräume des Grillrostes. Des Weiteren kann die Grillbürste in 3 verschiedenen Größen erworben werden, sodass für jede Grillrostgröße die perfekte Bürste dabei sein sollte.

Durch eine robuste Metallschlaufe am Ende des Stiels ist ein platzsparendes Aufhängen möglich. Einige Kunden berichten über ein Ausfallen der Metallborsten nach einiger Benutzungszeit. Leider lässt sich dieses bei einem Gebrauchsgegenstand nur schwierig vermeiden. Wir empfehlen nach der Reinigung noch ein Mal mit einem Tuch über den Grill zu wischen, um mögliche Borstenreste zu vermeiden.

Die beste Grillbürste für den gusseisernen Rost: Grillfürst Messinggrillbürste

Was uns gefällt:

  • perfekt für gusseisener Roste
  • 3 Bürstenköpfe für schnelles Reinigen
  • Schaber für hartnäckigen Schmutz vorhanden
  • ergonomischer Griff
  • Metallaufhängung vorhanden

Was uns nicht gefällt:

  • Borsten wurden teilweise als zu weich befunden

Redaktionelle Einschätzung

Du hast einen Grillrost aus Gusseisen oder einen emaillierten? Dann ist diese Grillbürste von Grillfürst die richtige für Dich. Diese eignet sich durch die Messingborsten perfekt, da diese nichts an Deinem Rost zerkratzen können. Durch den dreifachen Bürstenkopf gelingt ein schnelles Reinigen von größeren Flächen.

Des Weiteren ist an der Bürste ein praktischer Schaber angebracht, welcher auch den ganz hartnäckigen Schmutz beseitigen kann. Durch den ergonomischen Griff ist entspanntes Reinigen ohne Schmerzen im Handgelenk möglich. Eine Metallschlaufe vollendet die Bürste und ermöglicht ein platzsparendes Aufhängen.

Einige Kunden berichten, dass die Borsten zu weich seien, um viel Druck auszuüben. Borsten aus Metall sind da natürlich härter, jedoch würden diese das Gusseisen zerkratzen. Wir empfehlen den Grill ein weiteres Mal anzuheizen um die übrigen Reste zu verkohlen und dann noch ein weiteres Mal darüber zuschrubben.

 

Das beste Grillbesteck inklusive Grillbürste: Homemaxs Grillbesteck-Set

Was uns gefällt:

  • 3-fach-Bürste und scharfer Schaber
  • extra dickes Grillbesteck aus Premium Edelstahl
  • extra langer Griff bei allen Teilen
  • tolle Geschenkidee für Grillbegeisterte
  • inklusive Aufbewahrungstasche

Was uns nicht gefällt:

  • Grillzange schließt etwas schwer

Redaktionelle Einschätzung

Eine gute Grillbürste kann man natürlich auch direkt im Set kaufen. Dieses Grillbesteck-Set besteht aus: einem Hochleistungsspatel, einer Grillzange, Grillgabel, Grillpinsel, Maishaltern, Haken und natürlich einer Grillbürste. Diese hat einen dreifachen Bürstenkopf und einen scharfen Schaber integriert, um hartnäckigem Schmutz den Kampf anzusagen.

Das ganze Set besteht aus extra dickem Premium Edelstahl, weshalb es besonders langlebig ist. Außerdem haben alle Teile einen langen Griff, um Verbrennungen am Grill zu vermeiden.

Das Set kommt mit einer Aufbewahrungstasche, sodass Du es sogar mit zu einer Grillparty nehmen könntest. Außerdem eignet sich das Grillbesteck-Set auch perfekt als Geschenk für Grillbegeisterte.

Ein Kunde berichtet über ein schweres Schließen der Grillzange, welches jedoch sicherlich auch eine Gewohnheitssache darstellt beziehungsweise auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann.

Die qualitativ beste Grillbürste: Premiala Edelstahl Grillbürste

Was uns gefällt:

  • durch Premiumedelstahl absolut rostfrei
  • für die Spülmaschine geeignet
  • langer Griff schützt vor Verbrennungen
  • durch 3 Reinigungsköpfe perfekt für große Flächen
  • sehr gute Qualität
  • lebenslange Garantie des Herstellers

Was uns nicht gefällt:

  • passt bei manchen Rosten durch Größe nicht in Zwischenräume

Redaktionelle Einschätzung

Diese Grillbürste überzeugt vor allem durch die gute Qualität, welche vor allem an der Nutzung von Premium Edelstahl liegt. Dieses ist laut Herstellerangaben zu 100% rostfrei und wird sogar mit lebenslanger Garantie von diesem unterstrichen. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass die Grillbürste sogar in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Auch bei dieser Grillbürste schützt ein verlängerter Griff vor Verbrennungen. Des Weiteren sind 3 Reinigungsköpfe vorhanden, welches ein zügiges Reinigen des Grillrostes ermöglicht.

Einige Kunden berichten davon, dass die Grillbürste leider aufgrund der Größe nicht in alle Zwischenräume des Grillrostes kommt. Hier kann eine Grillbürste in Y-Form eine perfekte Ergänzung sein.

 

Kaufratgeber für Grillbürsten

Grundsätzlich ist eine Grillbürste lediglich ein Gegenstand, mit dem Du Deinen Grill reinigen solltest, weshalb es nicht allzu viele Faktoren gibt, auf die geachtet werden muss. Da es verschiedene Größen und Ausführungen der Bürste gibt und man doch ein paar Details beachten sollte, werden wir Dir nun alles Wichtige zum Thema Grillbürste mitteilen.

Eine Grillbürste ist zwingend notwendig, da die Reinigung Deines Grills wirklich essentiell ist, damit das nächste Grillgut genossen werden kann. Natürlich kann man einen Grillrost auch mithilfe eines Schwammes säubern, Du wirst jedoch schnell bemerken, dass dies einem Workout gleichkommt, da ein Schwamm allein nicht ausreicht, um auch hartnäckige Verschmutzungen zu beseitigen.

Da es verschiedene Arten von Grillrosten gibt, brauchst Du je nach dem eine andere Grillbürste, welches wir Dir im nächsten Schritt verdeutlichen werden.

 

Grillbürste auf Grill

Grillbürste ist nicht einfach nur Grillbürste. Wir zeigen Dir, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Grillbürsten?

Folgende Fragen solltest Du Dir vorab stellen:

  • Für welche Art von Rost brauche ich eine Grillbürste?
  • Wie groß ist mein Grill, welchen ich mit der Bürste reinigen möchte?
  • Wie möchte ich die Grillbürste lagern?
  • Soll meine Grillbürste Spülmaschinenfest sein?
  • Brauche ich zusätzliche Ausstattung zum Beispiel einen Spatel an meiner Grillbürste?

Vorerst solltest Du Dir überlegen, was für einen Grill Du hast und mit welcher Beschichtung dein Grillrost versehen ist.
In dieser Tabelle siehst Du, welche Grillbürste für Deinen Grill beziehungsweise Deinen Grillrost geeignet ist:

Grillrost Artgeeignete Grillbürste
EdelstahlBürste aus Edelstahl, Messing oder andere
GusseisenBürste aus Messing
EmailliertBürste aus Messing

Wie Du siehst gibt mehrere Arten von Grillrosten. Der Knackpunkt besteht darin, dass nicht jede Grillbürste kompatibel mit jedem Rost ist.

Bei einem Grillrost aus Edelstahl bist Du in Deiner Entscheidung über eine passende Grillbürste sehr frei, da bei einem Rost aus Edelstahl nichts beschädigt werden kann. Anders ist es jedoch bei einem aus Gusseisen oder einem, welches emailliert ist. Bei diesen beiden Arten musst Du vorsichtig sein, da eine Grillbürste aus Edelstahl Deinen Rost beschädigen würde. Eine Grillbürste aus Messing ist hier die beste Wahl. Sie kann der Patina, also der Beschichtung Deines Grillrostes nichts anhaben und ihn dennoch gründlich reinigen.

Die Patina entsteht übrigens durch das Einbrennen des Grills, welches vor der ersten Benutzung geschieht, um mögliche Schadstoffe zu verbrennen. Die Beschichtung kannst Du selbst beim Kauf auswählen und die eingebrannte Patina ist quasi wie ein Schutzmantel für diese.

Größe

Beim Kauf einer Grillbürste solltest Du darauf achten, wie groß der zu reinigende Grill ist. Dementsprechend brauchst Du eine größere Bürste und am besten auch einen längeren Griff an dieser, damit Du Dich beim Reinigen des noch heißen Grills nicht verbrennst. Für einen größeren Grill empfehlen wir eine außerdem eine breitere Grillbürste, beziehungsweise eine, welche mehrere Bürstenköpfe besitzt, da das Reinigen so um einiges beschleunigt werden kann.

Lagerung

Außerdem solltest Du Dir überlegen, wie Du Deine Grillbürste lagern möchtest. Viele der angebotenen Grillbürsten haben eine kleine Schlaufe, oftmals aus Leder, an der Unterseite des Griffes. Diese erlaubt ein Aufhängen der Bürste, damit sie nicht verloren geht und Du sie vielleicht sogar direkt am Grill griffbereit hast.

Spülmaschinenfest

Damit Deine Grillbürste langlebig ist, ist es wichtig, sie nach dem Reinigen des Grills selbst auch zu reinigen, sollte grober Schmutz an ihr haften. Um Dir ein bisschen Arbeit zu erleichtern, sind viele Grillbürsten mittlerweile sogar spülmaschinenfest.

Ausstattung

Es gibt Grillbürsten, welche lediglich über einen oder mehrere Bürstenköpfe verfügen. Viele Modelle haben mittlerweile einen Spatel integriert, welcher es erlaubt, auch hartnäckigen Schmutz auf deinem Grillrost zu entfernen.

Außerdem kann man bei vielen Grillbürsten mittlerweile den Bürstenkopf austauschen und muss somit keine neue Bürste für den Grill kaufen. Dies ist nicht nur kostengünstiger, sondern auch besser für unsere Umwelt.

Tipp: In vielen Fällen ist es praktisch, entweder eine 2 in 1 Grillbürste oder zwei verschiedene, also eine große für den Rost und eine kleine in Y-Form für die Zwischenräume des Rostes zu besitzen.

Zusätzliches Zubehör

Zusätzliches Zubehör brauchst Du in der Regel nicht. Natürlich ist es dennoch nicht verkehrt, vielleicht einen guten Schwamm zur Reinigung zu besitzen. Außerdem können auch spezielle Rostreiniger für die verschiedenen Roste erworben werden, welche das Reinigen erleichtern können. Dies ist aber nicht zwingend notwendig. Ein Tuch zum Nachwischen ist ebenfalls eine gute Idee, da manche Grillbürsten mit der Zeit ein paar Borsten verlieren könnten, welche nicht im Steak landen sollen.

Des Weiteren kann man eine Grillbürste auch in einem Grillbesteck-Set erwerben, in welchem Du dann weiteres Grill-Zubehör, wie beispielsweise eine Grillzange oder einen Spatel vorfinden kannst.

Außerdem gibt es mittlerweile einige Grillbürsten, bei denen man den Bürstenkopf austauschen kann. Das Gute daran ist, dass Du keine vollständige neue Bürste erwerben musst und der nachhaltige Gedanke dahinter ist ebenfalls super.

Welche Marken stellen qualitative Grillbürsten her?

Man kann sagen, dass alle Unternehmen, welche auf Grills spezialisiert sind, auch das passende Zubehör verkaufen.
Für hochwertige Grills und Zubehör sind unter anderem diese Marken bekannt:

  • Weber
  • IREGRO
  • Grillfürst
  • Broil King
  • Char-Broil
  • Napoleon

Wo kann ich eine Grillbürste kaufen?

Grillbürsten können im Geschäft, wie auch online einfach erworben werden. Beispielsweise wirst du in einem Grillfachmarkt mit Sicherheit fündig. Dort gibt es nicht nur Grillbürsten, sondern verschiedene Grills und eine Vielzahl an Zubehör. Auch Baumärkte bieten Grillbürsten von verschiedenen Herstellern an.

Außerdem verkaufen auch viele Supermärkte und verschiedene Discounter wie zum Beispiel Aldi immer mal wieder Grillzubehör, in welchem eben auch eine Grillbürste nicht fehlen darf. Im Supermarkt wirst Du vermutlich aber vor allem zur offiziellen Grillsaison von Frühling bis Sommer fündig.

Achtung bei Grillbürsten aus dem Discounter. Vorsicht bei zu kleinen Preisen. Um Langlebigkeit zu garantieren, solltest Du vielleicht ein paar Euros mehr investieren und auf eine namhafte Marke zurückgreifen. Dies heißt jedoch nicht, dass zwingend alle Grillbürsten aus dem Discounter schlecht sind, jedoch solltest Du auf Qualität Deiner Bürste achten.

Das ganze Jahr über wirst Du online Grillbürsten kaufen können. Bei Amazon besteht der Vorteil, dass sie Grillbürsten von vielen verschiedenen Anbietern anbieten und man oftmals auf Schnäppchen stoßen kann. Dort wirst Du für jeden Rosttypen die richtige Grillbürste finden. Grillfürst, IREGRO, Weber und viele weiteren bekannten Grillmarken wirst Du bei Amazaon finden.

Was kosten qualitativ gute Grillbürsten?

Grillbürsten kosten meistens zwischen 10 und 20 Euro. Dies variiert natürlich je nach Größe und Ausstattung. Eine kleine Bürste kostet natürlich etwas weniger, als eine ausladende Bürste mit verschiedenen Köpfen und einem Spatel.

Grillbürsten Test-Übersicht: Welche Grillbürsten sind die Besten?

Hier siehst Du, ob bereits Grillbürsten getestet worden sind.

TestmagazinGrillbürsten Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestkein Test vorhanden
Öko Testkein Test vorhanden
Konsument.atkein Test vorhanden
Ktipp.chkein Test vorhanden

Obwohl die Deutschen für ihre Liebe zum Grillen bekannt sind, existiert bisher leider kein Grillbürsten Test von namhaften Test-Magazinen. Da Tests von großen Verbrauchermagazinen oftmals eine große Hilfe bei der Kaufentscheidung darstellen, werden wir Dich an dieser Stelle natürlich gerne informieren, wenn Grillbürsten getestet wurden.

FAQ

Wie reinige ich meinen Grillrost richtig?

Am Besten reinigst Du Deinen Grillrost, indem Du den Schmutz direkt beseitigst, während der Rost noch heiß ist. Natürlich kann auch besonders hartnäckiger Dreck auftreten. In diesem Falle solltest Du den Grill ein weiteres Mal aufheizen, sodass diese Reste verkohlen und sich anschließend besser entfernen lassen.

Tipp: Den Grill bereits vor dem Grillen mit etwas Speiseöl einzufetten, kann wahre Wunder bewirken und beugt hartnäckigen Essensresten vor.

Wie reinige ich eine Grillbürste?

Mittlerweile gibt es schon viele Modelle die spülmaschinenfest sind, um den Nutzer*innen die Arbeit zu erleichtern. Wenn Du eine Grillbürste hast, die nicht spülmaschinenfest ist, so raten wir Dir, diese unter fließendem Wasser mithilfe einer fettlösenden Lauge zu waschen, bis der grobe Schmutz nicht mehr vorhanden ist.

Welche Grillbürste verliert keine Borsten?

Am Besten setzt man in dieser Hinsicht auf die Qualität der Markenprodukte, da diese eine längere Lebensdauer besitzen, als Modelle aus Discountern oder Euro-Läden. Die meisten Bürsten von namhaften Marken bekommst Du bereits ab 10 Euro und wirst lange etwas von dieser haben. Dennoch ist eine Grillbürste nunmal ein Gebrauchsgegenstand und wird dementsprechend auch je nach Langlebigkeit des Modells irgendwann Gebrauchsspuren aufweisen.

Weiterführende Quellen

Hier haben wir Dir noch ein paar interessante Texte verlinkt, Die Du Dir gerne anschauen kannst, wenn Du noch etwas mehr rund um das Thema grillen erfahren möchtest.

In diesem Artikel erfährst Du wie Du Deinen Grillrost mit nachhaltigen Mitteln reinigen kannst:

Hier kannst Du nachlesen welche Art von Rost sich am Besten eignet und warum. Unterschieden wird vor allem zwischen Gusseisen und Edelstahl, welches mit Vor- und Nachteilen näher erläutert wird:

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.