Startseite » Kaufberatung » Gartenausstattung » Garten­möbel Kaufberatung » Hänge­möbel » Hängematte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Hängematte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

blaue Hängematte

Es ist Sommer, die Sonne scheint uns auf den Körper, wir liegen mit einem spannenden Buch in der Hängematte und lauschen den Hintergrundgeräuschen der Wellen. Wer träumt nicht davon?

Auch wenn wir nach einem langen Arbeitstag nicht sofort am Strand liegen können, kann die Erholung auch schon durch eine Hängematte im Garten guttun! Damit auch Du in Zukunft Urlaub zu Hause machen kannst, zeigen wir Dir im Folgenden einen Vergleich an Hängematten und auf was Du bei einem Kauf achten solltest. Außerdem widmen wir uns aktuellen Hängematten-Tests.

Unsere Favoriten

Die beste Tuchhängematte für den Garten: Anyoo Outdoor Hängematte für mehrere Personen
“Der Hingucker für Deinen Garten und dazu noch super bequem!”

Die leichteste Hängematte für den Backpacking-Urlaub: NatureFun Ultraleichte Reise Hängematte
“Sie ist federleicht und deshalb bei jedem Urlaub ausnahmslos dabei.”

Die beste Stabhängematte für den Garten: Anyoo langlebige Hängematte
“Sie ist bequem und sicher wie eine klassische Hängematte und offen mit Aussicht wie eine Stabhängematte, also das Beste von beidem.”

Die beste Hängematte mit Gestell: Vivere Baumwoll Hängematte mit Gestell
“Hiermit hat jeder die Möglichkeit, sich den Traum von purer Entspannung Zuhause zu erfüllen.”

Die beste Hängematte zum Camping mit Insektenschutz: Overmont Doppelschichtige Hängematte
“Du wachst morgens in der Natur auf, aber hast keine neue Flut an Mückenstichen aus der Nacht, einfach perfekt.”

Die beste Hängematte für Kinder: Amazonas Chico Rainbow
“Diese Hängematte verschafft sowohl eine Menge Spaß für die Kleinen, als auch einen Ort zur Ruhe.”

Die nachhaltigste Hängematte für ein gutes Gewissen: Hängemattenglück Alegria
“Mit gutem Gefühl lässt es sich hier perfekt genießen.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Hängematten tragen maßgeblich zur Entspannung und Erholung im Sommer bei. Für naturverbundene Personen ein Muss!
  • Dank der verschiedenen Arten ist sie für alle – egal mit oder ohne großen Garten – nutzbar. Alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie findest Du darauf Platz.
  • Die Qualität einer Hängematte lässt sich vor allem schnell an der Anzahl der Aufhängeschnüre messen. Je mehr, desto besser ist die Last verteilt und desto höher und länger hält der Liegekomfort.
  • Klassische Hängematten kannst Du überallhin mitnehmen und dem amerikanischen Hammocking-Trend folgen: Einfach Hängematte einpacken und mit Freunden raus ins Freie ziehen!

Die besten Hängematten: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir nun die Hängematten vor, die uns in verschiedenen Kategorien überzeugt haben.

Die beste Tuchhängematte für den Garten: Anyoo Outdoor Hängematte für mehrere Personen

Was uns gefällt:

  • hat eine gute Liegefläche mit 210×150 cm
  • hält die Körperwärme vergleichbar hoch
  • aus weicher Baumwolle und Schimmel-resistent
  • preisgünstig
  • 11 verschiedene Farben
Was uns nicht gefällt:

  • Tragegurte nutzen sich etwas ab
  • kann unter starker Sonneneinstrahlung ausbleichen

Redaktionelle Einschätzung

Die Anyoo Hängematte bietet sich perfekt für den Garten als auch für Dein Wohnzimmer an. Sie ist in 12 verschiedenen Farben erhältlich, darunter unifarben, sowie gestreift. Mit ihrer Liegefläche von 200x 150 cm ist sie für mehrere Personen geeignet, die Belastung sollte aber nicht über 200 kg hinaus gehen. Insgesamt ist die Hängematte 270 cm lang.

Das Tuch aus Baumwolle ist sehr angenehm für die Haut und lädt zum langen Verweilen auf der Hängematte ein. Das Produkt ist extra designt für kühlere Temperaturen und kann die Körperwärme somit länger halten als andere Hängematten. Außerdem ist die Hängematte nicht sehr anfällig für Verwitterungen.

Die Hängematte ist außerdem schnell aufgehängt, laut Hersteller braucht es nur 2 Minuten. Die zwei Meter langen Bänder, die extra breit sind, um den Baum zu schonen, werden ganz einfach mit den mitgelieferten Karabinerhaken mit der Hängematte verbunden. Verlängerungsseile sind allerdings nicht inkludiert.

Die Bänder erleiden leider eine höhere Abnutzung, weshalb darauf geachtet werden sollte und gegebenenfalls Ersatzbänder bestellt werden müssen.

Die leichteste Hängematte für den Backpacking-Urlaub: NatureFun Ultraleichte Reise Hängematte

Was uns gefällt:

  • extrem komprimierbar und leicht (Tasche hat ein Volumen von 0,9l, und ist nur 0,5 kg schwer)
  • sehr stabil, da sie aus Fallschirmstoff besteht
  • sie hat eine sehr große Liegefläche
  • ausreichende Belastbarkeit (227 kg)
  • starke Tragebänder mit vielen Schlaufen für eine einfache Befestigung
  • multifunktional einsetzbar: für jede Art von Urlaub oder Zuhause geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • durch den extrem dünnen Stoff kann es bei Wind oder bei Nacht sehr kalt werden
  • Mücken können Dich durch den Stoff stechen

Redaktionelle Einschätzung

Die Hängematten von NatureFun können sich im Allgemeinen auf jeden Fall sehen lassen. Sie sind durchweg preisgünstig und sparen dennoch nicht an der Qualität. Die hier vorgestellte Hängematte zeichnet sich vor allem durch ihre unglaubliche Leichtigkeit aus. Sie wiegt nur rund 500g und ist auf eine Tasche mit einem Volumen von nicht einmal einem Liter komprimierbar.

Das Tuch aus Nylon ist sehr atmungsaktiv und schnell trocknend. Es besteht übrigens aus demselben Material, aus dem auch Fallschirme hergestellt werden. Trotz des extrem dünnen Materials hält die Hängematte dennoch zwei Personen oder 227 kg aus, was von TÜV bestätigt wurde, und steht damit herkömmlichen Hängematten keines Falls nach.

Durch ihre Handlichkeit ist die Hängematte ein echter Allrounder. Sie kann im Garten ebenso aufgehängt werden, wie in der Wildnis, beim Wanderurlaub oder auf Schiffen, was ihre ursprüngliche Aufgabe in Europa war.

Die Tragebänder besitzen etliche Schlaufen, was das Aufhängen an Bäumen ungemein erleichtert, da hier keine extra Knotentechniken erlernt werden müssen. Die Hängematte kann in einem Abstand von bis zu 6 m montiert werden, ohne Ersatzseile zu benutzen.

Der Artikel wird in zwei Größen angeboten: 275x140cm und 300x200cm. Ein Manko dieser Hängematte ist aber die Tatsache, dass Wind und Kälte ungebremst an den Körper gelangen, was einen Underquilt oder Schlafsack bei Nacht zur Pflicht ruft.

Die beste Stabhängematte für den Garten: Anyoo langlebige Hängematte

Was uns gefällt:

  • Lieferumfang enthält alle Utensilien für Aufhängemöglichkeiten
  • kurze, geschwungene Spreizstäbe (40 cm) aus Holz für mehr Komfort
  • Stabilität einer Tuchhängematte, aber die Sicht zur Außenwelt wie bei einer Stabhängematte
  • extra breite Aufhängebänder (5 cm) zum Schonen der Baumrinde
  • Seile und Bänder sind insgesamt je 5 m lang
Was uns nicht gefällt:

  • sie muss vor Verwitterung geschützt werden, immer abhängen und trocken lagern
  • vergleichsweise relativ schwer mit 2,2 kg Eigengewicht

Redaktionelle Einschätzung

Die Anyoo Stabhängematte ist ein guter Kompromiss für alle, die zwar eine offen gehaltene Hängematte bevorzugen, aber dennoch nicht an der Stabilität sparen wollen. Sie vereint somit die besten Charaktereigenschaften einer klassischen Hängematte mit denen einer Stabhängematte. Der Spreizstab beträgt nur 40 cm bei einer Liegefläche von 210x150 cm, was das Tuch zwar etwas offen hält, man aber dennoch ein wenig umhüllt wird.

Das natürliche Material mit einer hohen Dichte aus Baumwolle ist weich und komfortabel, aber trotzdem atmungsaktiv, also ideal zum Entspannen an heißen Sommertagen.

Im Lieferumfang dieser Hängematte ist alles dabei, was man braucht, um sie sowohl an Bäumen als auch an Gestellen zu befestigen. So bietet die mitgelieferte Tasche einen angenehmen Tragekomfort und S-Haken sowie Karabinerhaken mit Verlängerungsseilen und Tragebändern einen guten Sitz.

Die Bänder sind extra breit, um die Rinde der Bäume zu schonen. Die Nylonseile sind zusätzlich 3 m lang, was eine Aufhängung auch bei größerem Abstand erleichtert.

Allerdings können Baumwollhängematten unter dem Wetter leiden, wie zum Beispiel ausbleichen bei zu viel Sonne oder verwittern bei anhaltender Feuchtigkeit. Darum sollten sie bei längerer Nicht-Benutzung abgedeckt oder abgehängt werden und trocken gelagert werden. Sie werden in zwei Farben angeboten (rot und grün).

Die beste Hängematte mit Gestell: Vivere Baumwoll Hängematte mit Gestell

Was uns gefällt:

  • Hängematte in der Höhe verstellbar
  • das Gestell kannst Du zusammenklappen und platzsparend verstauen
  • 100 % Baumwolle, also garantierter Komfort für die Haut
  • für zwei Personen oder eine Last von 205 kg konzipiert
  • hohes Angebot an Zubehör, was Du dazu bestellen kannst
Was uns nicht gefällt:

  • das Gestell kann zu rosten beginnen
  • etwas schmaleres Tuch (210×109 cm), was Du beim diagonalen Liegen merken könntest

Redaktionelle Einschätzung

Die Hängematte mit Gestell von Vivere hat eine Länge von 250 cm und ist somit optimal aufzubauen, für nahezu alle Orte im Garten. Sie wird in 22 verschiedenen Farben und Mustern angeboten und sollte damit den Geschmack von jedem abdecken.

Das Gestell besteht aus schwarzem Hochleistungsstahl, welche an den Enden mit Plastikkappen abgerundet werden. Die Höhe der Hängematte ist hier verstellbar und somit individuell an Deine Bedürfnisse anzupassen.

Außerdem kann das Gestell in wenigen Minuten auf und wieder abgebaut werden, ohne jegliche Hilfsmittel. Es kann also platzsparend verstaut werden. Das gesamte Produkt wiegt 14 kg, weshalb der Hersteller zusätzlich Räder anbietet, die den Transport erleichtern.

Die Hängematte aus 100 % Baumwolle ist für zwei Personen geeignet und hält 205 kg aus, wobei das Tuch 30 bis 40 cm schmaler ist als andere Doppelhängematten. Die Maße des Gestells mit Hängematte belaufen sich auf 250x109x104 cm.

Als kleine Anmerkung müssen wir hier aber noch anbringen, dass das Gestell witterungsbedingt rosten kann, weshalb wir ein Rostschutzmittel dazu empfehlen.

Die beste Hängematte zum Camping mit Insektenschutz: Overmont Doppelschichtige Hängematte

Was uns gefällt:

  • sehr engmaschiges Moskitonetz mit Reißverschluss verbunden
  • beidseitige Nutzung möglich, wenn man keinen Fliegenschutz braucht
  • extra große Liegefläche
  • extrem hohe Belastbarkeit von 400 kg
  • Tuch besteht aus einer Doppelschicht an Nylon für extra Sicherheit und Tragkraft
  • kompakt einzupacken, die Tasche ist nicht einmal 30 cm lang
Was uns nicht gefällt:

  • das Moskitonetz ist nicht vollständig zu entfernen

Redaktionelle Einschätzung

Für einen Urlaub am See eignet sich wohl am besten eine Hängematte mit Moskitonetz, wenn man in Frieden schlafen möchte. Dafür empfehlen wir die Hängematte von Overmont, die das Insektennetz mit einem Reißverschluss mit der Hängematte verbindet.

Das Netz ist feinmaschig und hält somit jegliche Insekten ab. Mittig am Netz sind extra reißfest zwei Ösen angebracht, an denen es der Länge nach mit einem Seil aufgehängt wird. Somit entsteht eine Oase frei von nervigen Tierchen.

Das Tuch ist mit einer Doppelschicht an Nylon ausgestattet, was die Haltbarkeit und Belastbarkeit besonders steigert im Vergleich zu anderen Outdoor-Hängematten. Somit kann dieses Produkt bis zu 400 kg aushalten! Auch die Liegefläche ist hier besonders groß.

Es gibt sie mit den Maßen 270x140 cm, aber auch mit 280x185 cm. Die Tragebänder sind doppelt gewebt und besitzen 18 Schlaufen, die das Anbringen deutlich erleichtern. Außerdem beinhaltet der Lieferumfang zwei stabile Karabinerhaken, um die Bänder mit der Hängematte zu verbinden.

Die doppelte Nylonschicht ist atmungsaktiv, trocknet schnell und wurde von TÜV geprüft. Das Mückennetz kann nicht entfernt werden, jedoch ist es möglich, die Hängematte einfach herumzudrehen und sie von der anderen Seite zu nutzen. Dadurch ist das Netz unten und stört nicht.

Die beste Hängematte für Kinder: Amazonas Chico Rainbow

Was uns gefällt:

  • für Kinder zwischen 2 und 8 Jahren geeignet
  • handliche Größe für das Kinderzimmer
  • Abstand zum Boden braucht nur maximal 30 cm
  • 100 % naturbelassene Baumwolle
  • echter Hingucker für das Kinderzimmer, durch die kraftvollen Farben
Was uns nicht gefällt:

  • Aufhängesystem muss extra dazu bestellt werden
  • die Belastbarkeit beträgt nur 80 kg

Redaktionelle Einschätzung

Für Kinder macht das Schaukeln in Hängematten besonders viel Spaß, allerdings müssen sie auch am sichersten sein. Deshalb stellen wir hier die Hängematte Chico von Amazonas vor. Sie ist kleiner als herkömmliche Hängematten und ist nur maximal 30 cm über dem Boden aufzuhängen.

Außerdem passt sie durch ihre handliche Größe gut unter das Hochbett im Kinderzimmer (Gesamtlänge 210x 120 cm), da sie keine gefächerten Aufhängeschnüre hat, sondern pro Seite nur ein einzelnes Seil, was die Hängematte hält. Damit ist eine höhere Stabilität gewährleistet.

Sie ist vor allem für Kinder im Alter von 2 bis 8 Jahren empfohlen und hat dem entsprechend auch nur eine Belastbarkeit von 80 kg. Eltern können sich also gegebenenfalls nicht zu ihren Kindern gesellen. Darüber hinaus enthält die Lieferung keine Aufhängesysteme und müssen extra hinzugebucht werden. Ein weiterer Vorteil dieser bunten Hängematte ist, dass sie aus recycelter Baumwolle besteht und somit umweltfreundlich hergestellt wurde.

Die nachhaltigste Hängematte für ein gutes Gewissen: Hängemattenglück Alegria

Was uns gefällt:

  • Bio Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau verarbeitet
  • World Fair Trade Organisation zertifizierte Herstellung
  • GOTS-zertifizierte Verarbeitung
  • Gesamtlänge von 3,6 m mit einer Liegefläche von 220×150 cm
  • 5 verschiedene Farben im Angebot
Was uns nicht gefällt:

  • Belastbarkeit beträgt nur 160 kg
  • gehört zu den hochpreisigen Artikeln

Redaktionelle Einschätzung

Wer auf Nachhaltigkeit und faire Herstellungen Wert legt, könnte mit dieser Hängematte glücklich werden. Sie bietet mit ihrer 100 % Bio Baumwolle aus kontrolliertem biologischen Anbau ebenso viel Komfort wie herkömmliche Hängematten. Sie hat eine Gesamtlänge von 3,6 m und eine Liegefläche von 220x 150 cm, also gleich zu anderen Hängematten. Die Belastbarkeit liegt bei 160 kg und einer Person.

Bei einem Kauf dieses Artikels unterstützt Du auch die Bauern und Näherinnen in Indien, da das Unternehmen von der World Fair Trade Organisation zertifiziert wurde und somit soziale Besserung am Arbeitsplatz aktiv fördert. Außerdem werden die Produkte nach den Global Organic Textile Standards (GOTS) hergestellt, was das Klima und die Ressourcen schont. Zudem prüft der Hersteller regelmäßig die Schadstoffbelastung bei ihrer Produktion.

Die Hängematte wird in 5 verschiedenen Farben angeboten und benötigt bei der Aufhängung mindestens 3,2 m Abstand von den Bäumen. Das alles hat allerdings zu Folge, dass der Preis deutlich höher liegt als bei der Konkurrenz.

Kaufratgeber für Hängematten

Hier erfährst Du alles, was Du bei einem Kauf beachten musst, um das für Dich perfekte Modell einer Hängematte zu finden.

Hängematte zwischen zwei Palmen an einem weißem Sandstrand

Gerade im Internet trifft man bei seiner Suche nach bestimmten Produkten auf eine Datenflut und Hunderte von Angeboten. Wie soll ich da das Richtige für mich finden und auf welche Informationen kann ich mich überhaupt verlassen? Auch wir kennen das Problem. Deshalb möchten wir hier Abhilfe schaffen, in dem wir alle relevanten und seriösen Kriterien kritisch bearbeiten um Dir hier eine qualitative Zusammenstellung bieten.

Welche Arten von Hängematten gibt es?

Fangen wir mit den Basics an und klären, welche Unterschiede es bei Hängematten gibt.

Klassische Hängematten

Wir kennen es alle, das bananenförmige Tuch, das an den Enden mit Schnüren zusammenläuft und zwischen zwei Palmen hängt. Die klassische Hängematte gibt es in mehreren Ausführungen. Zum einen als ein dicht gewebtes Baumwolltuch (eventuell mit Polyester gemischt), zum anderen ein engmaschiges Netz aus dicken Baumwollschnüren wahlweise mit Fransen.

Im hochpreisigen Milieu sind zudem auch gepolsterte Hängematten zu finden, die Dich wie auf Wolken schlafen lassen.

Stabhängematten

Eine weitere Alternative bildet die Stabhängematte. Sie hat je einen “Spreizstab” am Ende des Tuchs, durch das die einzelnen Aufhängeschnüre hindurch geführt werden. Dadurch wird die Hängematte aufgespannt und schmiegt sich nicht an den Körper an. Allerdings birgt sie dadurch eine höhere Instabilität.

Hängematten mit Gestell

Falls Du keine Bäume oder andere Möglichkeiten zum Aufhängen in Deinem Garten hast, brauchst Du deshalb nicht leer auszugehen. Zum Glück gibt es auch Hängematten mit Gestell, die Du flexibel aufstellen kannst, wo Du magst!

Alle Hängematten vereinen die Aufhängeschnüre. Sie sind für eine ideale Gewichtsverteilung zuständig und bilden eines der wichtigsten Kriterien für eine qualitative Hängematte. Durch das Ausgleichen punktueller Belastungen fördern sie die Langlebigkeit ungemein. Alle Hängematten haben eine Gesamtlänge von 3 bis 4 Metern.

Auf den Punkt: Klassische Hängematten bestehen aus einem Tuch oder Netz und liegen eng an Deinem Körper. Stabhängematten bleiben geöffnet und erlauben Dir die Sicht zur Außenwelt, sind dafür aber wackeliger. Die dritte Variante sind Hängematten mit Gestell, die einen Ersatz für Befestigungselemente, wie Bäume oder Balken darstellen.

Wo kann ich eine Hängematte aufstellen?

Reguläre Hängematten benötigen zwei gleich hohe Befestigungen, wie zum Beispiel Bäume oder stabile Balken. Hierbei ist die Relation von Abstand und Höhe der beiden Punkte zu beachten, was wir Dir unter Aufhängefunktion genauer erklären.

Übliche Hängematten sind für eine Distanz von 3 m ausgelegt, allerdings kannst Du durch die Längen-verstellbaren Seile die Distanz ganz einfach ausgleichen. Bei Hängematten mit Gestell musst Du Dir keine großen Gedanken um die Platzierung machen, solange der Boden ebenerdig ist.

Für wen eignet sich eine Hängematte?

Um all Deine Zweifel aus dem Weg zu räumen, und keine Ausreden mehr zu haben erklären wir Dir hier, warum Hängematten für alle da sind!

Stabhängematte mit zwei Personen

Hängematten eignen sich grundsätzlich für alle Altersgruppen und alle, die die Natur lieben. Von Kinderhängematten und Single-Size bis hin zu Family-Size gibt es verschiedenste Größen. Zudem ist ein Garten oder zumindest ein größerer Balkon von Vorteil.

Aber auch wenn Du in einer Wohnung in der Innenstadt wohnst, kannst Du auf Indoorhängematten und -sessel zurückgreifen. Auch für Camper oder Leute, die einfach Zeit in der Natur verbringen, kann die Reisevariante eine gute Anschaffung sein. Sie ist aus leichtem Stoff und handlich verpackt.

Die wichtigsten Kaufkriterien bei Hängematten

Damit Du Deine Hängematte nicht blind nach Gefühl bestellen musst, sondern die Angebote kritisch hinterfragen und bewerten kannst, lernst Du hier, auf was Du bei Deinem Kauf achten solltest.

Infografik über die 5 Kaufkriterien einer Hängematte

Material

Das Material kann je nach Anwendung variieren. Es gibt Hängematten aus reiner Baumwolle, aus einem Mix von Baumwolle und Polyester, Outdoor-Fasern oder aus Nylon.

Baumwolle ist sicherlich am komfortabelsten. Sie ist hautfreundlich und reißfest, kann sich über die Zeit jedoch ausdehnen. Deshalb wird es oft auch im Mischverhältnis mit Polyester angeboten. Hier ist die Gefahr des Ausleierns nicht allzu groß, wobei das natürlich auch immer von der Belastung und der Nutzungsdauer abhängt.

Baumwolle hat für den Outdoorbereich jedoch den entscheidenden Nachteil, dass es durch die Sonne ausbleichen kann und zudem lange braucht, bis es nach einem Regenschauer wieder trocken ist.

Daher empfehlen wir, Hängematten oder -sessel aus reiner Baumwolle eher für den Innenbereich zu nutzen.

Auf den Punkt: Baumwolle ist zwar am angenehmsten auf der Haut und sieht sehr ästhetisch aus, kann aber in der Sonne ausbleichen und braucht vergleichsweise lange zum Trocknen. Deshalb ist sie für den häuslichen Gebrauch besser geeignet.
Zudem gibt es Outdoor-Fasern, die sich wie Baumwolle anfühlen, aber robuster und wetterbeständiger sind. Wenn Du Deine Hängematte nicht immer wieder abhängen möchtest, ist dieser Stoff eine gute Alternative. Außerdem behalten die Fasern ihre leuchtenden Farben auch bei starker Sonneneinstrahlung.

Nylon wird für Reisehängematten verwendet, da dieses Material sehr leicht aber dennoch sehr robust und atmungsaktiv ist. Es trocknet schnell und lässt sich in handliche Taschen packen, also ideal für Unterwegs.

Auf den Punkt: Für den Außenbereich eignen sich Nylon oder Outdoor-Fasern deutlich mehr, da sie witterungsbeständiger sind und schneller trocken.

Befestigungssysteme

Seit dem Christopher Kolumbus 1492 die Hängematte aus Südamerika nach Europa gebracht hat, haben sich verschiedene Möglichkeiten entwickelt, um Hängematten nahezu an allen Orten aufzuhängen.

Siberian Hitch Knoten

Wie damals können Hängematten mit Zusatzseilen an Balken oder Ästen befestigt werden. Hierzu führst Du das Seil um den Balken und benötigst einen speziellen Knoten, den Siberian Hitch Knoten. Dieser wird Dir am Ende dieses Abschnitts in dem verlinkten Video genauer erklärt. Die Länge des Seils kannst Du individuell anpassen.

Gurte mit Schlaufen

Es gibt auch Gurte, die um den Baum geschlungen werden und dann durch einen Ring an seinem Ende gezogen werden, und somit eine enge Schlaufe um den Baum entsteht. Mit dem Karabinerhaken verbindest Du nun die Hängematte an den Schlaufen mit dem Zusatzseil.

Befestigungsplatten

Eine weitere Methode besteht aus Befestigungsplatten, die an Wände, Decken oder Balken gebohrt werden. Durch die Haken, kannst Du die Hängematte nun sicher mit den Seilen, die durch die Ösen gehen, verbinden. Dies ist besonders geeignet für eine dauerhafte Platzierung am Grundstück.

Baumersatz

Wenn Dir in Deinem Garten nur ein Baum oder Balken zu Verfügung steht, findest Du bei diversen (Online-) Händlern auch einen sogenannten Baumersatz. Das ist ein Gestell aus zwei Holzpfählen und einer Schnur, die mit einem Hering im Boden verankert wird. Es ist robust, wasserfest und vor allem klein, sodass Du es gut auf Reisen mitnehmen kannst.

In diesem Video wird Dir die soeben genannte Knotentechnik einmal ganz genau erklärt.

Liegefläche

Die Liegefläche bei Single-Size Hängematten liegt bei 120x210cm (Stabhängematten: 140x110cm), für 2 Personen etwa 160x230 cm (Stabhängematten: 210x160cm), und Family-Size 180x260cm. Die Längenangaben variieren natürlich von Anbieter zu Anbieter und dienen hier nur zur groben Orientierung.

ArtSingle-SizeCouple-SizeFamily-Size
Klassische Hängematte210x120 cm230x160 cm270x180 cm
Stabhängematte120x200 cm210x160 cm--

Belastbarkeit

Die Belastbarkeit liegt in etwa bei 120 – 200 kg. Besonders stabile Hängematten können aber auch bis zu 320 kg aushalten.

Stäbe

Stabhängematten bleiben aufgespannt und schmiegen sich nicht an Deinen Körper an. Du bekommst also alles von der Außenwelt mit und Dein Körper liegt nicht zur Hälfte im Schatten. Sie sind allerdings instabiler und deshalb vorzugsweise nur alleine und mittig zu benutzen. Zu zweit müsst Ihr immer auf die Balance achten.

Auch für Kinder sind klassische Tuchhängematten immer zu empfehlen, da sie hierbei eingebetteter liegen. Übrigens werden Stabhängematten auch gepolstert angeboten. Sie besitzen eine gefüllte Liegefläche und weiche Kissen.

Grundsätzlich sind Stabhängematten zu Herkömmlichen aber etwas teurer.

Vorteile von StabhängemattenNachteile von Stabhängematten
Sicht zur AußenweltInstabiler, nur alleine echter Komfort
Sonne erreicht den ganzen Körperteurer
Gepolsterte Angeboteaufwendiger zu transportieren und waschen

Welche Aufhängefunktionen gibt es?

Hier zeigen wir Dir, wie Du Hängematten am besten aufhängen solltest.

Ein Mann hängt eine Hängematte auf
Hängematten wurden schon von den südamerikanischen indigenen Völkern genutzt, um sich nachts vor den giftigen Tieren zu schützen. So schlangen sie damals die Seile an den Enden der Netze um zwei Bäume und richteten Ihr Nachtquartier ein.

Das Grundprinzip hat sich bis heute gehalten. Allerdings wurde die Stabilität der Seile weiter entwickelt sowie sichere Haken integriert. Heute können wir die Seillänge der Hängematten für jede Situation neu einstellen.

Klassische Hängematten sollten auf etwa 130 cm Höhe hängen. Stabhängematten hingegen können schon auf 80 cm Höhe aufgehängt werden, weil sie straffer sein müssen.
Grundsätzlich gilt für die klassischen Hängematten: Die Höhe der Aufhängung sollte der Hälfte der Aufhängelänge entsprechen. Bei den Stabhängematten bist Du mit einem Viertel der Aufhängehöhe besser beraten.

Die meisten Anbieter vertreiben Befestigungssets, bei denen Schwerlastgurte eingesetzt werden, die oft auch etwas breiter sind, um die Rinde der Bäume zu schützen. Dazu werden Karabinerhaken geliefert, mit denen Du die Schlaufe der Hängematte, in der alle Aufhängeschnüre zusammenlaufen, mit dem Befestigungsband verbindest.

Merke! Die Höhe der Aufhängung sollte der Hälfte der Aufhängelänge entsprechen, bei Stabhängematten sogar nur ein Viertel.

Welche Marken stellen qualitative Hängematten her?

Damit Du nicht die Katze im Sack kaufst und bei Deiner Lieferung erschrocken feststellst, dass die Bilder und Beschreibungen im Internet nicht der Wahrheit entsprechen, stellen wir Dir hier drei Marken vor, bei denen Du Dich auf gute Qualität verlassen kannst.

Amazonas

Hier findest Du hochwertige Hängematten mit jeglichem Zubehör, wie Schutzplanen, verschiedene Aufhängungen und Underquilts. Robuste, leichte Hängematten für eine Reise durch die Wildnis, oder welche, mit weichen Baumwolltüchern für Dein Zuhause werden angeboten.

Auch die kleinsten unserer Gesellschaft kommen hier nicht zu kurz. Von Babyhängematten bis hin zu Tragetüchern ist alles dabei. Neben diesen bietet die Marke auch Hängesessel und andere Gartenmöbel an. Die Angebote liegen aber im preislich höherem Bereich.

NatureFun

NatureFun zeichnet sich als eine preisgünstige Marke für Hängematten aus. Sie hat sich vor allem auf ultraleichte Travel Hammocks spezialisiert, die trotz ihrer Leichtigkeit eine hohe Belastbarkeit aufweisen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durchaus annehmbar. Allerdings solltest Du Dir hier eine extra Aufhängung dazu bestellen, da die Mitgelieferte oft nicht lang genug ist. Bei Tests hat sich gezeigt, dass 5-6 m ausreichen, um die dazugehörigen Seile auszuspielen. Wer also im Urlaub nicht plötzlich doch auf dem Boden schlafen möchte, sollte an einer Verlängerung nicht sparen.

Songmics

Songmics bietet Möbel für Innen und Außen an. Neben einer schönen Innenausstattung kannst Du hier also auch Deinen Garten von oben bis unten neu gestalten. Dazu gehört natürlich im Sommer auch eine Hängematte. Auch diese werden hier angeboten, allerdings ist die Auswahl hier nicht sonderlich groß.

Wo kann man eine Hängematte kaufen?

Hängematten kannst Du auf verschiedenen Wegen besorgen. Im Internet ist das Angebot natürlich am größten. Aber auch physisch findest Du im nächsten Fachhandel und Baumarkt gute Hängematten.

Onlineshops

Im Internet findest Du die größte Auswahl in jedem Preisspektrum. Es gibt zahlreiche Shops mit vielen Angeboten. Allerdings solltest Du hier darauf achten, dass die Qualität auch stimmt. Lies Dir deshalb die Produktinformation immer genau durch, um mögliche Flopkäufe zu verhindern.

Vorteile von OnlinehopsNachteile von Onlineshops
großes Angebotschlechte Qualität ist nur schwer zu entlarven
alle Preisklassen zahlreich vertretenMaterial auf Bildern oft schlecht vorstellbar

Fachhandel

Im Fachhandel profitierst Du von der Expertise der Angestellten und wirst kompetent und umfangreich beraten. Sie haben ein großes Sortiment an allen möglichen Ausführungen von Hängematten. Allerdings hat nicht jede Stadt einen solchen Fachhandel für Hängematten.

Vorteile vom FachhandelNachteile von Fachhandel
großes Angebotnicht überall vorhanden, lange Anfahrten
fachliche Expertise
Hängematten anschauen, vielleicht sogar Probeliegen möglich

Einzelhandel

Auch im Einzelhandel, wie zum Beispiel Baumärkten, kannst Du Dir den Stoff der Hängematten genauer ansehen und Dir eventuell einen besseren Überblick über das angebotene Produkt verschaffen. Allerdings hält sich das Angebot und die Vielzahl an verschiedenen Ausführungen hier eher begrenzt. Du wirst aber dennoch preisgünstige Hängematten finden.

Vorteile vom EinzelhandelNachteile vom Einzelhandel
kurze Fahrwegeeingeschränkte Auswahl
Material genau anschauen und anfassen

Wie viel kosten Hängematten?

Natürlich ist der Preis eine wichtige Komponente in der Kaufentscheidung.

Je nach Größe und Qualität kannst Du bei stablosen Hängematten schon mit 25 Euro solide Exemplare ergattern, aber auch bis zu 130 Euro ausgeben.

Auch wenn der Komfort bei günstigen Angeboten schon gegeben ist, ist nach oben hin natürlich alles offen und mit jeglichen Extras, wie Material, Stoffdicke, Fransen, Belastbarkeit, Langlebigkeit und Aufhängung aufzustocken. Im Laufe dieses Beitrags wirst Du hoffentlich herausfinden, was Dir bei Deiner Hängematte wichtig ist.

Bei soliden Stabhängematten liegt der Preis zwischen 60 und 130 Euro, wobei es auch Luxusprodukte mit Polsterung und integrierten Kissen gibt; diese befinden sich in einem Preisspektrum um 200 Euro.

Bei guten Hängematten, die ein Gestell benötigen, kommen 100 bis 250 Euro zusammen. Auch hier soll gesagt sein, dass unter anderem durch Polsterung und Kissen mehr verlangt wird. Wenn Du Dich also nicht nur mit dem Standard zufriedengibst, findest Du exklusive Produkte auch für 320 Euro aufwärts.

ArtPreis
Klassische Hängematte25-130 Euro
Stabhängematte60-130 Euro (bis zu 200 Euro)
Hängematte mit Gestell100-250 Euro (bis zu 320 Euro)

Wichtiges Zubehör für die Hängematte

Manchmal hilft eine Hängematte allein noch nicht aus, um den ultimativen Urlaubsflair zu spüren.

Tuchhängematte mit Insektenschutz am See

Was hilft schon das beste Pferd im Stall, wenn Du keine Ausrüstung dafür hast? Richtig, gar nichts. Um Dein Hängematten-Erlebnis noch angenehmer zu machen, stellen wir Dir hier kurz vor, was Du noch für einen Urlaub mit Hängematte gebrauchen könntest.

Regenschutz

In der Natur kann man für einen Regenschutz manchmal gar nicht dankbar genug sein. Es gibt vereinzelt Outdoor-Hängematten, die ein integriertes Moskitonetz besitzen.

Wenn Du bereits eine Hängematte hast und Dir einen extra Regenschutz zu legen willst, kannst Du Dir eine Zeltplane extra für diesen Zweck aus wasserfestem Polyester zulegen. Diese spannst Du mit den dazugehörigen Schnüren mit etwas Abstand über Deine Hängematte.

Die Enden werden dabei mit Heringen im Boden verankert, während in der Mitte der Plane Seile zur Befestigung am Baum sind. Durch die Dachform kann das Wasser gut ablaufen und es bilden sich keine Pfützen darauf.

Wenn Du das Gestell Deiner Hängematte im Garten vor Verwitterung schützen möchtest, ist eine Schutzplane empfehlenswert. Das Cover hat ein zusätzliches Spannseil, was es auch bei Stürmen an Ort und Stelle hält.

Insektenschutz

Wie für den Regenschutz gilt das gleiche auch für den Insektenschutz. Es gibt bereits fest eingearbeitete Moskitonetze in Hängematten, die Schlaufen besitzen, durch die dünne Schnüre eingefädelt werden. Diese Schnüre werden über der Hängematte an den beiden Aufhängebäumen angebracht.

Das Netz ist mit zwei Reißverschlüssen an der Hängematte verbunden und bildet so eine röhrenähnliche Form. Dadurch entsteht eine entspannte Atmosphäre ohne nerviges Surren um Dich herum.

Underquilt

Du möchtest die Sterne an einem wolkenfreien Himmel die ganze Nacht lang beobachten? Blöd nur, dass es nachts ziemlich abkühlen kann. Dagegen kann das Underquilt Abhilfe schaffen. Es ist ein isolierender Wärmeschutz, den Du ganz einfach unter Deine Hängematte schnallen kannst. Auch dieses praktische Tool hat Längen-verstellbare Seile, mit denen Du sie auf die Länge Deiner Hängematte anpassen kannst.

Außerdem kannst Du es direkt an der Hängematte zusätzlich mit Gurten sichern. Das Material aus Nylon ist wie gewohnt leicht und trotzdem robust, die Füllung besteht aus Hohlfaserpolyester, das die Wärme besonders gut speichert. Dieser durchaus sinnvolle Zusatz kostet allerdings rund 100 Euro.

Hängematte Test-Übersicht: Welche Hängematten sind die Besten?

Große Verbrauchermagazine zeigen Dir, welche Kriterien Deine Kaufentscheidung beeinflussen könnten.

TestmagazinHängematten-Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestkein Test gefunden------
Öko Testkein Test gefunden------
Konsument.atkein Test gefunden------
Ktipp.chkein Test gefunden------

Wie Du siehst, gab es bis zu dem jetzigen Zeitpunkt noch keine Tests zu Hängematten. Deshalb wird diese Seite immer aktualisiert, um Dir die wichtigsten Informationen trotzdem anzureichen. Unten auf der Seite kannst Du das letzte Überarbeitungsdatum finden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Hängematten

Nach diesem Artikel sollten hoffentlich alle wichtigen Kriterien geklärt worden sein. Auf dennoch oft gestellte Fragen haben wir hier noch einmal eine kleine Übersicht erstellt.

Wie viel Gewicht kann eine Hängematte aushalten?

Im Schnitt halten Hängematten 110 -200 kg aus, manche Exemplare können aber auch einer Belastbarkeit von bis zu 320 kg standhalten.

Wie viele Personen passen auf eine Hängematte?

Je nach Größe können ein oder zwei Personen darauf Platz nehmen. Es gibt aber auch Familien-Hängematten mit einer Belastbarkeit von 320 kg, also für 1–4 Personen. Dies sollte aber nur bei klassischen Hängematten in Anspruch genommen werden, da Stabhängematten wackliger und instabiler sind.

Welche Alternativen gibt es zu einer Hängematte?

Wenn eine Hängematte nun doch nicht das Richtige für Dich ist, kannst Du Dich auch nach kleineren Alternativen umsehen.

So gibt es zum Beispiel Hängesessel oder -körbe, die zwar keine Liegefläche bieten, aber dennoch freischwingend und super zum Relaxen geeignet sind.

Außerdem kannst Du auch auf Liegen zurückgreifen, wenn Dir das leichte Schaukeln der freischwingenden Produkte nicht gefällt. Diese gibt es auch mit vielen verschiedenen Liegeformen, sodass Du dort das Richtige für Dich finden wirst.

Besonders bei Kindern sind die Sitzsäcke sehr beliebt. Durch ihre Füllung mit weichen Kunststoffkügelchen, können sie in jede Form gedrückt werden und zum Liegen, Sitzen oder Spielen verwendet werden. Sie werden für den Indoor- und Outdoorbereich vertrieben.

Hollywoodschaukeln eignen sich gut für Dich, wenn Du zwar freischwingende Sitzmöglichkeiten magst, dieses Gefühl aber mit anderen teilen möchtest. Die Hollywoodschaukel hat eine feste Form und bietet daher mehr Platz und eine gemütliche Sitzposition.

Wie steige ich am besten in eine Hängematte?

Eine stablose Hängematte ist für den Einstieg ein wenig leichter, da sie stabiler sind. Am besten stehst Du mit dem Rücken zur Hängematte und lässt Dich langsam in die Hängematte nieder. Danach legst Du Deinen Oberkörper ab und kannst die Beine auf das Tuch heben.

Die beste Liegeposition ist hier eine Diagonale, weil sie Deinen Rücken schont. Bei Stabhängematten ist etwas Vorsicht geboten. Du solltest immer mittig liegen, damit Du nicht aus der Balance kommst.

Ist eine Hängematte atmungsaktiv?

Hängematten aus Nylon sind atmungsaktiv und trocknen schnell. Aus diesem Stoff sind vor allem Reisehängematten gemacht, bei Tüchern aus Baumwolle ist das nicht der Fall. Als Ersatz gibt es aber Outdoor-Fasern, die sich wie Baumwolle anfühlen, aber schneller trocknen können.

Wie lange dauert das Aufbauen der Hängematte?

Wie immer gilt natürlich, aller Anfang ist schwer. Wenn Du aber einmal den Dreh raus hast, bist Du in ganz wenigen Minuten fertig.

Kann man eine Hängematte waschen?

Grundsätzlich sind die meisten Hängematten bei 30 Grad waschbar, wenn Du die Aufhängeschnüre vorher zusammenbindest, damit später kein Ärger beim Knoten-lösen entsteht. Du solltest sie danach aber lieber Lufttrocknen. Bei Stabhängematten kannst Du das Tuch per Hand waschen.

Welche Lebensdauer haben Hängematten?

Eine qualitativ hochwertige Hängematte sollte bei richtiger Nutzung (sprich Baumwolle nur Indoor) nur einmal angeschafft werden müssen. Sie hält ein Leben lang.

Weiterführende Quellen

  • Blog rund um das Thema Outdoor, besonders der Hängematten-Tag: Mehr erfahren
  • Ein Bericht über das Abenteuer Hängematte: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.