Zum Inhalt springen
Startseite » Kaufberatung » Gartengeräte » Reinigung » Kehrmaschine: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kehrmaschine: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kehrmaschinenbürste in Benutzung
5/5 - (1 vote)

Wer kennt es nicht: Der Herbst steht vor der Tür und die ersten Blätter fallen. Nun muss der ganze entstandene Schmutz und Dreck auch weg, und das auf möglichst schnelle und einfache Art und Weise. Was hilft dort nicht besser als eine Kehrmaschine, die genau auf Deine Anforderungen angepasst ist? Egal ob für den privaten Gebrauch oder für Profis, Kehrmaschinen gibt es für jedermann. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt, damit Du dein perfektes Gerät findest.

Unsere Favoriten

Die beste Handkehrmaschine: Kärcher S 4 Twin auf Amazon*
“einfache Handhabung mit sehr guter Kehrleistung”

Die beste elektronische Akkukehrmaschine: Einhell TE-SW auf Amazon*
“maximaler Kompfort”

Die beste Allrounder-Kehrmaschine: Haaga 375 auf Amazon*
“kostengünstiger Allrounder”

Die beste Kehrmaschine mit großem Behälter: STIER Basic auf Amazon*
“großer Behälter für einen langen Einsatz”

Die beste Benzinkehrmaschine: scheppach SC2200PE auf Amazon*
“Arbeitsmonster für alles”

Die beste Kehrmaschine unter 100 Euro: ATIKA HKM 680 auf Amazon*
“hohe Flächenleistung für wenig Geld”

Die beste individualisierbare Kehrmaschine: Kränzle Colly 800
“Einzelwalzen- oder Doppelwalzensystem in Einem”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Kehrmaschinen ermöglichen das schnelle Reinigen von größeren Flächen.
  • Je nach Kehrsystem kann feiner oder grober Schmutz entfernt werden. Selbst unebene Flächen können mit dem Richtigen gereinigt werden.
  • Auch bei Nässe und Schnee kann je nach Typ und Leistung der Kehrmaschine gereinigt werden.
  • Durch 4 verschiedene Kehrsysteme und 3 unterschiedliche Kehrmaschinen-Typen gibt es für jeden die perfekte Kombination, um auf die eigenen Ansprüche jeder Kunden einzugehen.
  • Durch eine Großzahl an Modellen von verschiedenen Herrstellern gibt es für jeden Gebrauch eine passende Kehrmaschine, egal ob es für den privaten Gebrauch zu Hause oder den professionellen Einsatz auf größeren Gebieten.
  • 2010 hat das ETM-Testmagazin Kehrmaschinen getestet und bewertet.

Die besten Kehrmaschinen: Favoriten der Redaktion

Die beste Handkehrmaschine: Kärcher S 4 Twin

Was uns gefällt:

  • sehr gute Kehrleistung
  • einfache Bedienung und Handhabung durch geringes Gewicht
  • saubere Entleerung des Behälters
  • Schubbügel ist höhenverstellbar
  • klappbar, platzsparende Lagerung

Was uns nicht gefällt:

  • einige Teile sind überempfindlich
  • nahezu ungeeignet bei Nässe
  • Probleme bei unebenen Flächen

Redaktionelle Einschätzung:

Der Kärcher S 4 Twin ist eine sehr gute Handkehrmaschine, der gerade durch seine einfache Handhabung und sein sehr gutes Kehrergebnis überzeugen kann. Dazu ist dieser noch sehr leicht, wodurch er problemlos geschoben werden kann.

Die Maschine sollte dennoch nicht bei Nässe verwendet werden und der Boden sollte möglichst eben sein, da sie sonnst hängen bleiben kann. Auch das Entleeren des Behälters wurden maximal erleichtert. Dies ist mit nur einem Handgriff möglich und alles bleibt dabei sauber.

Durch den verstellbaren Schubbügel kann nicht nur die Höhe problemlos angepasst werden, sondern auch die Kehrmaschine ist dadurch klappbar und kann hochkant und platzsparend verstaut werden. Leider sind einige Teile etwas überempfindlich, weswegen darauf geachtet werden sollte, dass es zu keine größeren Schlägen kommen.

Da Kärcher ein großer Hersteller in der Branche ist, kann für das Modell verschiedene Bürsten nachbestellt werden. Das ist gerade dann von Vorteil, wenn ein anderer Härtegrad oder Größe gebraucht wird.

Größe: ‎76 x 66.8 x 94 cm | Gewicht: 11.1 kg | Hersteller: Kärcher

Die beste elektronische Akkukehrmaschine: Einhell TE-SW

Was uns gefällt:

  • maximaler Komfort durch einfache Handhabung
  • geringe Lautstärke während des Betriebes
  • auch für unebene Böden geeignet
  • einfache Montage dank Anleitung
  • klappbar, platzsparende Lagerung

Was uns nicht gefällt:

  • zu weiche Bürsten, ungeeignet für groben Schmutz
  • nahezu ungeeignet bei Nässe

Redaktionelle Einschätzung:

Die Einhell TE-SW ist eine durch Akku betriebene elektrische Kehrmaschine, die gerade durch ihren Komfort während des Betriebes überzeugen kann. Sie ist sehr einfach in der Handhabung und obwohl sie elektronisch läuft, ist sie teilweise leiser als einige Handkehrmaschinen.

Leider sind die Bürsten etwas zu weich. Dadurch ist das Gerät für groben Schmutz eher ungeeignet. Auch bei Nässe sollte sie nicht verwendet werden, da sie feuchten Schmutz nicht gut aufnehmen kann und diesen den Behälter verstopfen kann. Dafür ist die Maschine super für unebene Flächen ausgelegt. Auch in die kleinsten Rillen kommt sie und leistet dort maximale Kehrleistung.

Obwohl sie durch den Akku etwas schwerer ist, kann sie trotzdem leicht über kürzere Strecken geschoben werden. Außerdem kann sie hochkant und platzsparend verstaut werden, da der Bügel einklappbar ist.

Größe: ‎‎110.2 x 63 x 29 cm | Gewicht: 10.3 kg | Hersteller: Einhell

Die beste Allrounder-Kehrmaschine: Haaga 375

Was uns gefällt:

  • mehrere Stufen für die Bürsten
  • geeignet für alle Arten von Schmutz und Dreck
  • auch bei Nässe verwendbar
  • auch für unebene Flächen geeignet
  • sehr geringes Gewicht
  • klappbar, platzsparende Lagerung

Was uns nicht gefällt:

  • etwas Übung notwendig, um die passende Stufe auf Anhinb zu finden
  • Nässe bleiben Rückstände im Auffangbehälter

Redaktionelle Einschätzung:

Die Haaga 375 Kehrmaschine ist ein richtiger Allrounder. Grund dafür sind die höhenverstellbaren Bürsten. Mit insgesamt vier Stufen kann das Gerät für flache und unebene Flächen, sowie bei Nässe und wenn es trocken ist, eingesetzt werden. Leider bleiben bei Nässe aber einige Rückstände im Behälter zurück, welche von Hand entfernt werden müssen.

Das Stufensystem der Kehrmaschine benötigt etwas Übung. Es wird zwar in der Anleitung angegeben, welche Stufe wofür ist, leider ist dies nicht immer die optimale Einstellung und je nach Situation ist manchmal eine andere Stufe besser geeignet. Hier muss etwas rumprobiert werden.

Das Gewicht des Gerätes liegt deutlich unter dem Durchschnitt. Dadurch ist es problemlos in der Bedienung. Dazu ist der Schubbügel einklappbar, was eine hochkante und platzsparende Lagerung möglich macht.

Größe: ‎‎80 x 77 x 120 cm | Gewicht: 11.1kg | Hersteller: Haaga

Die beste Kehrmaschine mit großem Behälter: STIER Basic

Was uns gefällt:

  • besonders großes Fassungsvermögen des Auffangbehälters
  • einfache Entleerung des Behälters
  • Bürsten sind Höhen- und Druckverstellbar
  • 2 Hauptkehrwalzen statt 1 macht sie 6x schneller
  • klappbar, platzsparende Lagerung

Was uns nicht gefällt:

  • Probleme auf unebene Flächen
  • grober und nasser Schmutz bringen die Bürsten zum Stoppen

Redaktionelle Einschätzung:

Die STIER Basic Kehrmaschine ist in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich und besitzt eine für Handkehrmaschinen unüblich großes Fassungsvermögen des Auffangbehälters. Dazu ist dieser durch seine optimale Platzierung sehr einfach zu entleeren.

Die Bürsten des Gerätes sind Höhen- und Druckverstellbar, was die Einsatzmöglichkeiten erhöhen. Dennoch hat er Probleme auf unebenen Flächen. Dazu kann es bei Nässe und grobem Schmutz vorkommen, dass die Bürsten Stoppen oder sich verkleben. Deswegen wird empfohlen, die Kehrmaschine nur für feinen und trockenen Dreck zu verwenden.

Anders als andere Modelle besitzt die Maschine zwei statt nur einer Hauptkehrwalze, was ihn bis zu sechsmal schneller macht als andere Geräte seiner Art. Dazu ist der Schubbügel einklappbar, was eine hochkante und platzsparende Lagerung möglich macht.

Die beste Benzinkehrmaschine: scheppach SC2200PE

Was uns gefällt:

  • extrem hohe Leistung durch den Viertaktmotor
  • Bürsten sind einstellbar
  • 3 Vorwärts und 1 Rückwärtsgang
  • ausgestattet mit einem Schneeschild für den Wintereinsatz
  • Schubbügel ist höhenverstellbar, Winkelverstellbar und grifffest
  • hohes Fassungsvermögen des Auffangbehälters

Was uns nicht gefällt:

  • extrem hoher Preis

Redaktionelle Einschätzung:

Der scheppach SC2200PE ist ein wahres Arbeitsmonster unter den Kehrmaschinen. Der von Benzin betriebene Viertaktmotor hat eine extrem hohe Leistung und beseitigt sämtlichen Dreck im Handumdrehen. Dazu verfügt sie über einstellbare Bürsten. Sie können nach eigenem Ermessen in dessen Geschwindigkeit und Höhe angepasst werden.

Neben den Bürsten ist auch der Schubbügel individuell in dessen Höhe und Winkel einstellbar. Das ermöglicht das problemlose kehren um engere Kurven. Dazu ist der Griff grifffest und komfortabel gestaltet, um das Gerät optimal zu führen.

Da die Kehrmaschine durch den Motor relativ schwer ist, verfügt er über drei Vorwärts und einen Rückwärtsgang. Dadurch ist keine eigene Kraft notwendig, um die Maschine zu bewegen.

Mitgeliefert werden ein Auffangbehälter mit 70 Liter Fassungsvermögen und ein Schneeschild für den Einsatz im Winter. Einziges Manko dabei ist der sehr hohe Preis.

Die beste Kehrmaschine unter 100 Euro: ATIKA HKM 680

Was uns gefällt:

  • sehr kostengünstiges Modell
  • einfache Bedienung durch geringes Gewicht
  • gute Flächenleistung durch hohe Arbeitsbreite
  • gute Kehrleistung auf glatten Flächen
  • klappbar, platzsparende Lagerung

Was uns nicht gefällt:

  • ungeeignet für unebene Flächen
  • Bürsten blockieren unregelmäßig
  • sehr kleiner Auffangbehälter

Redaktionelle Einschätzung:

Die ATIKA HKM 680 Kehrmaschine überzeugt vor allem mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit unter 100 Euro bekommt man ein sehr günstiges Gerät mit kinderleichter Bedienung durch sein sehr geringes Gewicht. Dazu besitzt sie eine recht große Arbeitsbreite, was zu einer guten Flächenleistung führt.

Gerade auf glatten Ebenen werden hier sehr gute Ergebnisse erzielt. Leider ist die Kehrmaschine für unebenen Flächen nicht geeignet, da sie ständig hängen bleibt. Manchmal blockieren die Bürsten auch während des Einsatzes, was auf Dauer etwas nerven kann.

Der Bügel ist einstellbar und somit kann das Gerät problemlos eingeklappt werden und hochkant und platzsparend verstaut werden. Dadurch besitzt er jedoch einen kleinen Auffangbehälter und muss öfters entleert werden.

Die beste individualisierbare Kehrmaschine: Kränzle Colly 800

Was uns gefällt:

  • sehr gute Kehrleistung
  • Seitenbürsten sind einzeln einklappbar und Höhenverstellbar
  • große beschichtete Laufräder für optimale Kraftübertragung
  • einfache Entleerung des Behälters
  • Schubbügel ist höhenverstellbar
  • klappbar, platzsparende Lagerung

Was uns nicht gefällt:

  • relativ hoher Preis

Redaktionelle Einschätzung:

Die Kränzle Colly 800 Kehrmaschine überzeugt vor allem durch seine Individualisierbarkeit der Seitenbürsten. Diese sind nicht nur Höhenverstellbar, sondern auch einzeln einklappbar, wodurch sich die Kehrmaschine entweder als Einzelwalzen- oder Doppelwalzensystem benutzen lässt.

Dazu besitzt er deutlich größere Laufränder, welche dazu noch gut beschichtet sind. Dies führt zu einer optimalen Kraftübertragung während des Betriebes. Dies führt zu einer sehr guten Kehrleistung des Gerätes.

Der Auffangbehälter ist dazu noch durch seine Platzierung sehr einfach zu entleeren. Außerdem ist der Schubbügel in seiner Höhe verstellbar. Dazu ist er zusätzlich noch einklappbar, was eine hochkante und platzsparende Lagerung möglich macht. Aber leider zählt die Kehrmaschine zu den teuersten Modellen seines Typs.

Bestsellerliste

Die beliebtesten Produkte findest Du hier im Überblick:

#VorschauProduktPreis
1 Kärcher Kehrmaschine S 4 Twin (Max. Flächenleistung: 2400m²/h, 2 Seitenbesen, Kehrbehälter: 20 l, Arbeitsbreite: 680 mm, platzsparende Verstauung, höhenverstellbarer Schubbügel) Kärcher Kehrmaschine S 4 Twin (Max. Flächenleistung: 2400m²/h, 2 Seitenbesen, Kehrbehälter: 20... 106,82 EUR
2 Kärcher Kehrmaschine S 4 Twin 2-in-1, gelb/schwarz Kärcher Kehrmaschine S 4 Twin 2-in-1, gelb/schwarz* 151,84 EUR
3 Kärcher Kehrmaschine S 6 Twin (Max. Flächenleistung: 2500 m²/h, Seitenbesen, Kehrbehälter: 38 l, Arbeitsbreite: 860 mm, ergonomisch Schubbügel, selbststehender Kehrbehälter) Kärcher Kehrmaschine S 6 Twin (Max. Flächenleistung: 2500 m²/h, Seitenbesen, Kehrbehälter: 38 l,... 276,50 EUR
4 Einhell Akku-Kehrmaschine TE-SW 18/610 Li-Solo Power X-Change (18 V, Li-Ion, 20 L Schmutzbehälter, 61 cm Arbeitsbreite, Parkposition, verstellbarer Lenker, abnehmbare Lippe, Ein-und Ausschalter) Einhell Akku-Kehrmaschine TE-SW 18/610 Li-Solo Power X-Change (18 V, Li-Ion, 20 L Schmutzbehälter,... 169,99 EUR
5 Steinbock Akku-Kehrmaschine Turbo Premium | elektrische Hand-Kehrmaschine | Kehrbreite 970 mm | 15 Ah Akku | 12 V | komfortabel & schnell elektrisch kehren Steinbock Akku-Kehrmaschine Turbo Premium | elektrische Hand-Kehrmaschine | Kehrbreite 970 mm | 15... 1.438,80 EUR
6 Steinbock Akku-Kehrmaschine Turbo Premium | elektrische Hand-Kehrmaschine | Kehrbreite 770 mm | 15 Ah Akku | 12 V | komfortabel & schnell elektrisch kehren Steinbock Akku-Kehrmaschine Turbo Premium | elektrische Hand-Kehrmaschine | Kehrbreite 770 mm | 15... 1.188,00 EUR
7 RYOBI 18V ONE+ Akku Kehrmaschine R18SW3-0 - inklusive 4,0 Ah Lithium-Ionen-Akku und Schnellladegerät RYOBI 18V ONE+ Akku Kehrmaschine R18SW3-0 - inklusive 4,0 Ah Lithium-Ionen-Akku und... 329,80 EUR
8 Parkside Kehrmaschine »PKM 24 mit 2 Tellerbürsten Parkside Kehrmaschine »PKM 24 mit 2 Tellerbürsten* 89,00 EUR
9 Scheppach Kehrmaschine Trike-S Handkehrer Kehrbesen Handkehrmaschine 22L Fassungsvermögen 650mm Räumbreite Scheppach Kehrmaschine Trike-S Handkehrer Kehrbesen Handkehrmaschine 22L Fassungsvermögen 650mm... 114,89 EUR
10 Güde Kehrmaschine GKM 700 manuell, 700 mm Kehrbreite, 14 l Schmutzbehälter, 2000 m² Flächenleistung/Stunde Güde Kehrmaschine GKM 700 manuell, 700 mm Kehrbreite, 14 l Schmutzbehälter, 2000 m²... 92,64 EUR
11 Haaga Handkehrmaschine 677 Profi (mit akkubetriebenen Bürsten, inkl. Akku + Ladegerät, für nasse / trockene Oberflächen, Sand oder Getränkedosen, geeignet für Flächen ab 200 m²) 677400 Haaga Handkehrmaschine 677 Profi (mit akkubetriebenen Bürsten, inkl. Akku + Ladegerät, für nasse... 799,99 EUR
12 Kehrmaschine KM 70/20 C mit 2 Seitenbürsten Kehrmaschine KM 70/20 C mit 2 Seitenbürsten* 624,97 EUR
13 Ryobi Akku-Kehrmaschine (18 V, Kehrbreite 53 cm, Kickschalter, Auffangbehälter 17 l, ohne Akku) R18SW3 Ryobi Akku-Kehrmaschine (18 V, Kehrbreite 53 cm, Kickschalter, Auffangbehälter 17 l, ohne Akku)... 223,50 EUR
14 Hecht Benzin Kehrmaschine Schneekehrmaschine mit Kehrwalze, Auffangbehälter, Schneeschild und Schneeketten zum Kehren von großen Flächen – perfekt für Laub, Schmutz und Schnee räumen Hecht Benzin Kehrmaschine Schneekehrmaschine mit Kehrwalze, Auffangbehälter, Schneeschild und... 1.399,99 EUR
15 Stiga SWP 355 Hand Kehrmaschine Arbeitsbreite 550mm 1St. 2W0552511/ST1 Schwarz Stiga SWP 355 Hand Kehrmaschine Arbeitsbreite 550mm 1St. 2W0552511/ST1 Schwarz* 252,00 EUR

Aktuelle Angebote

Die besten aktuellen Schnäppchen findest Du hier auf einen Blick:

Wie funktioniert eine Kehrmaschine?

Es ist wichtig zu wissen, dass Kehrmaschine nicht gleich Kehrmaschine ist.

Kehrmaschine am straßenkehren

 

  1. Das Einzelwalzensystem besitzt wie der Name schon besagt nur eine Walzenbürste. Dies befördert den Schmutz zur Hauptbürste, welche sich gegen die Fahrrichtung dreht und diese befördert den Schmutz in den sich vorne befindenden Behälter.
  2. Das Doppelwalzensystem besitzt zwei Walzenbürsten, die sich jeweils gegenläufig aufeinander zu drehen. Der Dreck wird dabei zur Hauptbürste befördert, welche den Schmutz nach oben in den Behälter befördert.
  3. Das Tellerbesensystem besitzt keinerlei Walzenbürsten, denn sie arbeitet mit sogenannten Tellerbürsten. Diese drehen sich gegenläufig und befördern den ganzen Dreck über eine Platte in den Behälter.
  4. Das Turbosystem ist eine Kombination aus beiden Walzentypen, was bedeutet, dass mit Walzenbürsten und Tellerbürsten gearbeitet wird. Dabei befinden sich die Tellerbürsten vorne an der Kehrmaschine und befördern den Schmutz nach hinten Richtung der Platte, welcher zum Behälter führt. Die Walzenbürsten befinden sich ein Stück hinter den ersten Bürsten und befördern den restlichen Schmitz und Dreck in den Behälter, wenn dies noch nicht geschehen ist.

Was sind die Einsatzgebieter für Kehrmaschinen?

Das Einsatzgebiet von Kehrmaschinen ist sehr vielfältig. Vor allem auf größeren Flächen, um das Kehren zu vereinfachen und beschleunigen, werden sie eingesetzt. Mögliche Einsatzorte sind privaten Straßen, Hof- und Garageneinfahrten, Parkplätzen, Gehwegen, Schulgeländen, in Fabriken, Sportanlagen und -zentren, sowie Bahnhöfen, Flughäfen. Aber auch für Lagerhallen, Baumärkte und Supermärkte sind Kehrmaschinen super geeignet.

Welche Kehrmaschinen Typen gibt es?

Es gibt 5 Arten von Kehrmaschinen:

Handkehrmaschine

Die Handkehrmaschine wird nur durch die eigene Muskelkraft bewegt und besitzt keinen Akku oder Benzinmotor, was ihn sehr Umweltfreundlich macht. Dazu ist sie sehr leicht zu bedienen und gerade für den privaten Gebrauch gut geeignet. Des Weiteren ist der Anschaffungspreis am Geringsten und sie ist sehr einfach und gefahrenlos zu bedienen. Dafür ist die Leistung am schlechtesten und für hartnäckigere Verunreinigungen ungeeignet. Auch bei Nässe und Schnee kommt sie meistens schnell an ihre Grenzen.

Benzinkehrmaschine

Die Benzinkehrmaschine besitzt einen kleinen Motor, welche wie bei manchen Rasenmähern mit Kraftstoff, meistens mit Benzin betrieben werden. Dies macht sie vor allem auf sehr großen Flächen extrem effektiv, da sie aufgrund der großen Leistung sehr schnell arbeiten kann. Des Weiteren ist sie stark genug, um bei Nässe und Schnee (sofern ein Schneeschild vorhanden ist) benutzt zu werden. Dafür ist sie deutlich teurer als andere Kehrmaschine und auch deutlich schwerer. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass der Tank immer gefüllt ist, denn ohne ist sie nicht einsatzfähig.

Elektrische Akkukehrmaschine

Die elektrische Kehrmaschine ist immer mit einem Akku ausgestattet. Sie ist leistungsfähiger als eine Handkehrmaschine aber nicht so extrem leistungsfähig wie eine Benzinkehrmaschine, dafür benötigt sie keinen Kraftstoff. Des Weiteren ist sich auch problemlos bei Nässe einsetzbar, aber aufgrund der nicht ganz so hohen Leistung nicht für Schnee geeignet.

Straßenkehrmaschine

Straßenkehrmaschinen werden meist von der Stadt für die Straßenkehrung eingesetzt. Sie sind die leistungsstärksten Geräte, da es sich um ein Fahrzeug handelt. Dementsprechend stellt das benutzen bei Nässe und auch bei Schnee kein Problem dar. Wie Benzinkehrmaschine laufen auch sie mit Kraftstoff. Außerdem benötigt man zum Führen einen Führerschein der Klasse CE.

Kehrmaschine für Traktoren

Diese sind keine richtigen Kehrmaschinen. Es handelt sich vielmehr um einen Frontmulcher, welcher vorne am Traktor angebracht wird. Man kann somit einen Traktor zu einer Kehrmaschine erweitern. Dennoch wird für den Traktor ein Führerschein der Klasse T benötigt. Für dem Frontmulcher an sich wird keiner benötigt.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien für Kehrmaschinen?

Hier haben wir die wichtigsten Kriterien aufgelistet, die vor dem Kauf einer Kehrmaschine beachtet werden sollten.

Kehrmaschinen-Typ

Es ist wichtig zwischen den aufgezählten Kehrmaschinen-Typen zu entscheiden auf welchen man zurückgreifen möchte. Im Vordergrund sollte hier die Leistung zählen und ob die Kehrmaschine auch bei Nässe oder Schnee oder Beiden zuverlässig arbeiten soll.

Kehrsystem

Auch auf die 4 Kehrsysteme sollte geachtet werden, denn jedes hat seine Vor- und Nachteile. Im Vordergrund sollte hier stehen, ob die Kehrmaschine für ebene oder uneben Flächen genutzt werden soll. Außerdem sollte sich überlegt werden, ob man eher feinen oder groben Schmutz beseitigen möchte.

Es ist auch möglich auf allen Flächen und alle Arten von Schmutz und Dreck zu beseitigen. Dazu ist das Turbosystem notwendig, dieses ist aber oft sehr teuer und nur schwer erhältlich.

Behälter

Der Behälter fängt während des Einsatzes des Gerätes sämtlichen Schmutz und Dreck auf. Deshalb ist es von Vorteil, auf dessen Größe zu achten. Denn je größer der Auffangbehälter, desto länger kann die Kehrmaschine im Einsatz bleiben.

Sollten Sie auf eine elektrische Kehrmaschine aus sein, ist es ebenfalls vorteilhaft auf die Laufzeit des Akkus zu achten. Hält dieser Beispielsweise im Durchschnitt 45 Minuten, so bringt ein großer Behälter, der bis zu einer Stunde hält, relativ wenig.

Flächenleistung

Mit der Flächenleistung ist die Fläche, die innerhalb einer Stunde von der Kehrmaschine gereinigt werden kann, gemeint. Hier sollte wieder das Einsatzgebiet im Vordergrund stehen. Aber auch die Typen spielen hier eine Rolle. Eine Benzinkehrmaschine hat am meisten Leistung und eine Handkehrmaschine am wenigsten.

Für den privaten Gebrauch reicht oftmals schon eine Leistung von 1500 Quadratmetern pro Stunde. Für den professionellen Gebrauch, also für große Flächen, sollte die Leistung mindestens 2500 Quadratmetern pro Stunde betragen.

Mann kehrt große Fläche

Arbeitsbreite

Auch als Kehrbreite bekannt bezeichnet die Arbeitsbreite die Breite der Kehrfläche in Zentimetern. Wie groß diese sein sollte liegt ganz daran, wofür die Kehrmaschine benutzt werden soll.

Eine Breite von mindestens 55 Zentimetern ist empfehlenswert. Für größere Flächen sollte eine von bis zu 80 Zentimetern benutzt werden.

Mann ist am kehren

Schubbügel

Bei dem Schubbügel sollte beachtet werden, dass dieser im besten Fall höhenverstellbar ist, um ihn an die eigene Größe anpassen zu können, um während des Arbeitens den Rücken zu schonen. Außerdem kann dadurch jeder, der ihn benutzten will, die Höhe optimal einstellen.

Schneeschild

Sollte die Kehrmaschine ebenfalls für den Schnee verwendet werden, sollte darauf geachtet werden, dass ein entsprechender Schneeschild dabei ist, denn ohne diesen ist das Schneeschippen nicht möglich.

Außerdem sollte beachtet werden, dass nur Benzinkehrmaschine genug Leistung haben, um bei Schnee eingesetzt zu werden. Hand- und Akkukehrmaschinen sind aufgrund der geringeren Leistung ungeeignet und besitzen keinen Schneeschild.

Gewicht

Das Gewicht ist ebenfalls zu beachten, da die Kehrmaschine bewegt werden muss. Gerade bei Handkehrmaschinen sollte dieser nicht zu schwer sein, da sie nur durch die eigene Muskelkraft bewegt werden kann. Die anderen Varianten sind deutlich schwerer, da sie entweder einen Akku oder einen ganzen Motor besitzen. Dennoch sollte man auch diese schieben können, falls einmal der Akku leer geht oder der Kraftstoff aufgebraucht ist.

Preis

Auch der Preis ist wichtig zu beachten, da dieser je nach Variante sehr weit auseinander liegen können. Handkehrmaschinen sind die einfachsten und billigsten. Akkukehrmaschinen sind schon etwas kostspieliger, aber auch leistungsstärker. Die Benzinkehrmaschinen sind die teuersten, da dessen Leistung am stärksten ist und sie für alles eingesetzt werden können.

Welche Marken stellen qualitative Kehrmaschinen her?

Der Markt für Kehrmaschinen ist relativ klein. Dementsprechend ist die Anzahl der Marken sehr übersichtlich. Die wohl bekanntesten und hochwertigsten Hersteller sind:

  • Kärcher
  • Kränzle
  • Cramer
  • Hako
  • Stier
  • Güde
  • Alpina
  • scheppach

Aber auch eher kleinere Hersteller, die nicht viel Auswahl haben, bieten sehr gute Kehrmaschinen an:

  • Atika
  • Haaga
  • Einhell
  • MS-Point

Wo kann man eine Kehrmaschine kaufen?

Zwei hauptsächliche Möglichkeiten zum Kauf:

Internet

Mit seinen einzigartigen Möglichkeiten bietet es eine gute Möglichkeit, Kehrmaschinen zu kaufen. Eine Vielzahl von Webseiten bieten eine breite Palette an verschiedenen Typen und Modellen mit allen Kehrsystemen von verschiedenen Herstellern an.

Baumarkt

Zu finden sind hier die Kehrmaschinen in der Gartenabteilung. Je nach Größe des Geschäftes gibt es hier eine unterschiedlich große Anzahl an Geräten. Auch hier werden verschiedenen Typen und Modellen mit allen Kehrsystemen von verschiedenen Herstellern angeboten.

Wie viel kosten Kehrmaschinen?

Dadurch das es unterschiedliche Typen gibt und dazu noch mehrere Kehrsysteme gibt, unterscheiden sich die Preise teilweise sehr stark. So können einfache Handkehrmaschinen mit einem Einwalzensystem schon ab 50 Euro erlangt werden. Elektrische mit Akku betriebene Geräte sind schon etwas teurer und ab 200 Euro erhältlich. Kehrmaschinen mit Benzinmotoren sind die Teuersten und können bis zu 2.000 Euro kosten.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Kehrmaschine?

Eine Kehrmaschine hat einige essenzielle Vorteile gegenüber dem herkömmlichen kehren:

  • Durch sie ist das Reinigen von größeren Flächen in kürzester Zeit möglich.
  • Durch die handliche Größe sind die meisten Kehrmaschinen platzsparend in der Lagerung.
  • Der eingebaute Sammelbehälter ermöglicht einen langen Einsatz des Gerätes ohne es entleeren zu müssen.
  • Es gibt eine Vielzahl von Varianten und Modellen, wodurch jeder individuell sein Gerät anhand eigener Ansprüche aussuchen kann.
  • Es gibt Modelle die sogar für das Schneeschippen im Winter geeignet sind und dieses somit erleichtern.
  • Die Kehrmaschinen sind mit einer einfachen Mechanik ausgestattet, wodurch dessen Montage und die Wartung deutlich vereinfacht wird.

Dennoch haben Kehrmaschinen einige Nachteile. Diese hängen mit der Art der Bürsten und dessen Kehrsystem zusammen:

  • Walzenbürsten sind besonders gut für feinen Schmutz geeignet und haben ebenfalls einen Vorteil auf unebenen Flächen und Böden mit Rillen wie Kopfsteinpflaster. Dafür wird grober und schwerer Dreck meist nicht aufgesammelt und bei Nässe bleibt der größte Teil am Boden kleben.
  • Tellerbürsten sind hingegen für den groben Schmutz geeignet. Auch nasser Schmutz ist kein Problem, da die Bürsten diesen vom Boden ablösen. Dafür nehmen sie nur wenig vom feinen Dreck auf. Außerdem liegt der Behälter nahe am Boden, wodurch er für unebene Flächen ungeeignet ist, da das Gerät leicht hängenbleiben kann.

Das beste System ist das Turbo-Kehrsystem, da dieser eine Kombination aus beiden Bürsten ist. Diese sind jedoch meist sehr kostspielig in der Anschaffung und schwerer zu erlangen.

Test-Übersicht: Welche Kehrmaschinen sind die Besten?

TestmagazinTest vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestkein Test gefunden
Öko Testkein Test gefunden
Konsument.atkein Test gefunden
Ktipp.chkein Test gefunden
ETMJa, es wurde ein Test gefunden2010JaMehr erfahren

Kehrmaschienen Test vom ETM Testmagazin

2010 testete das ETM-Testmagazin 6 Kehrmaschinen auf ihre Bedienung sowie die Effektivität für feinen, groben und feuchten Schmutz.

Die Ergebnisse in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst:

PRODUKTURTEILERGEBNISS
Kränzle Handkehrmaschine 2+2“Höchste Reinigungsleistung im Test “93,0% (SEHR GUT)
Kränzle Handkehrmaschine 1+1“Kehrt mühelos feuchtes Laub “90,5% (GUT)
Nilfisk Alto Floortec 480 M“Langes Arbeiten dank Griffkomfort”89,3% (GUT)
Kärcher S750“Erzielt gute Reinigungsergebnisse”86,7% (GUT)
Kärcher S 650“Für den sporadischen Einsatz”84,1% (GUT)
Güde GKM 700“Leichtestes Gerät im Test”80,8% (BEFRIEDIGEND)

FAQ – Häufig gestellten Fragen zu Kehrmaschine

Noch Fragen? Hier werden die häufigsten Fragen zu Kehrmaschinen beantwortet:

Was ist eine Kehrmaschine?

Bei Kehrmaschinen spricht man von einem Arbeitsgerät zum schnellen Beseitigen von Schmutz und Dreck auf Böden.

Es gibt mehrere Arten von Kehrmaschinen.

Was kann eine Kehrmaschine?

Im Grunde kann sie kehren. Sie existiert, um das Kehren von Böden zu vereinfachen, denn oft gibt es größere Flächen, welche ohne Hilfsgerät ewig dauern würde.

Wie säubere ich eine Kehrmaschine?

Als Erstes sollte der Auffangbehälter für den ganzen Schmutz und Dreck nach jedem Gebrauch geleert werden. Außerdem sollten die Bürsten auf Restdreck und generelle Verschmutzungen geprüft werden und anschließend auch gereinigt werden. Die Kehrmaschinen an sich kann ebenfalls einmal mit Allzweckreiniger und einem Tuch gereinigt werden.

Ein Blick in die Bedienungsanleitung sollte nicht vergessen werden, denn je nach Modell und Hersteller werden vom einige Reinigungsschritte angegeben, was man gerade bei hochwertigeren Geräten beachten sollte.

Kann man eine Kehrmaschine auch mieten?

Ja auch dies ist möglich, allerdings nur sinnvoll, wenn ein solches Gerät nicht oft benötigt werden. Die meisten Anbieter verlangen zuzüglich zum Mietpreis noch eine Kaution als Absicherung. Außerdem fallen für Zubehör ebenfalls kosten an.

Für welche Böden sind Kehrmaschinen geeignet?

Das kommt darauf an, für welche Böden das Gerät benötigt wird. Für glatte und ebenen Flächen können Tellerbürste und Walzenbürste benutzt werden. Dann kommt es darauf an ob feiner oder grober Schmuck entfernt werden soll. Für unebene Böden und Flächen mit Rillen sollte eine Kehrmaschine mit Walzenbüsten verwendet werden, da das Tellerbürstensystem durch den niedrig hängenden Behälter oft hängenbleibt. Die kleinen Bürsten kommen dazu noch problemlos in die Rillen, um den Schmutz dort zu entfernen.

Welche Kehrmaschinen sind für unebene Flächen geeignet?

Es ist zu empfehlen eine Kehrmaschine mit Einwalzen- oder Zweiwalzensystem zu benutzen, denn das Tellerwalzensystem ist ungeeignet für unebene Böden, da das Gerät hängenbleiben könnte. Eins mit Turbo-Kehrsystem ist ebenfalls verwendbar, dennoch sind die Geräte teurer in dessen Anschaffung.

Welche Kehrmaschinen sind für Kopfsteinpflaster geeignet?

Es ist wie bei unebenen Flächen eine mit Einwalzen- oder Zweiwalzensystem zu empfehlen, denn das Tellerwalzensystem ist ungeeignet für Rillen. Aber auch ein Turbo-Kehrsystem ist geeignet, aber teurer in der Anschaffung.

Welche Kehrmaschinen sind für Laub geeignet?

Hier ist eine Kehrmaschine mit Tellerbürstensystem oder eine mit Turbo-System zu empfehlen. Walzenbürsten nehmen groben Schmutz, dazu zählt auch Laub, nur schwer auf. Tellerbürsten haben damit kein Problem. Das Turbo-System besitzt beide Arten von Bürsten und kann somit ebenfalls verwendet werden, ist aber teurer in der Anschaffung.

Benötigt man für eine Kehrmaschine einen Führerschein?

Für eine Handkehrmaschine, Akkukehrmaschine und Benzinkehrmaschine wird kein Führerschein benötigt. Es handelt sich hierbei um ein Gartengerät und keine Maschinen für den Straßenverkehr.

Eine große Straßenkehrmaschine benötigt jedoch einen Führerschein der Klasse CE. Mehr dazu finden Du hier.
Straßenkehrmaschine am Arbeiten

Die Straßenkehrmaschine ist die wohl bekannteste Variante. Sie wird hauptsächlich von der Stadtreinigung verwendet.

Weiterführende Quellen

Noch mehr Wissenswertes über den Kehrmaschinen finden Sie auf Wikipedia und auf folgenden Seiten:

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.