Startseite » Kaufberatung » Gartenausstattung » Essen & Zubereiten » Oberhitzegrill: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Oberhitzegrill: Test, Vergleich und Kaufratgeber

oberhitzegrill-test

Du liebst Grillen und möchtest Deine Grillkünste auf ein höheres Level bringen? Dann ist ein Oberhitzegrill genau das Richtige für Dich. Er erreicht in wenigen Minuten Temperaturen bis zu 850 Grad Celsius.
In diesem Artikel widmen wir einigen Oberhitzegrill Test und erläutern Dir die wichtigsten Kaufkriterien von Oberhitzegrills.

Unsere Favoriten

Der beste klassische Gas-Oberhitzegrill: intergrill 800 Grad Gasgrill Steakgrill Hochleistungsgrill
“Dieser Gasgrill ist ebenso als Elektrogrill verfügbar, sowie in verschiedenen Größen.”

Der beste stufenlose Oberhitzegrill: LoneStar StarBurner Edelstahl Beef Grill, Hochtemperatur Gasgrill
“Dieser Oberhitzegrill ist ein Gasgrill und zudem sehr leicht.”

Der beste klassische Elektro-Oberhitzegrill: Cewepa Germatic Electric Bull Burner
“Diesen Oberhitzegrill kannst Du sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich nutzen.”

Der perfekte Oberhitzegrill für Einsteiger: Tepro 3184 Toronto Steakgrill Oberhitze Gasgrill 800 Grad Celsius
“Dieser Oberhitzegasgrill überzeugt mit seinem unschlagbaren Preis.”

Oberhitzegrill im Komplettpaket: Rothenberger Industrial Gastro Roaster XXL Steakgrill
“Dieser Oberhitzegasgrill kommt im Komplettpaket und besitzt zudem durch seine zwei Brenner die beste Leistung.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Oberhitzegrills werden auch Hochleistungsgrills oder Beefer genannt
  • sie erhitzen in wenigen Minuten auf mindestens 800 Grad Celsius
  • umso höher die Leistung des Beefers, desto schneller erhitzen diese
  • sie sind bekannt dafür, dass das gegrillte Fleisch außen knusprig und innen saftig ist
  • es gibt sie als Gasgrill und als Elektrogrill, wobei Elektrogrills für innen und außen geeignet sind und Gasgrills nur für innen
  • Hochleistungsgrills besitzen verschiedene Einschubhöhen, für verschiedene Zwecke

Die besten Oberhitzegrills: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden erzählen wir Dir mehr über ein paar von uns ausgewählte Oberhitzegrills. Wir haben Gasgrills und Elektrogrills ausgewählt. Alle besitzen eine gute Qualität.

Intergrill 800 Grad Gasgrill Steakgrill Hochleistungsgrill

Was uns gefällt:

  • auch als Elektrogrill erhältlich
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • aus Edelstahl
  • 8 Einschubhöhen
  • inklusive Grillrost und Gastroschale
  • leichte Reinigung
Was uns nicht gefällt:

  • manchmal gibt es Zündprobleme

Redaktionelle Einschätzung

Der Intergrill 800 Grad Gasgrill ist ein Oberhitzegrill aus Edelstahl. Er ist ebenfalls als Elektrogrill erhältlich. Falls Du einen Grill für den Innenbereich suchst, solltest Du auf diesen zurückgreifen.
Der Gasgrill ist in der Größe L und ist 40 x 25,2 x 27,7 cm groß und wiegt 15,6 kg. Er ist ebenfalls in den Größen XL und XXL, sowie in einer “Light-Version” erhältlich. Zudem besitzt er einen Keramikbrenner mit einer Leistung von 3,5 Kilowatt. Dies ist eine solide Leistung. Außerdem erhitzt er auf bis zu 800 Grad Celsius. Leider gibt es manchmal Probleme mit der Zündung. Du musst darauf achten, dass Du den Knopf lange gedrückt hältst, dann sollte es funktionieren.
Der Oberhitzegrill besitzt 8 Einschubhöhen und kommt zusätzlich mit einem Grillrost und einer Gastroschale. Diese Elemente lassen sich herausnehmen und separat reinigen. Dies macht die Reinigung deutlich einfacher. Der Intergrill Gasgrill liegt im mittleren Preissegment.

LoneStar StarBurner Edelstahl Beef Grill, Hochtemperatur Gasgrill

Was uns gefällt:

  • stufenloser Brenner
  • aus Edelstahl
  • inklusive eines hochwertigen Grillrostes
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leicht
Was uns nicht gefällt:

  • die Standard Gastroschalen passen nicht hinein

Redaktionelle Einschätzung

Der LoneStar StarBurner Edelstahl Beef Grill ist ein Hochtemperatur-Gasgrill. Er besitzt einen stufenlosen Brenner mit einer Leistung von 4,3 Kilowatt. Das ist eine gute Leistung. Zudem lässt er sich in kurzer Zeit auf bis zu 800 Grad Celsius erhitzen. Der Oberhitzegrill ist 46,5 x 23,1 x 35,5 cm groß und wiegt nur 10,7 kg. Dies ist vergleichsweise sehr leicht und dadurch ist er optimal geeignet, um ihn zu transportieren.
Er besteht aus Edelstahl und kommt mit einem hochwertigen Grillrost. Leider sind keine Gastroschalen dabei und die Standardgrößen passen leider nicht hinein. Da musst Du also speziell nach suchen. Der LoneStar StarBurner ist ein aufgebessertes Nachfolgemodell. Auch das erste Modell war bereits sehr beliebt. Dieser Oberhitzegrill glänzt außerdem mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wissenswert: Stufenlose Oberhitzegrills arbeiten mit einem Drehrad, anstatt mit den klassischen Einschubhöhen.

Cewepa Germatic Elektrik Bull Burner

Was uns gefällt:

  • für innen und außen geeignet
  • bis 850 Grad Celsius
  • aus Edelstahl
  • inklusive Grillrost und Gastroschale
  • leichte Reinigung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Was uns nicht gefällt:

  • keine Tür

Redaktionelle Einschätzung:

Der Cewepa Germatic Elektrik Bull Burner ist ein elektrischer Oberhitzegrill. Damit ist er sowohl für den Innenbereich, als auch für den Außenbereich geeignet. Er besteht aus Edelstahl, ist aber in der Farbe Schwarz. Leider besitzt er keine Tür, wodurch das Fett auch mal hinausspritzen kann.
Der Oberhitzegrill ist 25 x 39 x 35 cm groß und wiegt 11,2 kg. Er besitzt einen Brenner mit 2,4 Kilowatt. Dies ist nicht besonders hoch, jedoch erhitzt dieser Elektrogrill trotz dessen auf bis zu 850 Grad Celsius. Das ist mehr als die meisten anderen können. Er besitzt 5 Etagen und ist damit hauptsächlich für das Grillen von Fleisch ausgelegt.
Außerdem kommt dieser Elektrogrill mit einem Grillrost und einer Gastroschale. Beide Elemente lassen sich herausnehmen und separat reinigen, was die Reinigung an sich deutlich einfacher macht. Zudem besitzt er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tepro 3184 Toronto Steakgrill Oberhitze Gasgrill 800 Grad Celsius

Was uns gefällt:

  • sehr guter Preis
  • aus Edelstahl
  • inklusive Grillrost und 2 Gastroschalen
  • inklusive Fettablaufsystem
  • leichte Reinigung
  • gut für Einsteiger
Was uns nicht gefällt:

  • Schalen sind zu dünn, verbiegen sich durch die Hitze

Redaktionelle Einschätzung

Der Tepro 3184 Toronto Steakgrill ist ein Oberhitze-Gasgrill. Dieser sticht heraus mit seinem verhältnismäßig sehr günstigen Preis. Trotz des günstigen Preises hat er aber auch einiges zu bieten. Er ist 56 x 23 x 40,5 cm groß und wiegt 12,22 kg. Er besteht aus Edelstahl und besitzt einen Keramikbrenner mit 3 Kilowatt. Das ist ein solider Wert. Tepro wirbt damit, dass dieser Oberhitzegrill in höchstens 120 Sekunden auf 800 Grad Celsius erhitzt. Zudem kommt der Gasgrill mit einem Grillrost und 2 Gastroschalen. Leider sind die Gastroschalen recht dünn und verbiegen sich daher durch die Hitze. Allerdings besitzt der Oberhitzegrill zusätzlich ein Fettablaufsystem, was eine noch leichtere Reinigung verspricht. Durch seine leichte Handhabung und Reinigung und zudem dem günstigen Preis ist dieser Oberhitzegrill perfekt für Einsteiger geeignet.

Rothenberger Industrial Gastro Roaster XXL Steakgrill

Was uns gefällt:

  • Größe XXL
  • aus Edelstahl
  • inklusive 1,5 m Gasschlauch
  • inklusive Grillrost, Gastroschale, Batterien für den Zünder, Transporthandschuhe, Grillrostheber mit Maulschlüssel und Glasdruckminderer
  • besitzt 2 Brenner
Was uns nicht gefällt:

  • Brenner können nicht getauscht werden

Redaktionelle Einschätzung:

Der Rothenberger Industrial Gastro Roaster XXL Steakgrill ist ein Gasgrill im Komplettpaket. Er ist in der Größe XXL und ist 46 x 45 x 35 cm groß. Sein Innenraum ist 27 x 38 x 31 cm groß. Er besitzt 2 Brenner mit je 4,2 Kilowatt, was eine Leistung von 8,4 Kilowatt ergibt. Dies ist sehr stark. Leider können die Brenner nicht ausgetauscht werden, allerdings ist dies in der Regel nicht unbedingt notwendig. Dieser Oberhitzegrill erhitzt auf bis zu 800 Grad Celsius. Zudem kommt er quasi im Komplettpaket. Inklusive sind nämlich ein 1,5 m Gasschlauch, ein Grillrost, eine Gastroschale, Batterien für den Zünder, Transporthandschuhe, Grillrostheber mit Maulschlüssel und einem Glasdruckminderer. Er liegt im höheren mittleren Preissegment, bietet allerdings auch sehr viel für sein Geld.

Rippchen frisch aus dem Beefer

Oberhitzegrills lassen das Fleisch außen knusprig und innen saftig werden.

Kaufratgeber über Oberhitzegrills

Ein Oberhitzegrill ist eine Anschaffung für mehrere Jahre. Daher ist die Kaufentscheidung sehr wichtig. Um Dir dabei zu helfen, erläutern wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien eines Oberhitzegrills.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Hierbei ist es wichtig herauszufinden, was Du brauchst. Eventuell brauchst Du nicht die höchste Leistung und kannst dadurch beim Preis sparen, eventuell brauchst Du sie aber auch. Das hängt ganz von Deinen Bedürfnissen ab. Wir helfen Dir dabei herauszufinden, welcher Oberhitzegrill zu Deinen Bedürfnissen passt.

Leistung

Hochleistungsgrills erhitzen in wenigen Minuten auf mindestens 800 Grad Celsius, manche sogar bis 850 Grad Celsius. Zum Vergleich erhitzen klassische Holzkohlegrills nur auf etwa 500 Grad Celsius und klassische Gas- oder Elektrogrills nur auf extra 360 Grad Celsius. Zudem brauchen sie deutlich länger, um auf ihre Höchsttemperatur zu kommen, als ein Oberhitzegrill.
Die Leistung, wie schnell der Oberhitzegrill seine Höchsttemperatur erlangt, bekommt er durch einen Brenner. In manchen Beefern sind sogar 2 Brenner eingebaut. Besitzt der oder die Brenner eine Leistung von über 6 Kilowatt, dann erhitzt der Oberhitzegrill innerhalb von höchstens 2 Minuten.

Einschubhöhen

Ein Oberhitzegrill hat seine Hitzequelle am oberen Rand. Du kannst Dir das wie bei einem Backofen vorstellen, nur um einiges heißer.
Jeder Beefer besitzt verschiedene Einschubhöhen für verschiedene Funktionen. In der Regel haben die meisten Beefer 8-12 Einschubhöhen. Bei weniger als 8 ist der Beefer häufig hauptsächlich für Fleisch angedacht.
Die oberen Einschubhöhen sind sehr gut für Fleisch geeignet, damit dies eine knusprige Kruste bekommt und innen saftig bleibt. Die mittleren sind häufig sehr gut für Fisch und Gemüse geeignet. Die Unteren sind sehr gut geeignet um etwas nur zu dünsten oder um es warmzuhalten.

Gewicht

Die meisten Oberhitzegrills wiegen zwischen 10 und 20 kg. Dieser Faktor ist ebenso wichtig für Dich, wenn Du den Grill regelmäßig transportieren willst, beispielsweise zum Campen oder auch wenn Du die passende Unterlage für den Beefer suchst. Achte also bei der Auswahl des Tischs oder einer anderen geeigneten Unterlag, dass sie das Gewicht des Beefers aushält.

Preis

Oberhitzegrills sind keine günstigen Produkte. Du kannst sie ab etwa 90 Euro kaufen, aber auch leicht bis zu 800 Euro bezahlen. Allerdings sind die in der Regel auch sehr langlebig, weshalb es eine Investition für viele Jahre ist.

Größe

Häufig sind Hochleitungsgrills recht klein und sind daher eher für kleinere Grillpartys geeignet. Dies liegt daran, dass wenn der Grillraum zu groß ist, geht Wärme verloren. Dies kann aber durch einen tiefen Innenraum eingedämmt werden. Daher gibt es auch viele Oberhitzegrills in XXL oder XL, welche gut geeignet sind für 5-10 Personen. Die Standardgrößen sind damit für alle bis zu 5 Personen sehr gut geeignet.

Wissenswert: Der Innenraum einer Standardgröße eines Beefers beträgt in der Regel um die 860 Quadratzentimeter.

Reinigung

Die Reinigung eines Oberhitzegrills kann sich als kniffelig herausstellen, da der Innenraum oft klein ist. Am einfachsten ist es, wenn dieser Glatt ist. Im besten Fall lassen sich verschiedene Elemente, wie der Grillrost herausnehmen. In dem Fall kann man diese Elemente dann einfach abwaschen oder sogar in die Spülmaschine geben. Wichtig ist, dass nach jeder Benutzung das Fett, sowie grober Dreck entfernt wird.
Das folgende Video wird Dir bei der Reinigung Deines Beefers sicherlich eine Hilfe sein.

Welche Arten von Oberhitzegrills gibt es?

Es gibt 2 Arten von Oberhitzegrills, den Gasgrill und den Elektrogrill.

Gasgrill

Der Gasgrill ist der beliebtere von beiden Arten. Dies liegt daran, dass er häufig eine höhere Leistung als der Elektrogrill bringt. Er funktioniert mit einem oder teilweise sogar mit zwei Keramikbrennern. Den Gasgrill musst Du mit einem Schlauch an eine Gasflasche anschließen. Er ist nur für draußen geeignet.

Elektrogrill

Den Elektrogrill musst Du lediglich an eine Steckdose schließen. Häufig läuft dieser auch mit einer Heizspirale statt mit einem Brenner. Zudem ist der Elektrogrill sowohl für den Innenbereich, als auch für den Außenbereich geeignet.

Hinweis: Elektrische Oberhitzegrills sind oft teurer als Oberhitzegrills mit Gas.

Wie viel kostet ein Oberhitzegrill?

Wie bereits erwähnt liegen die Preise von Oberhitzegrills zwischen 90 und 800 Euro. Der Durchschnitt liegt allerdings zwischen 150 und 300 Euro.
Hierbei kommt es darauf an, was Du brauchst. Umso höher die Leistung oder auch umso größer der Beefer desto teurer ist er natürlich. Für den normalen heimischen Gebrauch wirst Du allerdings keinen Oberhitzegrill für 800 Euro brauchen. Die Beefer, welche im durchschnittlichen Preissegment liegen, bieten in der Regel bereits eine sehr gute Qualität.

Welche Marken stellen qualitative Oberhitzegrills her?

Natürlich gibt es viele verschiedene Hersteller von Oberhitzegrills. Wir stellen Dir ein paar Hersteller vor, welche qualitative Oberhitzegrills herstellen.

intergrill

Intergrill besitzt quasi zwei Unterunternehmen. Zum einen Strandschönheiten und zum anderen 800 Grad Grill. Beim 800 Grad Grill bieten sie verschiedenste qualitative Oberhitzegrills, egal ob Gas oder Elektro, an.

Lonestar

Lonestar ist ein beliebter Hersteller von Oberhitzegrills, welcher seine Produkte stetig aufbessert. Sie bieten gute Qualität zu fairen Preisen.

Tepro

Tepro beliefert viele Garten- und Baumärkte. Sie stellen also alles Mögliche an Outdoorartikeln her. Darunter befinden sich auch qualitative Oberhitzegrills. Sie besitzen zwei Betriebsstätten, welche beide in Deutschland sitzen.

Cewepa

Cewepa ist ein Großhandel. Sie stellen von A bis Z viele Produkte für viele verschiedene Kategorien her. Darunter findet sich auch ein hochwertiger Beefer.

Rothenberger Industrial

Rothenberger ist ein deutsches Familienunternehmen, welches seit 65 Jahren besteht. Sie produzieren verschiedene Maschinen. Rothenberger Industrial ist die Tochtergesellschaft und stellt Produkte für den Heimwerkerbereich her. Dazu gehören auch ihre Oberhitzegrills, welche sehr hochwertig sind.

Wo kann man einen Oberhitzegrill kaufen?

Oberhitzegrills kannst Du in Baumärkten wie Obi oder Hagebau sowohl im Geschäft als auch Online kaufen. Manchmal gibt es Beefer auch bei Lidl, Aldi oder anderen Supermärkten im Angebot. Dies ist aber meistens zeitlich begrenzt. Ansonsten findest Du Oberhitzegrills in Fachgeschäften.
Online findest Du Hochleistungsgrills beispielsweise bei Amazon oder auch auf den jeweiligen Webseiten der Hersteller.

Gegrilltes Gemüse

Gemüse auf dem Grill

Wenn Du lieber klassisch grillen möchtest, guck Dir doch mal unseren Ratgeber über Kugekgrills an

Welches Zubehör braucht man für einen Oberhitzegrill?

Damit Du ein optimales Grillerlebnis hast, brauchst Du auch noch ein bisschen was an Zubehör. Manchmal sind einige Produkte auch schon beim gekauften Beefer dabei.

Abdeckhaube

Eine Abdeckhaube oder Plane ist besonders wichtig, wenn Dein Oberhitzegrill draußen steht. Es sollte natürlich kein Regen oder viel Dreck durch beispielsweise Bäume in den Beefer kommen. Hast Du einen elektronischen Oberhitzegrill, welcher nur drinnen steht, brauchst Du nicht dringend eine Abdeckhaube.

Grillrost

Der Grillrost ist häufig beim Oberhitzegrill dabei, allerdings nicht immer. Diesen brauchst Du logischerweise zum Grillen. Achte beim Kauf darauf, dass Du die richtige Größe kaufst.

Pizzastein

Einen Pizzastein brauchst Du natürlich nicht unbedingt. Für Pizzaliebhaber ist dieser allerdings ein Muss. Mit einem Pizzastein machst Du unglaublich leckere Pizzen in Deinem Oberhitzegrill. Auch hier solltest Du schauen, dass Du eine passende Größe kaufst.

Gastroschale

Diese können beispielsweise als Tropfschale verwendet werden. Hiermit wird das Fett also aufgefangen und erleichter das anschließende Putzen. Achte hierbei zum einen auf die passende Größe und dass das Material nicht zu dünn ist, denn ansonsten kann es sich verbiegen.

Oberhitzegrill Test-Übersicht

Leider wurden bisher keine Tests von den entsprechenden Testmagazinen mit Oberhitzegrills durchgeführt und veröffentlicht. Wir aktualisieren diese Tabelle allerdings regelmäßig für Dich. Sobald also Tests über Oberhitzegrills verfügbar sind, ergänzen wir diese hier.

TestmagazinKEYWORD Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein------
Öko TestNein------
Konsument.atNein------
Ktipp.chNein------

FAQ: Die am häufigsten gestellten Fragen über Oberhitzegrills?

Solltest Du jetzt noch ein paar Fragezeichen im Kopf haben, verschwinden die hoffentlich gleich. Im Folgenden findest Du nämlich die am häufigsten gestellten Fragen über Oberhitzegrills.

Welches Gas benutzt man für einen Oberhitzegrill?

In den meisten Fällen werden die Flüssiggase Propan und Butan verwendet. Propan ist sehr kältebeständig, braucht dafür aber deutlich mehr Druck als Butan. Am besten ist ein Gemisch aus beiden. Meistens werden hier entweder 5 kg oder 11 kg Gasflaschen verwendet.

Kann ich in einem Oberhitzegrill Pizza machen?

Mit einem Pizzastein funktioniert das sehr gut.

Brauche ich einen Tisch für den Oberhitzegrill?

Ein Tisch oder eine andere passende Unterlage werden Dir die Bedienung definitiv einfacher machen. Deshalb ist ein Tisch, bestenfalls aus Edelstahl definitiv zu empfehlen.

Oberhitzegrill oder Sizzle Zone?

Beim Oberhitzegrill kommt die Hitze von oben, beim Sizzle Zone von unten. Der Beefer schafft nur bis zu 850 Grad Celsius, der Sizzle Zone wiederum bis zu 980 Grad Celsius. Beim Sizzle Zone kann es passieren, dass wenn Fett runtertropft, dass sich dann Flammen bilden. Wen das stört, der sollte sich lieber einen Oberhitzegrill kaufen. Ansonsten werden Grillfreunde mit beiden Arten sehr viel Spaß haben. Wenn Du die Möglichkeit dazu hast, dann hol Dir beide einmal.

Welches Fleisch eignet sich für den Oberhitzegrill?

Am besten eignet sich natürlich etwas fettigeres Fleisch wie beispielsweise ein Rip Eye Steak. Dies liegt daran, dass Fett ein Geschmacksträger ist und das Fleisch durch das Fett saftiger bleibt. Aber auch mageres Fleisch wie Hähnchen kannst Du in dem Beefer zubereiten. Dieses kannst Du vorher marinieren, um es saftiger zu bekommen. Außerdem solltest Du das Fleisch regelmäßig wenden, damit es auch knusprig wird.

Kann ich in einem Oberhitzegrill auch Desserts zubereiten?

Ja das geht. Hierbei solltest Du Dein Dessert in die mittleren oder niedrigen Einschubhöhen stellen, je nach gewünschter Wärme. Du kannst beispielsweise eine Crème brûlée oder karamellisierte Früchte in Deinem Beefer zubereiten.

Weiterführende Quellen

Rezepte für den Beefer, bei denen Dir das Wasser im Mund zusammenläuft: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.