Startseite » Kaufberatung » Alles rund um Wasser » Bewässerung » Regensammler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Regensammler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Die Nutzung von Regenwasser ist mit einer großen Zahl von Vorteilen verbunden. Das kostenlos zur Verfügung stehende Wasser kann ideal für Pflanzen und Menschen verwendet werden. Das Befüllen der Regentonne wird mit einem Regensammler vorgenommen. Der Beitrag setzt sich mit der Funktionsweise und den wichtigsten Eigenschaften eines Regensammlers auseinander. Dir werden außerdem auch die aktuellen Regensammler Tests vorgestellt.

Unsere Favoriten

Der Bestseller Regensammler: Garantia Regensammler Speedy
“Das Produkt kann an verschiedene Fallrohrgrößen montiert werden.”

Der beste Kupfer Regensammler: Kupfer Regenwassersammler
“Der Regensammler wurde aus einem korrosionsbeständigen Kupfer hergestellt.”

Der beste Zink Regensammler: Zink Regenwassersammler
“Der Wassersammler ist aus Titanzink.”

Das beste Preis-Leistungsverhältnis für einen Zink Regensammler CurtMaxx Fallrohr Regensammler
“Die Wasserzufuhr kann reguliert werden.”

Das beste Preis-Leistungsverhältnis für einen Regensammler: Garantia Regensammler Rapido
“Der Einbau und die Montage an verschiedenen Fallrohrgrößen ist innerhalb kürzester Zeit zu bewerkstelligen.”

Das Wichtigste in Kürze

  • das Regenwasser wird über einen Regensammler in die Regentonne geleitet
  • zahlreiche Regensammler sind zusätzlich mit einem Wasserfilter ausgestattet
  • der Regensammler dient nebenbei auch als Überlaufschutz für die Regenwassertonne
  • das Material hat einen entscheidenden Einfluss auf den Preis
  • die Montage kann in der Regel innerhalb kurzer Zeit durchgeführt werden

Die besten Regensammler: Favoriten der Redaktion

Dir werden zu Beginn ausgewählte Produkte der Redaktion präsentiert.

Der Bestseller Regensammler: Garantia Regensammler Speedy

Was uns gefällt:

  • die Montage an unterschiedlichen Fallrohrgrößen ist möglich
  • verfügt über einen Filtereinsatz
  • der Regensammler hat eine Überlauffunktion
  • einfache Umstellung von Sommer- auf Winterbetrieb
Was uns nicht gefällt:

  • die Reinigung des Zulaufs muss vorgenommen werden

Redaktionelle Einschätzung

Der Regenwassersammler ist für eine Fallrohrgröße zwischen siebzig Millimeter und hundert Millimeter ausgelegt. Die Filterung des Wassers wird zusätzlich vorgenommen. Die Überlauffunktion verhindert das Überlaufen Deiner Regenwassertonne. Du kannst die Montage innerhalb von kurzer Zeit durchführen. Das Fallrohr muss für die Montage nicht entfernt werden. Die Umstellung von Sommerbetrieb auf Winterbetrieb ist einfach. Das Produkt kann auch als Regenklappe benutzt werden. Der im Lieferumfang enthaltene Kronenbohrer kann für eine Vielzahl von Fallrohrtypen verwendet werden. Die empfohlene Dachfläche beträgt maximal achtzig Quadratmeter.

Der Wandabstand ist für die Inbetriebnahme nicht relevant. Im Preis enthalten ist ein vierzig Zentimeter Flexschlauch und ein Behälteranschluss. Es kann auch eine Verlängerung des Schlauchs vorgenommen werden. Die Länge, die Breite und die Höhe entsprechen neunzig Millimeter. Die Farbe ist braun. Der Zulaufschlauch muss im Zeitverlauf gereinigt werden. Die mangelnde Reinigung kann zu einer niedrigen Wassermenge in der Regentonne führen. Das Dach muss im Vorfeld von Schmutz befreit werden.

Der beste Kupfer Regensammler: Kupfer Regenwassersammler

Was uns gefällt:

  • das Überlaufen der Regenwassertonne wird verhindert
  • die Montage ist unkompliziert
  • die Befüllung der Tonne wird automatisch nach der Entleerung vorgenommen
  • kann für die Reinigung ausgebaut und eingebaut werden
  • der Ausbau ist im Winter nicht notwendig
Was uns nicht gefällt:

  • der Schlauch muss im Winter entfernt werden

Redaktionelle Einschätzung

Das Produktgewicht beträgt 1,31 Kilogramm. Der automatisierte Wasserstandregler verhindert ein Überlaufen der Regentonne. Der Regensammler besteht aus einem korrosionsbeständigen Kupfer. Die Länge des Anschlussschlauchs beträgt vierunddreißig Zentimeter lang. Die Reinigung kann aufgrund der Größe ohne großen Aufwand durchgeführt werden. Das Befüllen der Regenwassertonne wird nach dem Entleeren automatisch vorgenommen. Wasser kann nachfließen, sobald der Druck gesunken ist. Der vollständige Ausbau ist im Winter nicht zwingend erforderlich.

Du kannst allerdings den Schlauch entfernen und die Tonne leeren. Die Montage ist in der Regel innerhalb von kurzer Zeit und ohne großen Aufwand zu bewerkstelligen. Der Übergang vom Ablaufrohr zum Wassersammler ermöglicht einen unkomplizierten Einbau. Im Lieferumfang enthalten ist ein Schlauchanschluss und ein Anschluss für die Wassertonne. Der Ausgangsschlauch hat eine Größe von hundert Millimeter.

Der beste Zink Regensammler: Zink Regenwassersammler

Was uns gefällt:

  • verfügt über eine Überlauffunktion
  • der Wassersammler besteht aus Titanzink
  • automatische Befüllung nach der Entleerung
  • die Reinigung ist möglich
  • Schlauchanschluss und Fassanschluss vorhanden
Was uns nicht gefällt:

  • der Schlauch muss im Winter entfernt werden
  • kein Filter vorhanden

Redaktionelle Einschätzung

Das Produkt hat ein Gewicht von 1,18 Kilogramm. Der Wassersammler wurde aus Titanzink gefertigt. Es handelt sich um ein langlebiges und korrosionsbeständiges Material. Das Überlaufen der Regentonne wird verhindert. Die Wasserzufuhr wird nach der Entleerung automatisch fortgesetzt. Nachdem das Wasser entnommen wurde, sinkt der Druck. Das Wasser kann dadurch nachfließen. Die Reinigung der Anlage ist aufgrund der kompakten Größe ohne großen Aufwand durchführbar. Der Anschlussschlauch ist dreißig Zentimeter lang. Der Schlauch muss im Winter entfernt werden. Das Produkt hat keinen eingebauten Filter.

Das beste Preis-Leistungsverhältnis für einen Zink Regensammler: CurtMaxx Fallrohr Regensammler

Was uns gefällt:

  • verfügt über einen integrierten Überlaufschutz
  • Wasserzufuhr kann reguliert werden
  • der Regensammler ist aus Zink
  • der Gartenschlauch kann angeschlossen werden
  • der Einbau in ein bestehendes Rohrsystem ist möglich
Was uns nicht gefällt:

  • die Montage ist mit Aufwand verbunden
  • kein Filter vorhanden

Redaktionelle Einschätzung

Der Regensammler ist aus Zink. Der integrierte Überlaufschutz verhindert ein Überlaufen der Regentonne. Das Produkt verfügt über einen Anschluss für einen Gartenschlauch. Du kannst den Sammler nachträglich in ein bestehendes Rohrsystem einbauen. Der Einbau und die Montage sind mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden.

Die Wasserzufuhr kann über das Ventil am Steckanschluss reguliert werden. Der Regensammler kann im Winter abgestellt werden. Der Ausgangsschlauch hat einen Durchmesser von hundert Millimeter. Es ist kein Filter vorhanden.

Das beste Preis-Leistungsverhältnis für einen Regensammler: Garantia Regensammler Rapido

Was uns gefällt:

  • geeignet für verschiedene Fallrohrgrößen
  • eine Überlauffunktion ist vorhanden
  • kein Entfernen des Fallrohrs für die Montage notwendig
  • lässt sich auf Winterbetrieb stellen
  • kann als Regenklappe eingesetzt werden
Was uns nicht gefällt:

  • der Wassersammler ist aus Kunststoff

Redaktionelle Einschätzung

Du kannst den Regensammler an verschiedene Fallrohrgrößen einbauen. Die Fallrohrgröße kann zwischen siebzig Millimeter und hundert Millimeter liegen. Das Überlaufen der Wassertonne wird aufgrund der vorhandenen Überlauffunktion verhindert. Der Ausgangsschlauch ist vierzig Zentimeter lang. Du musst für den Einbau kein Segment aus dem Fallrohr entfernen. Es wird eine Bohrung im Fallrohr benötigt. Dir steht im Lieferumfang ein Kronenbohrer zur Verfügung. Der Bohrer ist für sämtliche Fallrohrtypen ausgelegt.

Der Einbau und die Inbetriebnahme können innerhalb von kurzer Zeit erfolgen. Der Regensammler kann alternativ auch als Regenklappe eingesetzt werden. Du kannst den Wassersammler auf Winterbetrieb umstellen. Die Farbe ist Grau. Das Produkt kann für eine Dachfläche von bis zu achtzig Quadratmetern verwendet werden.

Kaufratgeber für Regensammler

Die Anschaffung und Inbetriebnahme eines Regensammlers ist mit der Berücksichtigung von zahlreichen Aspekten verbunden. Du kannst Dich auf den folgenden Seiten in die Thematik einlesen.

Regensammler im Garten

Ein Regensammler im Garten bietet Dir zahlreiche Vorteile.

Wie funktioniert ein Regensammler?

Das Regenwasser läuft im Fallrohr an der Innenwand herunter. Die Adhäsionskräfte werden in diesem Prozess aktiviert. Das leichte Wasser kann aufgrund der einwirkenden Adhäsionskräfte in die Regentonne abgeleitet werden. Laubblätter oder größere Festkörper können nicht weitergeleitet werden. Aus diesem Grund gelangt ausschließlich das Wasser in die Regentonne.

Die Filteranlage muss nach einer gewissen Zeit von Verunreinigungen befreit und gereinigt werden. Der Wartungsaufwand ist aufgrund der unkomplizierten Vorgehensweise und Funktionsweise gering.

Tipp: Du kannst in der Dachrinne Grobschmutz mit einem Netz oder Sieb abfangen. Der Regensammler kann auch mit einem Laubabscheider ausgestattet sein.

Regenwasser im Garten

Du kannst das gesammelte Regenwasser auf unterschiedliche Art und Weise im täglichen Leben verwenden. Das Wasser kann zum Gießen von Pflanzen verwendet werden. Es können dadurch hohe Wasserkosten eingespart werden.

Das Regenwasser ist für die Bewässerung ideal, da es im Vergleich zum Trinkwasser sehr weich ist. Der Kalkanteil ist gering. Das gesammelte Wasser ist für empfindliche Pflanzen besonders gut geeignet.

Das unbelastete Wasser hat einen pH-Wert von ca. 5,6. Es ist von Natur aus leicht sauer. Der Großteil der Feldfrüchte gedeiht auf einem sauren Boden. Das Wasser stellt damit die optimalen Bodenbedingungen für zahlreiche Gartenpflanzen und Topfpflanzen dar.

Die Temperatur des Regenwassers entspricht in etwa der Umgebungstemperatur. Viele Pflanzen reagieren empfindlich auf kaltes Wasser aus der Leitung. Aus diesem Grund bietet das Regenwasser für die Pflanzen im Garten die optimale Wassertemperatur.

Die wichtigsten Vorteile sind im Anschluss aufgeführt.

  • ideale Bedingungen für Pflanzenwachstum aufgrund des geringen Kalkgehalts und dem leicht saurem pH-Wert.
  • das Wasser wird von den Wurzeln besonders gut aufgenommen, da es auf Umgebungstemperatur ist.
  • Du hast keine laufenden Kosten für Wasser
Pflanzen

Das weiche Regenwasser ist ideal für das Pflanzenwachstum.

Es regnet allerdings nicht täglich. Regenwasser ist aus diesem Grund nicht zu jeder Zeit verfügbar. Es ergibt sich somit ein Nachteil.

  • Regenwasser ist nicht konstant verfügbar.

Du bist in diesen Zeiträumen auf das Leitungswasser angewiesen.

Regenwasser im Haushalt

Im Haushalt kann das Regenwasser auch benutzt werden. Allerdings nicht für sämtliche im Haushalt anfallende Aufgaben. Der Verwendungszweck ist in diesem Zusammenhang besonders relevant. In welchen Fällen Du auf das Regenwasser zurückgreifen kannst, ist im Folgenden aufgeführt.

  • das Regenwasser ist zum Kochen oder Trinken nicht geeignet.
  • das Wasser ist für die Körperpflege ungeeignet. Es kann keine hygienische Unbedenklichkeit garantiert werden.
  • das Waschen der Wäsche kann mit Einschränkungen durchgeführt werden. Du benötigst aufgrund des geringen Kalkgehalts weniger Waschmittel. Hygienische Risiken können allerdings nur durch eine vorherige Aufbereitung des Regenwassers ausgeschlossen werden.
  • die Toilettenspülung kann mit Regenwasser erfolgen.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Die Auswahl des richtigen Produkts ist von unterschiedlichen Kaufkriterien abhängig. Die wichtigsten Eigenschaften eines Regensammlers findest Du auf den folgenden Seiten.

Material

Du kannst Dir einen Regensammler aus Kunststoff oder Metall anschaffen. Die Hersteller bieten Produkte in Kupfer und Zink an. Das Material ist korrosionsbeständig. Die deutlich größere Anzahl besteht aus Kunststoff. Ein typisches Merkmal ist die Graue oder braune Farbe. Der Preis für Metall ist im Vergleich zu Kunststoff höher.

Fallrohrgröße

Die Fallrohrgröße der Dachrinne muss mit dem Fallrohfilter des Regensammlers übereinstimmen. Dir stehen eine große Auswahl an Fallrohrgrößen zur Verfügung. Der Durchmesser wird vom Hersteller explizit angegeben. Die Überprüfung ist im Vorfeld der Kaufentscheidung von Dir vorzunehmen.

Tipp: Die auf den Markt vorzufindenden Regensammler sind in der Regel für runde Fallrohre ausgelegt. Die Montage an einem viereckigen Fallrohr gestaltet sich als schwierig.

Überlauffunktion

In der Vergangenheit wurde das gesamte Regenwasser im Fallrohr in die Regentonne geleitet. Bei besonders starkem Regen wurde die Kapazitätsgrenze der Tonne erreicht. Das Wasser gelang auf den Boden und führte zu Schlammpfützen um die Wassertonne.

Die aktuell auf dem Markt vorzufindenden Produkte haben eine Überlauffunktion. Der Regenwassersammler muss auf der Höhe der Oberkante der Regentonne montiert werden. Das Zulaufrohr muss unterhalb der Oberkante angebracht werden. Die Anbringung muss sieben bis zehn Zentimeter unterhalb der Oberkante erfolgen. Es muss eine waagerechte Position sichergestellt werden.

Die Verbindung von Regensammler und Wassertonne führt bei einer ausgelasteten Regentonne zu einem Rückstau. Es kann kein Regenwasser nachfließen. Das Prinzip der „kommunizierenden Röhren“ verhindert das Überlaufen der Tonne.

Winterfunktion

In den Wintermonaten muss der Wasserzulauf deaktiviert werden. Es ist kein Wasser in der Tonne notwendig, da keine Bewässerung im Garten stattfindet. Der Regensammler kann über ein Ventil geschlossen werden.

Wasserfilter

Es gibt zahlreiche Wassersammler, die zusätzlich zum Fallrohrauslauf für die Regentonne einen Regenwasserfilter besitzen. Unerwünschte Fremdkörper können dadurch aus dem Wasser entfernt werden. In die Regenwassertonne gelangt ausschließlich gefiltertes Regenwasser.

Es existieren auch Regenwassersammler, die mit einem Laubabscheider ausgestattet sind. Der Vorfilter befindet sich auf der gesamten Breite des Fallrohrs. Das Fallrohr bleibt dadurch von übermäßigem Laub im Wasser geschont.

Tipp: Die Reinigung des Filters führt zu einer gleichbleibenden Wasserausbeute.

Installation

Die Montage und die Installation hängt von der Art des Regensammlers ab. Du musst bei der großen Mehrheit der Produkte ein Segment des Fallrohrs entfernen und durch den Regensammler ersetzen.

Der Regendieb kann alternativ durch eine Bohrung im Fallrohr und dem anschließenden einsetzten, in Betrieb genommen werden. Im ersten Fall benötigst Du möglicherweise etwas mehr Zeit. Die Montage ist allerdings in beiden Fällen ohne großen Aufwand zu bewerkstelligen.

Der Schlauch wird, nachdem der Regensammler erfolgreich eingebaut wurde, an die Regentonne angeschlossen.

Welche Marken stellen qualitative Regensammler her?

Es existieren zahlreiche Marken und Hersteller von Regensammler auf dem Markt. Im Folgenden werden Dir die Unternehmen vorgestellt.

Graf

Die Marke Graf steht für hochwertige Kunststofferzeugnisse. Das Unternehmen wurde im Jahr 1962 gegründet. Der Vertrieb von Kunststoffbehältern führte Graf zu einem Marktführer im Bereich der Regenwassernutzung. Es handelt sich um ein weltweit agierendes Unternehmen. Die fünfhundert weltweit beschäftigten Mitarbeiter exportieren die Produkte in über siebzig Ländern.

Curt Maxx

Es handelt bei Curt Maxx um einen Handwerksbetrieb. Das Unternehmen hat als Zulieferer von Bauprojekten langjährige Erfahrung. Die Produkte sind auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten.

Wo kann man Regensammler kaufen?

Du kannst Dir einen Regensammler im Fachgeschäft kaufen oder Online im Internet bestellen.

Fachgeschäft

In einem Fachgeschäft steht Dir in Regel ein kompetenter Verkäufer zur Seite. Du kannst Dich eingehend beraten lassen und Deine letzten ausstehenden Fragen stellen.

Online

Dir steht im Internet eine große Auswahl an Produkten zur Verfügung. Du kannst die Produkte vergleichen. Es sind auch zahlreiche Erfahrungsberichte zu den einzelnen Produkten vorhanden. Das Produkt wird innerhalb von wenigen Tagen geliefert.

Wie viel kosten Regensammler?

Der Preis hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das Material hat einen großen Einfluss auf die Kosten. Die Zahl der zusätzlichen Komponenten ist für den zu zahlenden Preis ebenfalls relevant. Die Preise für einen Regensammler beginnen ab zehn Euro.

Regensammler Test-Übersicht

Die in der Tabelle aufgeführten Testmagazine haben keinen Regensammler-Test durchgeführt.

TestmagazinRegensammler Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestkein Regensammler Test vorhanden.
Öko Testkein Regensammler Test vorhanden
Konsument.atkein Regensammler Test vorhanden
Ktipp.chkein Regensammler Test vorhanden

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Regensammler

Im Zusammenhang der Thematik können Fragen aufkommen. Du findest im nachfolgenden die wichtigsten Fragen mit der dazugehörigen Antwort.

Was schreibt Stiftung Warentest über Regensammler?

Stiftung Warentest hat keinen Regensammler-Test durchgeführt.

Kann eine Regenklappe auch als Überlaufschutz verwendet werden?

Die Regenklappe muss von Dir manuell auf die Regentonne gesetzt werden. Du musst den Füllstand der Wassertonne im Auge behalten. Die auf den Markt vorzufindenden Produkte sind mit einer automatischen Überlauffunktion ausgestattet.

Weiterführende Quellen

Aktuelle Geschichten und Tipps aus dem Garten: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.