Zum Inhalt springen
Startseite » Kaufberatung » Gartengeräte » Zerkleinerung » Spalthammer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Spalthammer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Spalthammer in groß
5/5 - (1 vote)

Du möchtest dickes Laubholz spalten oder einen gezielten Schlag auf einen Pfosten setzen? Dann ist der Spalthammer das perfekte Werkzeug für Dich. Mit Hammer und Axt in einem bietet er Dir viele Möglichkeiten. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Dich gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Spalthammer Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Spalthammer aus Hickory: Ochsenkopf Profi-Schlaghammer Big Ox*
“Deutschlands älteste Axtschmiede – Ochsenkopf steht für Sicherheit und Perfektion.”

Der beste Spalthammer aus Fiberglas: Fiskars Spalthammer x46*
“Robustheit und Ergonomie in einem Spalthammer.”

Der beste Spalthammer im Bereich Nachhaltigkeit: Gränsfors Spalthammer*
“Bei Gränsfors steht die Umwelt an erster Stelle.”

Der beste Spalthammer mit Stahlgussgehäuse: Simplex Spalthammer 3007.160*
“Mit Kunststoffeinsatz zum Erfolg.”

Der beste günstige Spalthammer: Wiesemann 1893 Spalthammer 4700g*
“Günstig und trotzdem perfekt für das Spalten von Holz.”

Der beste Spalthammer mit gummierter rutschfester Einlage: Spalthammer von Dema*
“Dieser Spalthammer liegt Dir besonders gut in der Hand.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Spalthammer eignen sich besonders zum spalten von dicken und ästigen Holzstücken.
  • Spalthammer können auch in Kombination mit der Spaltaxt oder einem Spaltkeil verwendet werden.
  • es gibt eine Vielzahl von Spalthammern in den unterschiedlichsten Längen und Materialien.
  • ein Spalthammer sollte individuell angepasst werden, probiere verschiedene Modelle aus.

Die besten Spalthammer: Favoriten der Redaktion

Nachfolgend haben wir Dir einige Spalthammer aufgelistet. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Spalthammern von den unterschiedlichsten Herstellern. Die Übersicht wird Dir helfen den passenden für Dich und Deine Anforderungen zu finden.

Der beste Spalthammer aus Hickory: Ochsenkopf Profi-Schlaghammer Big Ox

Was uns gefällt:

  • besonders stabile Konstruktion
  • made in Germany – gut für die Umwelt
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • weist ein hohes Gewicht auf
  • liegt gut in der Hand
Was uns nicht gefällt:

  • Schneideschutz nur gegen Aufpreis

Redaktionelle Einschätzung

Der erste Spalthammer, den wir Dir vorstellen wollen, ist der Ochsenkopf Profi-Schlaghammer Big Ox mit Rotband-Plus. Ochsenkopf ist für seine besonders stabile Konstruktion bekannt, dies wird die lange Stielschutzhülse Rotband-Plus erreicht. Es trägt maßgeblich zur Sicherheit bei der Arbeit bei und schützt den Stiel vor Einkerbungen oder Vermschutzung. Zu dem ergonomisch geformten Stiel aus Hickoryholz hat der Spalthammer von Ochsenkopf eine vergrößerte Schlagfläche, um auch das Eintreiben von Keilen zu ermöglichen.

Die sichere Verbindung zwischen Hammerkopf und Stiel trägt maßgeblich zur Sicherheit bei der Arbeit bei und schützt Dich auch im Fall eines Fehlschlages. Zusätzlich erhöht es die Länge der Lebensdauer des Spalthammers. Die Arbeitssicherheit ist bei Ochsenkopf sogar doppelt bescheinigt. Zum Einen durch die Kennzeichnung als „KWF-Profi”, bei dem der Spalthammer auf alle aktuellen technischen Standards geprüft wird. Zum Anderen durch das VPA GS-Prüfzeichen, bei dem das Werkzeug unter Berücksichtigung der deutschen Sicherheitsstandards getestet wird. Es ist das führende Sicherheitszeichen in Europa, wodurch die hohe Qualität bestätigt wird. Dabei wird zusätzlich auch noch auf Nachhaltigkeit geachtet. Ochsenkopf produziert ausschließlich in Deutschland, wodurch lange Transportwege vermieden werden.

Der beste Spalthammer aus Fiberglas: Fiskars Spalthammer x46

Was uns gefällt:

  • Glasfaserverstärkter Kunststoffgriff
  • Griff mit Anti-Rutsch-Fläche
  • Klinge mit hochwertiger Außenbeschichtung
  • der Spalthammer ist ergonomisch
  • hat eine hohe Robustheit
Was uns nicht gefällt:

  • Schlagschutz wird leicht in Mitleidenschaft gezogen

Redaktionelle Einschätzung

Als zweites Modell haben wir Dir einen Spalthammer aus Fiberglas ausgewählt. Es handelt sich dabei um den x46 von der Marke Fiskars. Der Glasfaserverstärkte Kunststoffgriff mit zusätzlicher Anti-Rutsch-Fläche ermöglicht einen guten Halt während des Spaltens von Holz oder dem Einschlagen von Pfosten. Das besonders große Blatt ermöglicht das kraftsparende Spalten von Holzstücke und ist außerdem sehr gut zum Abtrennen von Ästen entlang des Holzstückes geeignet.

Die Außenbeschichtung schützt den Stiel dabei vor größeren Einkerbungen, wodurch dieser extrem robust ist. Der Spalthammer hat daher bei fachgerechter Anwendung, welche aber auch von Anfängern erlernt werden kann, eine sehr lange Lebensdauer. Sollte dennoch ein Schlag verfehlt werden, mindert ein Gummischutz am Stiel die Vibration. Zusätzlich besteht die perfekte Balance zwischen Stiel und Hammerkopf. Somit ist ein angenehmes und ergonomisches Arbeiten möglich, wodurch auch eine geringe Anzahl an Schlägen zum Spalten des Holzstückes begünstigt wird. Auch dieser Spalthammer entspricht den europäischen Sicherheitsstandards und hat das Siegel „Sicherheit” erhalten.

Der beste Spalthammer im Bereich Nachhaltigkeit: Gränsfors Spalthammer

Was uns gefällt:

  • Spalthammer wird handgefertigt
  • die Firma arbeitet umweltbewusst
  • 20 Jahre Qualitätsgarantie
  • Schneideschutz ist im Lieferumfang enthalten
  • ist gut austariert
Was uns nicht gefällt:

  • durch die schmale Wange kann sich der Spalthammer bei großem Kraftaufwand leicht im Holz verfangen
  • hoher Preis

Redaktionelle Einschätzung

Du möchtest einen möglichst nachhaltig produzierten Spalthammer? Dann ist der Spalthammer von Gränsfors vielleicht genau das Richtige für Dich. Er wird handgefertigt, wodurch eine hohe Individualität gegeben ist. Jeder Spalthammer trägt dabei die Initialen des Handwerkers, der die Axt geschmiedet hat. Das Ganze steht unter dem Motto „Eine Axt ist so gut wie Ihr Schmied”. Das rechtfertigt auch den relativ hohen Preis. Die Handarbeit ist sehr hochwertig und beständig, sodass der Spalthammer viele Jahre verwendet werden kann.

Bei der Verwendung des Spalthammers von Gränsfors ist in wenigen Fällen der Zusatz eines Spaltkeils erforderlich. Dies ist eine enorme Erleichterung und zeigt, dass der Spalthammer vielseitig Einsetzbar ist und genau auf den Bereich des Spaltens von Holz ausgerichtet ist.

Bei weiterführendem Interesse besteht auch die Möglichkeit, dass Du Dir die Produktion direkt vor Ort anschauen kannst. Im Lieferumfang ist zudem ein Schneideschutz und ebenfalls ein Handbuch enthalten, wodurch das Werkzeug sowohl für Anfänger als auch, durch die extrem gute Verarbeitung, für Profis in diesem Gebiet.

Der beste Spalthammer mit Stahlgussgehäuse: Simplex Spalthammer 3007.160

Was uns gefällt:

  • Einzelteile einfach austauschbar
  • besitzt einen Schlagschutz
  • mit Kunststoffeinsatz ausgestattet
  • vielseitig einsetzbares Werkzeug durch austauschbare Elemente
  • wird gut verpackt geliefert
Was uns nicht gefällt:

  • lackierter Griff beeinflusst die Grifffestigkeit

Redaktionelle Einschätzung

Der beste Spalthammer mit einem Stahlgussgehäuse ist der 3007.160 von Simplex. Er besitzt einen Schlagschutz, damit Du auch bei verfehlten Schlägen nicht direkt den ganzen Stiel austauschen musst. Simplex hat allerdings sehr darauf geachtet, dass alle Elemente austauschbar sind, sodass neben dem Tausch bei Beschädigung auch eine vielseitige Nutzung des Werkzeuges möglich ist. So könnte beispielsweise auch der lackierte Stiel ersetzt werden, wenn dieser Deine Grifffestigkeit beeinflussen sollte.

Ein großer Vorteil liegt in dem Kunststoffeinsatz auf der Seite des Hammers. Er kann demnach als Schonhammer verwendet werden, wodurch die Pfosten die Du einschlagen willst nicht beschädigt werden. Aber auch weitergehende Arbeiten wie zum Beispiel das Setzen von Randsteinen oder das Bearbeiten von weichen Metallen können mit einem solchen Kunststoffeinsatz ganz einfach erledigt werden.

Auch die Verpackung ist hochwertig, wodurch das Paket sicher transportiert werden kann. Beschädigungen oder Verschmutzungen im Vorfeld werden dadurch weitestgehend vermieden. Im Lieferumfang ist ebenfalls ein Schneideschutz aus Leder enthalten, der die Klinge zusätzlich schützt und auch die Aufbewahrung des Spalthammers erleichtert.

Der beste günstige Spalthammer: Wiesemann 1893 Spalthammer 4700g

Was uns gefällt:

  • sehr guter Preis
  • Aufhängeloch und Klingenschutz
  • durch die Signalfarbe im Wald leichter auffindbar
  • liegt durch die Gummierung gut in der Hand
  • hat einen vibrationsarmen Griff
Was uns nicht gefällt:

  • Klinge muss des öfteren nachgeschärft werden

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du ein Sparfuchs bist, dann ist der Spalthammer von Wiesemann 1893 die beste Wahl für Dich. Trotz des niedrigen Preises ist der Spalthammer gut verarbeitet. Zusätzlich bietet er einen guten Halt während der Verwendung durch die Gummierung am Griff. Zudem sorgt der Griff aus Fiberglas für eine vibrationsarme Übertragung und somit ein gutes Gefühl bei dem Spalten von Holzstücken.

Durch die ergonomische Form, die Länge und das Gewicht sind der Spalthammer auch sehr gut für Camping-Ausflüge zu verwenden. Er lässt sich leicht verstauen und nimmt wenig Platz ein, bietet aber dennoch ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.

Der Spalthammer besitzt ein Aufhängeloch sowie einen Klingenschutz und ist somit super ausgestattet und es fallen keine weiteren Kosten an. Zusätzlich findet man den Spalthammer von Wiesemann 1893 durch seine Signalfarbe im Wald leichter wieder. Er hebt sich durch seinen Ton vom Wald ab und ist somit für das menschliche Auge besser sichtbar.

Der beste Spalthammer mit gummierter rutschfester Einlage: Spalthammer von Dema

Was uns gefällt:

  • ermöglicht effizientes Arbeiten
  • sehr gute Gewichtsverteilung
  • erlaubt eine saubere Führung
  • Gummimanschette als Schutz des Stiels
  • eingearbeitete Öse zum Aufhängen
Was uns nicht gefällt:

  • Elemente nicht austauschbar

Redaktionelle Einschätzung

Zum Schluss wollen wir Dir den Spalthammer von Dema nicht vorenthalten. Er fällt besonders durch seinen gummierten und rutschfesten Stiel auf und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Außerdem ermöglicht dies ein ergonomisches und effizientes Arbeiten. Das effiziente Arbeiten wird außerdem durch die Gewichtsverteilung gefördert. Somit ist der Spalthammer ideal für anfallende Arbeiten in den Bereichen Landwirtschaft und private Nutzung geeignet. Zudem liegt der Spalthammer von Dema gut in der Hand und ist durch die leichte Führung auch für Anfänger geeignet. Dennoch am besten im Vorfeld über die richtige Technik informieren.

Auch dieser Spalthammer wird mit einer Öse zum Aufhängen geliefert, was die Aufbewahrung zum Beispiel in der Gartenhütte erleichtert und eine platzsparende Möglichkeit ist den Spalthammer zu verstauen. Zum zusätzlichen Schutz des Stiels ist eine Gummimanschette befestigt worden. Der möglichst gute Schutz des Materials ist bei diesem Spalthammer auch besonders wichtig, da die einzelnen Elemente des Werkzeugs nicht austauschbar sind.

Kaufratgeber für Spalthammer

Im Folgenden erfährst Du alles über den Spalthammer. Wir haben Dir einiges zusammengestellt, egal ob Kaufkriterien, die verschiedenen Marken von Spalthammern oder wichtiges Zubehör.

Spalthammer bei einem Lager für Kaminholz

Der Spalthammer ist ein vielseitig einsetzbares Werkzeug. Bei den unterschiedlichen Anforderungen muss Du auf einige Kriterien achten, damit Du den für Dich passenden Spalthammer findest.

Was ist ein Spalthammer?

Der Spalthammer ist einer Spaltaxt sehr ähnlich. Er hat allerdings die Besonderheit, dass er einen breiteren Keilriemen hat, wodurch das Holz leichter zu spalten ist. Er zeichnet sich durch einen robusten Stiel aus, der passend zu Deinen Anforderungen ausgewählt werden kann.

Wie funktioniert ein Spalthammer?

Einen Spalthammer kannst Du ähnlich wie eine Axt benutzen. Halte ihn fest am Stiel fest und schwinge ihn in die Richtung vom Holz, sodass das Holz in der Mitte gespalten wird. Bei dem Einschlagen von Pfosten ist die Nutzung im Prinzip das gleiche, mit dem Unterschied, dass Du die andere Seite (also den Hammer) des Spalthammers benutzt.

Die Funktionen eines Spalthammers

Es gibt natürlich noch weitere Anwendungsmöglichkeiten, sei kreativ!

Was ist der Unterschied zwischen Spalthammer und Spaltaxt?

Spalthammer und Spaltaxt haben im Prinzip die gleiche Funktion mit dem Nachteil, dass Du die Spaltaxt nicht als Hammer benutzen kannst. Zudem ist der Kraftaufwand beim Spalten durch das niedrigere Gewicht deutlich höher. Es kommt ganz darauf an welche Art beziehungsweise welche Beschaffenheit und Dicke das zu verarbeitende Holz hat.

Für wen eignet sich ein Spalthammer?

Der Spalthammer eignet sich für jeden ambitionierten (Hobby-)Handwerker. Als Anfänger solltest Du Dir natürlich im Vorfeld die Bedienung genauestens anschauen. Der Spalthammer dient der Bearbeitung von Holz. Vor allem dicke und ästige Holzstücke können ganz einfach gespalten werden. Außerdem kannst Du ihn als Hammer benutzen, sodass zum Beispiel Pfosten in der Erde versenkt werden können.

In diesem Video wird erklärt wie Du Dein Brennholz am besten spalten kannst:

Welche Arten von Spalthammern gibt es?

Es gibt keine verschiedenen Arten von Spalthammern. Sie sind schon eine Unterkategorie und den Äxten zuzuordnen. Der einzige Unterschied, den Du feststellen wirst ist das Material. Hier wird der Spalthammer Holzstielen und Fiberglas-Stielen unterteilt.

Was gibt es für Alternativen zum Spalthammer?

Eine Alternative zum Spalthammer sind verschiedene Keile zum Spalten von Holz. Zusätzlich bietet sich, je nach Beschaffenheit des Holzes, die Verwendung einer Spaltaxt an.

Welche Vor- und Nachteile haben Spalthammer?

Bevor Du Dir einen Spalthammer kaufst, solltest Du Dir die Vor- und Nachteile dieses Werkzeuges anschauen. Im Folgenden eine Tabelle mit den wichtigsten Fakten.

Vorteile von SpalthammernNachteile von Spalthammern
einfaches Spalten von großen Holzstückenhat ein hohes Eigengewicht
kann als Axt und als Hammer verwendet werdenschnelle Ermüdung beim Benutzer
Spaltkeil wird nicht unbedingt benötigtist teurer als eine normale Axt

Die wichtigsten Kaufkriterien

Hier erfährst Du alles Wichtige, was Du über Spalthammer wissen musst, damit Du Dir auch sicher sein kannst, dass er Deinen Anforderungen entspricht.

Material Stiel (Hickory, Esche, Fiberglas)

Das Material des Stiels ist ein entscheidender Punkt. Dabei sind die besten Materialien Hickory, Esche und Fiberglas.

MaterialEigenschaften
HickoryHickory eignet sich durch seine enorme Schlagfestigkeit besonders für die Verarbeitung in Stielen von Spalthammern.
FibergalsAls nicht natürlich vorkommendes Material eignet sich Fiberglas ebenfalls sehr gut. Der Faser-Kunststoff-Verbund ist extrem formstabil und dadurch unabhängig zu jeder Jahreszeit einsetzbar.Zudem werden Bruchstellen vermieden, die in natürlich gewachsenem Holz vorkommen können.
EscheEsche weist eine hohe Elastizität auf, der Stiel erlangt dadurch eine gute Federung.

Die meisten Hersteller setzen allerdings auf Hickory oder Fiberglas, sodass meist nur Ersatzstiele aus Esche verfügbar sind.

Gewicht

Das im Vergleich zur Spaltaxt hohe Gewicht von 2,5 kg – 5 kg ist von großem Vorteil, wenn Du zum Beispiel dickeres Laubholz spalten möchtest. Der Kraftaufwand ist deutlich geringer und der Nutzen dadurch um einiges höher.

Länge

Bei der Länge des Stiels solltest Du darauf achten, dass sie an die Körpergröße und das Gewicht des Benutzers angepasst ist. Aber anders als bei einer klassischen Axt darf der Stiel gerne länger als Deine Armlänge sein. Je länger der Stiel, desto höher die Spaltkraft bei einem Spalthammer.

Strapazierfähigkeit

Die Strapazierfähigkeit eines Spalthammers ist sehr hoch. Dabei kommt es zwar auch auf das Material des Stiels an, aber grundsätzlich hält er hohen Belastungen stand. Dabei bleibt er aber dennoch biegsam, sodass das Handling möglichst angenehm ist.

Tipp: Probiere verschiedene Spalthammer aus. Jeder hat ein anderes empfinden in Bezug auf das Material, das Gewicht und die Länge. So findest Du garantiert den richtigen für Dich!

Welche Marken stellen qualitative Spalthammer her?

Nachfolgend haben wir ein paar Marken aufgelistet, die qualitativ hochwertige Spalthammer herstellen.

Ochsenkopf

Ochsenkopf ist ein 1781 gegründetes Unternehmen. Es ist die älteste Axtschmiede Deutschlands, wodurch ein hohes Maß an Erfahrung vorhanden ist. Die hohe Qualität der Spalthammer ist durch mehrere Prüfstellen anerkannt. Für Deine Sicherheit ist demnach gesorgt.

Fiskars

Fiskars ist ein Unternehmen aus Finnland und wurde 1649 gegründet. Unter dem Motto “make the everyday extraordinary” (Alltag außergewöhnlich gestalten) sind sie in vielen Bereichen tätig. Dabei setzen sie auf einen robusten Griff, welcher durch einen Glasfaserkern eine hohe Stabilität aufweist.

Gränsfors

Gränsfors ist schon mehr als 100 Jahre ein Unternehmen für handgefertigte Äxte. Sie setzen alles auf Qualität und haben ein hohes Umweltbewusstsein. Sie haben ihren Sitz in Schweden und exportieren 80 Prozent ihrer Produktion in 30 Länder.

Wiesemann

Wiesemann ist ein Unternehmen, das seit 1893 besteht. Sie haben sich mit einem E-Commerce Spezialisten zusammengetan, sodass nun Produktion und Vertrieb aus einer Hand ermöglicht werden kann. Die Qualitätskontrolle findet dabei von allen Produkten in Deutschland statt.

Halder

Halder hat seit 1938 das Patent “SIMPLEX Schonhammer”. Sie zeichnen sich durch hohe Präzision und damit einen hohen Qualitätsanspruch aus. Durch ein Stahlgussgehäuse und einen Stiel aus Hickory ist dies auch gewährleistet.

Wo kann man Spalthammer kaufen?

Wenn Du einen Spalthammer kaufen willst hast Du mehrere Möglichkeiten. Mittlerweile ist es üblich, gewünschte Produkte über das Internet zu bestellen. Aber auch Fachmärkte oder der Einzelhandel bringen viele Vorteile mit sich. Wir haben Dir im Folgenden einmal die Vor- und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten zum Erwerb von Spalthammern zusammengefasst.

Onlineshops

Online-Händler wie beispielsweise Amazon erleichtern das erwerben von Produkten enorm. Bewertungen und Kundenrezensionen können Dir bei der Auswahl des richtigen Werkzeuges behilflich sein.

VorteileNachteile
schnell und einfach von Zuhause bestelltBetrugsfälle kommen immer wieder vor
Du siehst die Rezensionen von anderen Kundendie Qualität vom Spalthammer kann erst nach dem Kauf überprüft werden
große Auswahl vorhandenEntscheidungsfindung schwer
Preisvergleiche sind möglich

Baumärkte/ Gartencenter

Der Besuch eines Baumarktes oder Gartencenters hat den großen Vorteil, dass Du vor Ort eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen kannst. Der Mitarbeiter wird Dir alles wichtige erklären und Dir dabei helfen, den passenden Spalthammer zu finden.

VorteileNachteile
persönliche Beratung vor Orthöhere Preise möglich
oft kurze Anfahrt
Produkt kann vor Ort getestet werden

Einzelhandel

Spalthammer gibt es in Einzelfällen auch als Angebot im Einzelhandel. Hier musst Du den Katalog Deines Marktes allerdings im Auge behalten und geduldig sein, um das Angebot nicht zu verpassen.

VorteileNachteile
meist sehr günstigwenig bis keine Auswahl
oft kurze AnfahrtQualitätsunterschiede erkennbar

Wie viel kosten Spalthammer?

Spalthammer sind wie andere Werkzeuge in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Im Schnitt kosten Spalthammer zwischen 50 und 150 Euro. Im Profi-Bereich kann es aber auch teurer werden.

Wichtiges Zubehör für Spalthammer

Im Normalfall benötigt man für einen Spalthammer kein spezielles Zubehör. Im Einzelfall kann es jedoch hilfreich sein, den Stiel oder den Hammerkopf auszutauschen. Zusätzlich kann ein Schneideschutz erworben werden, wodurch eine höhere Sicherheit geboten ist.

Spalthammer mit diversem Zubehör

Die sichere Aufbewahrung des Spalthammers ist besonders wichtig. Der Schneideschutz dient daher Deiner eigenen Sicherheit.

auswechselbarer Stiel

In den meisten Fällen kannst Du den Stiel des Spalthammers austauschen. Hierzu gibt es von vielen Herstellern Einzelne Stiele aus Hickory, Esche oder auch aus Fiberglas.

auswechselbarer Hammerkopf

Auch der Hammerkopf kann bei den meisten Spalthammern ausgetauscht werden. Solltest Du Deine Klinge zum Beispiel nicht mehr richtig scharf kriegen oder zu starke Einkerbungen verhindern die fachgerechte Nutzung des Werkezuges, kannst Du Dir einfach einen neuen Hammerkopf zulegen.

Schneideschutz

Ein Schneideschutz kann maßgeblich zu Deiner Sicherheit beitragen. Wenn Du den Spalthammer nicht benutzt, solltest Du daher den Schutz vorne auf der Klinge anbringen. Dies ist zusätzlich auch ein Schutz für die Klinge, welche besser vor Umwelteinflüssen geschützt wird und dadurch auch weniger Pflege benötigt.

Spalthammer Test-Übersicht: Welche Spalthammer sind die Besten?

Test-Übersichten können für die Auswahl eines Produktes sehr hilfreich sein. Für die Kategorie Spalthammer gibt es leider noch keine Testberichte. Sobald ein solcher Test gemacht wird, wird unsere Seite an dieser Stelle für Dich aktualisiert.

TestmagazinSpalthammer Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Spalthammern

In diesem Abschnitt findest Du häufig gestellte Fragen zum Thema Spalthammer.

Wie pflege ich meinen Spalthammer am besten?

Die Reinigung und Pflege sind sehr wichtig, um eine lange Lebensdauer des Spalthammers zu garantieren. Hierzu einfach die Klinge und gegebenenfalls auch den Stiel mit einem Tuch reinigen. Anschließend kannst Du die Klinge noch mit einem Tropfen Korrosionsschutz-Öl einreiben, damit sie schön geschmeidig bleibt. Bei Kerben oder sonstigen gröberen Verschmutzungen muss die Klinge geschliffen werden.

Wie Du das schaffst, kannst Du hier nachlesen.

Um dies im Vorfeld schon zu vermeiden, bietet sich ein Schneideschutz an, welcher vorne auf der Klinge befestigt wird.

Was mache ich, wenn sich der Hammerkopf vom Stiel löst?

Dieses Problem sollte natürlich möglichst nicht auftreten. Weiter unten findest Du aber die passende Lösung für Deinen Spalthammer, egal ob Holz oder Fiberglas.

Spalthammer in einem Holzstück

Das Konstrukt des Spalthammers ist sehr stabil, aber was wenn doch mal was locker sitzt.

Bei einem Stiel aus Holz kannst Du den Spalthammer über Nacht ins Wasser legen, dabei quillt das Holz etwas auf wodurch der Hammerkopf wieder fest auf dem Stiel sitzen sollte.

Achtung: Dabei ist zu beachten, dass der Stiel auch wieder trocknet und das Problem erneut auftreten kann. Frage gegebenenfalls einen Fachmann oder tausche direkt den ganzen Stiel aus.

Bei einem Stiel zum Beispiel aus Fiberglas kann er eventuell durch einen Fachmann repariert werden. Ansonsten gilt auch hier, Stiel neu kaufen und austauschen.

Kann der Hammerkopf ausgetauscht werden?

Ja, der Hammerkopf des Spalthammers kann ausgetauscht werden. Hierbei ist die richtige Passform des neuen Kopfes entscheidend. Miss das am besten im Vorfeld einmal aus, damit Du im Baumarkt den richtigen Ersatz findest.

Wie kann ich meinen Spalthammer schärfen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Spalthammer zu schleifen. Das naheliegendste ist wohl der Gebrauch von Feile und Schleifstein. Dies eignet sich besonders bei kleineren Kerben, die versehentlich in die Klinge geschlagen wurden. Eine gute Alternative zur Feile ist das klassische Schleifpapier. Hiermit kannst Du ebenfalls kleinere Einkerbungen verschwinden lassen.

Achtung: Die Körnung der Feile oder des Schleifpapiers ist dabei ein entscheidender Faktor.

Zusätzlich solltest Du darauf achten, dass während des Schleifens genügend Wasser eingesetzt wird. Mit entsprechender Erfahrung ist auch der Winkelschleifer eine gute Möglichkeit den Spalthammer zu schärfen beziehungsweise zu schleifen. Durch zu hohen Druck können dabei aber schnell Fehler unterlaufen, sodass die Klinge des Spalthammers komplett ausgetauscht werden müsste.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.