Startseite » Kaufberatung » Alles rund um Wasser » Teich & Zubehör » Teichschlammsauger – Test, Vergleich und Kaufratgeber

Teichschlammsauger – Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ein großer und sauberer Gartenteich

Ein Teichschlammsauger ist die perfekte Lösung, um Deinen Teich von übelriechendem Schlamm am Grund zu befreien. Schmutz wie Fischkot, Laub und Algen setzt sich am Boden ab und trüben nicht nur das Wasser Deines Gartenteichs, er entzieht auch den für die Lebewesen wichtigen Sauerstoff. Eine regelmäßige Entfernung des Schlamms ist daher unabdingbar. Wir haben uns für Dich verschiedene Schlammsauger im Test angeschaut und Dir hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Unsere Favoriten

Der beste Teichschlammsauger mit Auffangbehälter:Akwado Teichschlammsauger
“Die 4 in 1 Funktion macht dieses Gerät zu einem echten Allrounder für Garten und Haushalt.”

Der beste Teichschlammsauger mit 2-Kammer-System: Oase 37102 PondoVac 3 Teichschlamm Sauger
“So schnell war der Teich noch nie sauber.”

Der beste Teichschlammsauger mit automatischem Abfluss: Pontec 50754 PondoMatic Teichschlamm Sauger
“Ein tolles Gerät zur gründlichen Reinigung des Teiches.”

Der beste Nass- und Trockensauger: MASKO Industriestaubsauger
“Leistungsstark für Haus und Garten. Bei so vielen Funktionen braucht man nur noch ein Gerät für alles.”

Der beste Teichschlammentferner: KOIPON Oxalit Teichschlammentferner
“In nur fünf Minuten löst sich der ganze Schlamm und kann an der Oberfläche abgefischt werden.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Teichsauger reinigt Deinen Teich schnell und unkompliziert von Schmutz
  • Wasserqualität und das biologische Gleichgewicht des Teiches werden durch die regelmäßige Reinigung aufrechterhalten
  • Achte auf eine möglichst lange Saugschlauchlänge, damit der Schlammsauger weit genug vom Teichufer entfernt stehen kann
  • Eine Auswahl an Düsenaufsätzen für große Flächen, Ecken und Kanten machen die Reinigung noch einfacher

Die besten Teichschlammsauger: Favoriten der Redaktion

Wir haben uns viele verschiedene Produkte angeschaut und stellen Dir hier die besten Modelle vor.

Der beste Teichschlammsauger mit Auffangbehälter: Akwado Teichschlammsauger

Was uns gefällt:

  • 4 in 1 Funktion als Teich- und Poolsauger mit Nass- und Trockenreinigung
  • 4 m Saugschlauch
  • 35 Liter Auffangbehälter
  • Umfangreiches Zubehör
  • Automatikbetrieb in 30 Sekunden Intervallen oder Dauerbetrieb
Was uns nicht gefällt:

  • Ablaufschlauch für Wasser nur 1,5 m

Redaktionelle Einschätzung

Der Akwado Teichschlammsauger wird mit einem umfangreichen Zubehör aus vier Saugrohren in der Länge 50 cm, drei verschiedenen Saugdüsen, einem Schmutzfangbeutel und einem Schaumfilter, sowie einem Papiersack für Trockenbetrieb geliefert.

Der Ansaugschlauch hat eine Länge von 4 m und mit den Saugrohren, die man bis zu 2 m Länge zusammenstecken kann erreichst Du eine große Flexibilität bei der Reinigung und kannst den Sauger auch weit genug vom Teichufer entfernt aufstellen.

Im Automatikbetrieb mit 30 Sekunden Intervallen wird der Schlamm angesaugt, dann schaltet die Saugfunktion ab und das Wasser wird über den Ablaufschlauch abgeleitet. Der Schlamm und andere Schmutzpartikel werden durch einen Filter abgefangen und bleiben im Auffangbehälter zurück. Sobald das Wasser abgelaufen ist, schaltet der Saugantrieb wieder ein und Du kannst mit dem Reinigen fortfahren.

Der Ablaufschlauch hat leider nur eine Länge von 1,5 m. Wenn Du den Schlamm also nicht auf Deine Grünflächen oder Beete ableiten möchtest, solltest Du die Dauerfunktion nutzen und den Auffangbehälter manuell entnehmen und entleeren.

Besonders nützlich ist auch die Trockensauger-Funktion. Damit kannst Du die Teichfolie oder Wanne eines trockengelegten Teiches oder andere Bereiche in Deinem Garten säubern. Auch für einen Pool oder ein Planschbecken kannst Du dieses Gerät nutzen.

Der beste Teichschlammsauger mit 2-Kammer-System:Oase 37102 PondoVac 3 Teichschlamm Sauger

Was uns gefällt:

  • Praktisches 2-Kammer-System
  • 4 m Ansaugschlauch und bis zu 2 m Saugrohrlänge
  • 2,5 m Abwasserschlauch
  • 4 verschiedene Saugdüsen und Schmutzfangbehälter
  • praktische Befestigungen für Schlauch und Kabel
Was uns nicht gefällt:

  • recht hoher Preis
  • Ansaugrohr hat einen geringen Durchmesser und kann leicht verstopfen

Redaktionelle Einschätzung

Der PondoVac 3 von Oase ist ein leistungsstarker Teichschlammsauger mit praktischem 2-Kammer-System, das Dir ein unterbrechungsfreies und kontinuierliches Arbeiten ermöglicht. Der Motor des PondoVac kann bis zu 4000 Liter die Stunde ansaugen.

Der Ansaugschlauch mit einer Länge von 4 m und die vier Saugrohre, die Du individuell zusammenstecken kannst geben Dir Bewegungsfreiheit und erreichen eine Tiefe bis zu 2,1 m. Ein Saugrohr ist aus durchsichtigem Kunststoff, damit Du einen guten Blick auf die Saugfähigkeit hast und Verstopfungen sofort sehen kannst. Der Ablaufschlauch mit einer Länge von 2,5 m erlaubt es Dir, den Sauger in ausreichender Entfernung zum Teichufer aufzustellen und den Schlamm auch in entfernter gelegene Beete oder in einen Abfluss abzuleiten.

Im Lieferumfang sind vier verschiedene Saugdüsen enthalten, jeweils ein Universalaufsatz, eine Fadenalgendüse, eine Fugendüse und eine Nasssaugdüse. Mit diesen Aufsätzen kannst Du wunderbar den großflächigen Grund und auch enge Zwischenräume zwischen Deinen Teichpflanzen ohne Probleme erreichen.

Durch die praktischen Befestigungen für die Rohre, Düsen und Schläuche ist der Teichsauger von Oase kompakt und kann gut verstaut werden. Der Griff und die Rollen machen es für Dich sehr leicht ihn zu transportieren. Ähnlich wie einen Staubsauger kannst Du den Sauger bei der Reinigung einfach hinter Dir herziehen.

Bei Bedarf kannst Du den PondoVac gegen einen Aufpreis auch im Set mit einem Kescher für Algen und Laub, einem Teichsaugerkorb, oder einer Verlängerung des Ablaufschlauchs erhalten.

Der beste Teichschlammsauger mit automatischem Abfluss:Pontec 50754 PondoMatic Teichschlamm Sauger

Was uns gefällt:

  • 3000 Liter Saugkraft
  • vollautomatischer Betrieb
  • verschiedene Düsen im Lieferumfang mit enthalten
  • 4 m Ansaugschlauch und 2 m Ablaufschlauch
  • sehr günstig
Was uns nicht gefällt:

  • schaltet ab, um den Behälter zu entleeren

Redaktionelle Einschätzung

Der Pontec PondoMatic ist einer der günstigsten Teischschlammsauger mit 2-Kammer-System. Er ist eine gute Anschaffung für kleine und mittelgroße Teiche. Die Saugkraft von 3000 Liter pro Stunde ermöglicht Dir ein schnelles Reinigen Deines Teiches.

Du bekommst eine Fugen-, eine Algen- und eine Universaldüse mit dem Sauger mitgeliefert. Die Universaldüse kannst Du auf eine Größe von 2 mm bis 10 mm einstellen. Die große Öffnung ist für das schnelle Aufsaugen des Teichschlammes am Grund gut geeignet. Wenn Du Kiesel in Deinem Teich hast, kannst Du die kleine Öffnung verwenden, damit die Steinchen nicht mit aufgesaugt werden.

Mit dem langen Schlauch zum Ansaugen, kannst Du den Sauger weit genug vom Teich entfernt aufstellen und kannst Dich trotzdem flexibel um den Teich herum bewegen. Der 2 m lange Ablaufschlauch leitet den Schlamm dann entweder in Deine Gartenbeete oder in die Kanalisation.

Ein Minuspunkt dieses Geräts ist die Abschaltung zum Entleeren der Kammern im Inneren. Nach ungefähr 30 Sekunden schaltet die Saugfunktion aus und die Kammern werden entleert.

Der beste Nass- und Trockensauger:MASKO Industriestaubsauger

Was uns gefällt:

  • Nass- und Trockensaugfunktion
  • 8 m Bewegungsradius
  • umfangreiches Zubehör
  • Filterreinigungsfunktion durch Knopfdruck
  • auch als Laubbläser verwendbar
Was uns nicht gefällt:

  • der verarbeitete Kunststoff ist dünn und kann brechen

Redaktionelle Einschätzung

Der Masko Industriestaubsauger überzeugt vor allem mit der einfachen Handhabung. Das 4 m lange Kabel erspart oft eine zusätzliche Anschaffung einer Kabeltrommel oder eines Verlängerungskabels. Der Ansaugschlauch hat eine Länge von 3 m und das Teleskop-Saugrohr kannst Du bis zu einer Länge von 1 m ausziehen. Insgesamt gibt Dir das einen Bewegungsradius von 8 m. Das geringe Gewicht und die kompakte Bauweise machen ihn sehr handlich. Durch die Rollen am Boden kannst Du ihn ganz einfach auch während der Benutzung hinter Dir herziehen.

Bei vollem Behälter schaltet sich das Gerät automatisch ab und Du kannst ihn entleeren. Er hat auch einen Wasserauslass, über den Du das aufgesaugte Teichwasser wieder ablassen kannst. Leider wird aber hier kein Ablaufschlauch mitgeliefert.

Die praktische Push&Clean Funktion reinigt den Hepa Filter auf Knopfdruck automatisch. Sollte die Saugkraft einmal nachlassen, kannst Du den Knopf betätigen, der Filter wird von Staub und Schmutz gereinigt und die Saugkraft ist wieder hergestellt.

Im Lieferumfang inbegriffen sind neben dem Saugkörper, dem Ansaugschlauch und dem Teleskoprohr auch zwei Saugdüsen, der Sockel mit Rollen, 3 verschiedene Filter für die Kartusche, Staub und ein Nassfilter, sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung.

Der beste Teichschlammentferner:KOIPON Oxalit Teichschlammentferner

Was uns gefällt:

  • kein Teichsauger notwendig
  • nur natürliche Inhaltsstoffe
  • verbessert die Wasserqualität
  • Fische und Lebewesen werden nicht gestört
Was uns nicht gefällt:

  • hoher Preis
  • muss regelmäßig nachgekauft werden

Redaktionelle Einschätzung

Der Teichschlammentferner von Koipon löst durch Sauerstoff Schlamm und andere Feststoffe vom Grund des Teiches und lässt sie an die Oberfläche treiben. Dort kannst Du sie ganz einfach mit einem Kescher oder Skimmer abfischen.

Der Sauerstoff im Pulver verhindert die schnelle Bildung neuer Algen und unterstützt die natürliche Selbstreinigungskraft des Teiches durch Wasserpflanzen. Auch Deine Teichpumpe profitiert davon. Die großen Schmutzpartikel und Schlamm werden gelöst und bleiben nicht mehr im Filter hängen. Die Wasserqualität wird nachhaltig erhöht.

Die Anwendung des Teichschlammentferners ist einfach. Mit der Dosierungshilfe entnimmst Du die empfohlene Mange und streust sie in das Wasser. Streue es nicht direkt auf Fische und Wasserpflanzen. Der hochkonzentrierte Sauerstoff ist in gelöstem Zustand nicht schädlich, aber den direkten Kontakt solltest Du vermeiden. Achte auch auf die Dosierungsangaben.

Du kannst den Schlammentferner für Goldfischteiche, Koiteiche, Naturteiche und Pools oder Schwimmteiche verwenden. Bedenke aber, dass große Teiche auch eine höhere Dosierung des Pulvers benötigen. Bestelle daher schon große Mengen dieses Produktes, denn es ist nicht gerade preiswert.

Kaufratgeber

Bevor Du einen Teichsauger kaufst, solltest Du wissen, auf was Du bei einem solchen Gerät achten musst. Hier findest Du alle wichtigen Informationen zu Teichsaugern.

Ein Naturteich mit Schlammablagerung

In Teichen sammelt sich Schmutz und bildet Schlamm am Grund. Teichschlammsauger sind wichtige Geräte, um Deinen Teich lange Zeit sauber und gesund zu halten.

Wie funktioniert ein Teichschlammsauger?

Ein Teichsauger wird über einen Elektromotor angetrieben. Er muss mit einem Kabel an das Stromnetz angeschlossen werden. Ein langes Stromkabel oder eine Kabeltrommel zur Verlängerung sind also sehr nützlich.

Ähnlich wie auch ein Staubsauger für den Haushalt besteht der Teichsauger aus einem Korpus und einem Auffangbehälter. Über einen Schlauch mit Düsenaufsatz wird der Teichschlamm in den Auffangbehälter gesaugt. Wenn der Auffangbehälter voll ist, muss er entleert werden. Die Entleerung kann manuell erfolgen, indem Du den Auffangbehälter abnimmst und den Schlamm ausschüttest. Es gibt auch Teichsauger mit einem Abflussrohr oder -schlauch, die den Schlamm direkt abpumpen.

Welche Arten von Schlammsaugern gibt es?

Ein normaler Auffangbehälter, oder doch lieber das 2-Kammer-System? Jeder Teichsauger hat seine Vor- und Nachteile. Hier stellen wir Dir die geläufigsten Arten von Teichschlammsaugern vor.

Schlammsauger mit Aufnahmebehälter

Wenn Dein Teich klein oder mittelgroß ist, kannst Du einen Schlammsauger mit Aufnahmebehälter verwenden. Hier wird der Schlamm angesaugt und im Aufnahmebehälter gesammelt, bis dieser voll ist. Du musst ihn dann manuell entleeren. Dafür musst Du natürlich die Arbeit unterbrechen. Ein Aufnahmebehälter mit großem Volumen ist daher von Vorteil. Bei großen Teichen ist es dennoch mühselig und zeitraubend den Behälter immer wieder entleeren zu müssen.

Schlammsauger mit einem 2-Kammer-System

Teichsauger mit 2-Kammer-System haben zwei Behälter in ihrem Inneren. In die erste Kammer wird der Schlamm aufgesaugt, bis er voll ist. Dann wird der Schlamm aus dem vollen Behälter abgepumpt, während die zweite Kammer gefüllt wird. Der große Vorteil hierbei ist, dass Du auch große Teiche ohne Unterbrechung reinigen kannst.

Tipp: Achte bei diesem Modell auf einen langen Ablaufschlauch, sonst musst Du den Teichschlamm erst in einem anderen Behälter auffangen, bevor Du ihn entsorgen kannst.

Teichsauger mit Gummi-Impeller

Im Inneren des Gehäuses sitzt ein Laufrad. Durch die Rotation dieses Rades vergrößert sich das Volumen in der Kammer und saugt das Wasser an. Die Flüssigkeit wird dann durch die Kammern weiterbefördert und an den Druckstutzen durch die entstehende Volumenverringerung wieder ausgepumpt. Dieses Modell ist etwas unhandlicher als die anderen beiden.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Teichsaugern?

Beim Kauf eines Schlammsaugers für Deinen Teich solltest Du neben den technischen Details auch auf andere Merkmale achten.

Teichgröße

Ein sehr wichtiges Kriterium für die Wahl eines Teichsaugers ist die Größe Deines Teiches. Für kleine Teiche mit bis zu 5 qm Grundfläche reicht ein Teichsauger mit Aufnahmebehälter. Wähle ein möglichst großes Volumen für den Behälter, dann kannst Du Deinen Teich im besten Fall ohne Unterbrechung reinigen. Wenn die zu reinigende Fläche größer ist, dann bietet sich ein 2-Kammer-Teichsauger an.

Kleiner Zierteich

Ein kleiner Zierteich kann schnell und einfach mit einem Teichschlammsauger gereinigt werden.

Teichumgebung

Wenn Dein Teich von Wäldern oder Feldern umgeben ist, ist auch die Schmutzbelastung größer. Pollen und Pflanzensamen tragen erheblich zur Schlammbildung in Deinem Teich bei. In einer Wohnsiedlung ist die Schmutzbelastung geringer. Ein stark belasteter Teich muss öfter gereinigt werden und das Schlammvolumen sollte bei der Wahl eines Schlammsaugers ebenfalls mit beachtet werden.

Tipp: Um ein Verstopfen des Saugers zu vermeiden, solltest Du vor der Reinigung Deines Teiches herabgefallenes Laub mit einem Kescher abfischen.

Schlauchlänge und -durchmesser

Um Unfälle zu vermeiden sollte, der Schlammsauger möglichst weit vom Teichufer entfernt stehen, damit er nicht hineinfallen kann. Trotzdem sollte der Schlauch bis zum Grund des Teiches reichen. Dazu brauchst Du einen langen Ansaugschlauch. Rechne für einen kleinen Teich eine Schlauchlänge von 3 m und für große Teiche eine Länge von 5 m. Ein großer Schlauchdurchmesser senkt das Risiko des Verstopfens beim Ansaugen von grobem Schmutz wie Laub oder Nestern aus Fadenalgen. Ein transparenter Schlauch hilft Dir Verstopfungen zu vermeiden.

Förderhöhe

Die Förderhöhe gibt an, wie hoch der Schlammsauger das Wasser im Ansaugschlauch transportieren kann. Eine große Förderhöhe ist auch wichtig, wenn Du einen langen Ablaufschlauch nutzen möchtest. Je mehr Druck auf die Flüssigkeit im Teichsauger ausgeübt wird, desto länger kann der Ablaufschlauch sein. Bei nicht ausreichendem Druck wird der Schlamm nicht weit genug aus der Kammer hinausbefördert.

Förderleistung

Die Förderleistung ist meist in Liter pro Stunde angegeben. Diese Größe zeigt Dir, wie groß die Saugkraft des Teichsaugers ist. Für kleine bis mittelgroße Teiche wird eine Förderleistung von circa 2500 Liter pro Stunde empfohlen, für große Teiche solltest Du eine Förderleistung von ungefähr 5000 Liter pro Stunde wählen.

Größe des Aufnahmebehälters

Wenn Du Dich für einen Teichschlammsauger mit Auffangbehälter entscheidest, solltest Du darauf achten, dass der Behälter möglichst groß ist, da Du ihn nicht so schnell wieder entleeren musst. Für einen Teichsauger mit 2-Kammer-System ist diese Größe nicht so relevant, da der Schlamm direkt aus der Kammer wieder herausgepumpt wird. Die gängigen Größen für Auffangbehälter sind 25 Liter bis 35 Liter.

Teich mit viel Algenwachstum

Für stark verschmutzte Teiche solltest Du einen Teichsauger mit viel Volumen wählen.

Ansaugdauer

Die Zeit, die der Sauger benötigt die Luft aus dem Ansaugschlauch zu verdrängen nennt, man Ansaugzeit. Je schneller das geschieht, desto schneller wird der Schlamm eingesaugt. Eine kurze Ansaugdauer spart Dir also Zeit beim Reinigen Deines Teiches.

Kabellänge

Die Länge des Stromkabels spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Miss die Länge von Deinem Teich bis zur nächsten Steckdose, damit Du beim Kauf eines Schlammsaugers auch die richtige Kabellänge findest. Bei einem großen Abstand zwischen Teich und Steckdose solltest Du eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel nutzen.

Handhabung

Eine einfache Handhabung ist für ein Gartengerät immer von Vorteil. Je weniger Einzelteile Du vor der Inbetriebnahme zusammenbauen musst, desto komfortabler ist es für Dich. Flexible Schläuche und Drehgelenke zwischen Schlauch und Gerätekörper machen die Bedienung einfacher. Kabelwickler und Schlauchbefestigungen sind nützlich für die platzsparende und ordentliche Verstauung des Teichsaugers.

Leichte Teichsauger sind zwar besser zu tragen, haben aber oft einen unsicheren Stand, vor allem wenn Rollen zum Hinterherziehen angebracht wurden. Schwere Geräte stehen zwar sicherer, Du brauchst aber einen ausreichend langen Schlauch, damit Du es während der Benutzung nicht so häufig umstellen musst.

Wartung

Viele Schlammsauger sind mit mehreren Filtern ausgestattet, mindestens aber mit einem Vorfilter. Dieser schützt die Pumpe vor dem Ansaugen von Gegenständen und großen Schmutzpartikeln. Die im Teichsauger eingebauten Filter solltest Du regelmäßig reinigen. Dabei ist eine gute Zugänglichkeit zum Inneren des Saugers von Vorteil.

Tipp: Nach jedem Benutzen muss der Behälter von Schlammresten befreit werden. Die meisten Geräte kannst Du einfach mit einem Gartenschlauch auswaschen, beachte aber die Hinweise des Herstellers in der Gebrauchsanweisung.

Stelle auch sicher, dass alle Schrauben und Verbindungen fest sind, bevor Du den Teichsauger in Betrieb nimmst. Einige Hersteller bieten einen Wartungs- und Reparaturservice für ihre Geräte an. Sollte also mit Deinem Teichsauger etwas nicht in Ordnung sein, kontaktiere das Kundenzentrum für Hilfe.

Wichtiges Zubehör für Teichschlammsauger

Je nachdem, wie Dein Teich aufgebaut ist können unterschiedliche Düsen und Bürsten Deine Arbeit vereinfachen. Du kannst zum Beispiel enge Zwischenräume zwischen Deinen Teichpflanzen besser erreichen oder den Boden Deines Teiches mit einem Aufsatz für große Flächen schnell gründlich reinigen.

Die verschiedenen Düsen und ihre Verwendung findest Du in der folgenden Tabelle.

DüsenartVerwendung
Universaldüse
  • Verstellbare Ansaugbreite für große und kleine Flächen
Bodendüse
  • Zur Reinigung der Mitte des Teichgrunds
  • Große Ansaugöffnung zur schnellen Bearbeitung einer großen Fläche
Fugendüse
  • Sehr schmaler Aufsatz zur Reinigung von engen Zwischenräumen und Ecken
  • Nicht für große Flächen geeignet
Algendüse
  • Oft mit Bürstenaufsatz zum gründlichen Entfernen von Algen

Was kostet ein Teichschlammsauger?

Die Preise von Teichschlammsaugern hängen von Modell, Anbieter und Ausstattung ab. Die günstigsten Mehrzwecksauger mit Funktionen für Trocken- und Nasssaugen kannst Du schon für weniger als 100 Euro finden. Diese haben aber nur einen kleinen Auffangbehälter von circa 15 Liter. Die meisten Teichsauger mit Auffangbehälter der Größe 25 Liter und mehr bewegen sich im Preisrahmen von 100 Euro bis 200 Euro. Für einen Sauger mit 2-Kammer-System musst Du aber mit mindestens 200 Euro aufwärts rechnen.

Wo kann ich einen Schlammsauger kaufen?

In vielen Onlineshops für Gartencenter und Baumärkte findest Du einige Modelle für Schlammsauger. Auch in Online-Versandhäusern wie Amazon und auf Plattformen wie eBay kannst Du Teichsauger kaufen.

In Baumärkten und im spezialisierten Fachhandel findest Du ebenfalls eine große Auswahl an Schlammsaugern. Hier kannst Du Dich auch von Fachpersonal beraten lassen. Der Fachhandel ist für eine detaillierte Beratung die beste Anlaufstelle.

Welche Marken stellen hochwertige Teichsauger her?

Schlammsauger kannst Du bei vielen bekannten Herstellern für Aquaristik- und Gartenbedarf finden. Hier stellen wir Dir die bekanntesten Marken für Teichsauger vor.

Kärcher

Kärcher ist weltweit für ihre Reinigungsprodukte und Geräte bekannt. Sowohl in der Industrie, als auch im Haushalt findet Kärcher seine Anwendung. Mit ihrem stetigen Streben nach Verbesserung und Innovation entwickeln und verkaufen sie erfolgreich eine Vielzahl an Produkten für Haus und Garten.

Oase

Oase ist die Top-Firma, wenn es um innovative Lösungen für Wasser geht. Teichpumpen in allen Arten, Formen und Größen werden hier seit 1949 entwickelt, produziert und verkauft. Durch ihre Forschung im Bereich Energieeffizienz entstehen zahlreiche Innovationen und smarte Lösungen von höchster Qualität. Sie wurden sogar von der TOP 100 als einer der besten Innovatoren 2021 ausgezeichnet.

Pontec

Bei Pontec findest Du eine breite Produktpalette rund um das Thema Gartenteich. Sie bieten eine Vielzahl an Pumpen, Filter und Zubehör. Auch für die Teichpflege und das Anlegen eines Gartenteichs findest Du bei Pontec alle wichtigen Produkte.

Koipon

Koipon stellen seit 15 Jahren Produkte und Zusätze für Teiche her. Alle Zusätze sind aus natürlichen Inhaltsstoffen ohne Chemie oder Schadstoffe. Dafür arbeiten sie mit vielen Fachleuten, Biologen, Ärzten und Forschern zusammen. Aus diesem Grund kannst Du Koipon Produkte ohne Bedenken für Fische und Wasserpflanzen auch regelmäßig anwenden.

Warum muss ich den Schlamm vom Teichgrund entfernen?

Ablagerungen von Fischkot, Futterresten, Algen und anderem Schmutz wie Laub oder Pollen bilden am Grund Deines Teichs eine Schicht aus Schlamm. Dieser Schlamm wird nach einer gewissen Zeit anfangen zu faulen und dem Wasser den Sauerstoff entziehen. Ohne genügend Sauerstoff im Wasser ist das pH-Gleichgeweicht des Teiches beeinträchtigt und die Gesundheit Deiner Fische und Wasserpflanzen wird negativ beeinflusst. Im schlimmsten Fall sterben die Lebewesen in Deinem Teich.

Klares Teichwasser mit Algen am Grund

Auch wenn Dein Teichwasser klar ist, bilden sich am Grund Schlamm und Algen, die nicht schön aussehen und die Wasserqualität negativ beeinflussen.

Auch Fadenalgen, die sich vorwiegend am Rand des Teiches bilden, solltest Du regelmäßig mit dem Teichsauger entfernen. Beim Absterben geben sie Stickstoff an das Wasser ab und fördern die Fäulnis des Schlamms. Die Gase, die dabei freigesetzt werden erzeugen einen unangenehmen Geruch und fördern gleichzeitig die Bildung neuer Algen.

Eine Teichpumpe mit Filter kann den Prozess der Schlammbildung verlangsamen, da viele Schmutzpartikel schon durch den Filter entfernt werden, aber nicht komplett vermeiden. Sonneneinstrahlung und Temperaturen beeinflussen die Schlammbildung ebenfalls. Im Sommer wirst Du Deinen Teich daher öfter reinigen müssen, als im Winter.

Wie oft sollte ich den Teichsauger verwenden?

Du solltest Deinen Teich auf jeden Fall im Frühjahr einmal gründlich reinigen. Wie oft Dein Teich dann mit dem Schlammsauger gereinigt werden muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ist Dein Teich von Bäumen oder Sträuchern umgeben, werden Laub oder Nadeln in Deinen Teich fallen und den Verschmutzungsprozess erhöhen. Eine hohe Sonneneinstrahlung erhöht das Algenwachstum. Wenn, Du viele Fische hältst und diese oft fütterst werden auch Ausscheidungen und Futterreste die Schlammbildung begünstigen.

Tipp: Du kannst mit einer Teichfilterpumpe der zu schnellen Verschmutzung entgegenwirken.

Teiche, die vielen dieser Verschmutzungsfaktoren ausgesetzt sind, solltest Du oft reinigen. Manche Experten empfehlen sogar eine Säuberung mit dem Teichsauger von einmal pro Monat. Mindestens aber zweimal pro Saison solltest Du den Schlamm aus Deinem Teich absaugen.

Alternativen zum Teichschlammsauger

Wenn Du keinen Teichsauger kaufen möchtest, kannst Du den Teichschlamm auch per Hand aus dem Teich entfernen, aber das ist eine mühselige und unangenehme Arbeit. Du kannst auch einen Teichschlammsauger mieten. In Baumärkten und Gartencentern oder auch bei vielen Anbietern im Internet kannst Du Dir einen Schlammsauger für eine kurze Zeit ausleihen. Die Mietkosten pro Tag liegen meist zwischen 30 Euro und 90 Euro.

Wasserabsaugpumpen solltest Du nicht verwenden. Sie kann zwar bei ausreichend Leistungskraft viel Schlamm aufnehmen, wird aber Schäden davon tragen. Der Schlamm und größere Schmutzpartikel werden die Mechanik blockieren und die Wasserabsaugpumpe geht kaputt.

Eine andere Alternative sind Teichschlammlöser in flüssiger Form oder als Pulver. Bevor Du einen Schlammentferner kaufst, solltest Du Dich genau über die Inhaltsstoffe informieren. Chemikalien, die den Schlamm lösen und Algen vernichten sind auf Dauer sehr schädlich für Deine Fische und Wasserpflanzen.

Wohin kann ich den Teichschlamm entsorgen?

Da der Schlamm keine chemischen Schadstoffe enthält kannst Du ihn ohne Bedenken in einen Abfluss oder Kanal abführen. Du kannst ihn auch als Dünger für Deine Grünflächen oder Blumenbeete verwenden. Die zersetzten organischen Stoffe sind sehr gute Nährstoffe für Pflanzen. Bedenke aber, dass der Teichschlamm einen fauligen Geruch mit sich bringt, der erst nach einiger Zeit verfliegt.

Gartenteich mit Algen und Schmutz

Teichschlamm und Algen sind guter und nährstoffreicher Dünger für Deinen Garten.

Teichschlammsauger Test-Übersicht

Große Verbrauchermagazine führen immer wieder Tests zu Produkten unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien durch. Diese Tests geben Dir einen tieferen Einblick in die Produkte und können Dir bei der Kaufentscheidung helfen.

TestmagazinTeichsauger Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKein Test vorhanden
Öko TestKein Test vorhanden
Konsument.atKein Test vorhanden
Ktipp.chKein Test vorhanden

Leider gibt es keine aktuellen Tests zu Teichschlammsaugern. Sobald Tests und Ergebnisse zu Teichsaugern vorliegen, werden wir die Tabelle für Dich aktualisieren.

FAQ – Häufige Fragen zu Teichschlammsaugern

Warum muss man den Teichschlamm entfernen?

Der Schlamm, der sich am Grund Deines Teiches bildet, sieht nicht nur unschön aus, er verursacht auch unangenehmen Geruch und entzieht dem Teichwasser den Sauerstoff. Du solltest ihn daher regelmäßig mit einem Schlammsauger entfernen.

Wie entferne ich den Teichschlamm?

Die beste Möglichkeit um Deinen Teich von Schlamm und Schmutz zu reinigen ist ein Schlammsauger. Du kannst den Teichschlamm auch mit der Hand vom Grund abschöpfen, aber das ist eine mühselige Arbeit.

Wie funktionieren Teichschlammsauger?

Teichsauger funktionieren ähnlich wie ein Staubsauger. Sie saugen den Schmutz an und fangen ihn in einem Behälter auf. Je nach Modell musst Du den Behälter entweder manuell entleeren oder der Schlamm wird über einen Abflussschlauch direkt abgeführt.

Welcher Teichsauger ist der beste?

Das kommt auf die Größe Deines Teichs an und wie schnell der Verschmutzungsprozess voranschreitet. Große Teiche, die schnell verschmutzen benötigen einem Teichsauger mit 2-Kammer-System, da sie Dir die Arbeit nehmen und Zeit ersparen den Auffangbehälter manuell zu entleeren. Für kleine Teiche reicht meist ein Teichsauger mit einem Aufnahmebehälter von 25 Liter bis 35 Liter.

Was mache ich mit dem Teichschlamm?

Den Teichschlamm kannst Du entweder in Deinen Beeten als Dünger verwenden oder in einem Abfluss oder in der Biotonne entsorgen.

Wann ist die beste Zeit, den Teich zu reinigen?

Du solltest Deinen Teich mindestens einmal im Frühjahr und einmal im Herbst reinigen. Wenn Dein Teich im Sommer viel Schlamm bildet, solltest Du ihn öfter reinigen.

Weiterführende Quellen

Du willst mehr über Teichpflege erfahren? Klick hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.